Frisch schwanger-Wie ist nun der Ablauf im Job (Lehrer NRW)?

    • (1) 15.09.19 - 14:07

      Hallo zusammen,

      ich teste seit Mittwoch positiv und die Tests werden immer stärker. Meine Periode hätte ich Freitag bekommen müssen, heute bin ich ES+15.

      Ich weiß, dass jederzeit noch was passieren kann, daher bin ich erstmal noch vorsichtig....

      Aber: Wie läuft das ab, wenn man in der Schule als Lehrerin arbeitet? Ich bin Sek I Lehrerin und unterrichte Kinder zwischen 10 und 16 Jahren. In meiner eigenen 5.Klasse sind einige drin, die noch 9 Jahre alt sind.

      Muss ich erst zum FA eine "Bestätigung" holen, dann zum Schulleiter und dann zum Amtsarzt? Bin gerade planlos #gruebel

      Einen schönen Sonntag euch :-)

      • (2) 15.09.19 - 14:29

        Hallo!

        Ich bin auch Lehrerin in NRW und mittlerweile in der 32.ssw schwanger. Also ich habe erstmal den ersten Termin beim FA abgewartet und dann eine Bescheinigung über die Schwangerschaft bekommen. Ich habe dann sofort beim BAD meiner Stadt angerufen und einen Termin ausgemacht. Du bekommst in der Regel innerhalb von 1 Woche ein Termin für die amtsärztliche Untersuchung. Währenddessen habe ich dann der Schulleitung Bescheid gesagt und wurde nachdem wir gemeinsam die Gefährdungsbeurteilung ausgefüllt haben sofort noch am gleichen Tag nach Hause geschickt. Du bist dann erstmal so lange frei gestellt von der Schule bis du die Ergebnisse von der Untersuchung erhalten hast. Solltest du keinen ausreichenden Schutz haben gegenüber sämtlichen Kinderkrankheiten bekommst du ein Beschäftigungsverbot für eine bestimmt Zeit. Ich durfte jedoch sofort wieder arbeiten.
        Also 1.FA Termin, 2.Termin beim BAD und Schulleitung Bescheid sagen, 3.Ergebnisse abwarten!

        Lg

        • (3) 15.09.19 - 14:36

          Ganz lieben Dank für deine Antwort! Das hilft mir weiter...

          Könnte ich dann nicht schon beim Amtsarzt anrufen, damit der Termin zeitig ist? Ich weiß, ich sollte an mich denken, aber ich habe eine 5.Klasse eingeschult und irgendwie will ich die nun nicht 2 Wochen "alleine" lassen, wenn das mit dem Termin dauert :-)

          • (4) 15.09.19 - 14:41

            Ja genau so habe ich es auch gemacht! Ich habe erstmal den FA Termin abgewartet da ich auch wirklich den Herzschlag sehen wollte und als dann alles ok war habe ich beim Amtsarzt angerufen und den Termin gemacht. Die Schulleitung hat es dann einige Tage später erfahren und fand es super, dass der Termin auch so zeitnah war.

      (5) 15.09.19 - 16:18

      Ich kann verstehen, dass du deine neue Klasse nicht sofort alleine lassen willst. Bei so großen Kindern ist das auch nicht unbedingt erforderlich, direkt was zu sagen. Du kommst ihnen ja auch nicht so nahe wie z.B. in einer Krippe.
      Ich habe es beim ersten Kind erst in der zwölften, beim zweiten Kind sogar erst in der 15. Woche gesagt. In der Zwischenzeit könntest du beim Frauenarzt schon mal deine Immunitäten prüfen lassen.

      Hallo,
      ich habe es bei beiden Schwangerschaften anders gemacht. Ich war erst beim Frauenarzt, dann habe ich mit meinem Schulleiter gesprochen ( finde ich persönlich fairer), er hat sich um den Papierkram gekümmert und dann habe ich den Amtsarzt angerufen. Die Bezirksregierung braucht übrigens auch eine Bescheinigung mit dem errechneten Geburtstermin, damit sie den Beginn des Mutterschutzes ausrechnen können. LG

    • Hallo!

      Du musst nicht erst zum Frauenarzt, deine Aussage, dass der Test positiv war, reicht erstmal. Informiere gleich morgen früh die Schulleitung und vereinbare einen Termin beim Betriebsarzt. Bis dahin wirst Du wahrscheinlich freigestellt, der Rest hängt von deinem Immunstatus ab. Mit etwas Glück darfst Du danach normal weiterarbeiten.

      (8) 15.09.19 - 18:47

      Bei ES+15 würde ich in der Schule noch gar nichts sagen, sondern zum Frauenarzt und dann noch min 1-1,5 Monate warten und es dann in der Schule bekannt geben.

      • (9) 16.09.19 - 06:17

        Würde ich auch so machen.
        Grad bei so großen Kindern ist das Risiko jetzt nicht so hoch.
        Man sollte da nicht gleich in Panik verfallen. Sonst müsste man sich daheim einsperren und nicht mehr einkaufen gehen denn auch da kann man sich mit was anstecken.

    Hallo,

    kennst Du Deinen Immunstatus denn nicht? (Röteln etc.) Welche genaue "Gefährdung siehst Du denn bei der Sek I?

    Liebe Grüße Andrea

    • Hey!

      Ich bin eigentlich gegen alles geimpft, daher bin ich ja unsicher, man könnte echt noch warten. Weiß von meiner Freundin, dass es bei uns hauptsächlich um die unteren Stufen geht, wenn dort noch Kinder unter 10 drin sind. Und da bin ich Klassenlehrerin...
      Ich rufe einfach mal beim FA an und frage.

      Danke :-)

Top Diskussionen anzeigen