Elterngeld plus und Minijob

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade noch in Elternzeit. Bekomme Elterngeld plus. Meine Tochter wurde am 30.6.18 geboren. Das heißt ich bekomme Elterngeld plus bis April 20.

Jetzt habe ich die Möglichkeit einen Minijob zu bekommen und von zuhause zu arbeiten.

450€ darf man ja dazu verdienen und es dürfen nicht mehr als 30h sein. Oder? Sonst wird mir das vom Elterngeld abgezogen.

Die Dame von der Elterngeld Stelle hat mich auf den Elterngeldrechner im INet verwiesen. Da steig ich aber nicht durch. Kennt sich da jemand aus? Dürfte ich mehr verdienen als 450€ oder sogar weniger? Warum soll ich das im inet ausrechnen?

Kann mir jemand helfen?

LG Stormy

1

Das kommt drauf an was du vorher verdient hast. Da ist der Rechner tatsächlich am besten. Wo ist denn dein Problem?

3
Thumbnail Zoom

Mutterschaftsgeld habe ich bekommen. Da habe ich ja angeklickt. Was muß ich jetzt bei Elternteil 1 und 2 angeben? Mein Mann ist Amerikaner und hat keinen Anspruch auf irgendwelche Leistungen. Also bin ich doch Elternteil 1 oder?

4

Ja genau, du bist Elternteil 1

weitere Kommentare laden
2

Ganz einfach erklärt, dient das EG ja dazu die Lücke zu füllen, die dir dadurch entsteht, dass du zuhause bist. Wenn du jetzt für 450€ arbeiten gehst, ist die Lücke natürlich um 450€ zu deinem vorherigen Einkommen kleiner. Also könnte es sein, dass du weniger EG bekommst. Aber das rechnest du wirklich am besten über den EG-Rechner ist.