Steuerbescheid

    • (1) 18.09.19 - 19:14

      Wir haben Ende Mai die Steuererklärung für 2018 eingereicht. Bisher haben wir noch keinen Bescheid erhalten. Letzte Woche habe ich beim Finanzamt angerufen, weil sich eine Änderung ergeben hatte und ich wissen wollte, wo ich das angeben könne.
      Die Sachbearbeiterin meinte, unser Bescheid sei bereits erstellt, sie könne ihn aber nicht mehr einsehen. Nun warte ich seitdem bereits eine Woche, aber weder ist etwas mit der Post gekommen noch elektronisch. Ist es normal, dass das so lange dauert? Und weiß jemand, wieso sie gar nichts dazu sagen und den Bescheid nicht mehr sehen konnte?

      • Das klingt seltsam. Wieso sollte das Finanzamt den nicht mehr sehen können?

        Wenn ein Einspruch kommt, wie wird der geprüft, ohne sehen zu können, was festgesetzt wurde?

        Ich würde nochmal anrufen. Es ist eher nicht normal, dass das so lange dauert. Zwischen dem Druckdatum und der Ankunft liegen meist nicht mehr als 3 Werktage.

        • Heute kam tatsächlich eine Mail, dass der Bescheid elektronisch abrufbar sei. Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, frage mich aber nach wie vor, warum das so lange gedauert hat. Nun warte ich noch auf den Bescheid per Post und auf die Nachzahlung, die hoffentlich in den nächsten Tagen auf dem Konto ist.

      Bei uns sind es ca 2 Wochen zwischen fertiger Bearbeitung und maschineller Erstellung des Bescheides. Sobald er erstellt ist, kommt er meist am nächsten Tag.

          • (7) 20.09.19 - 08:16

            Hallo,
            bin selbst beim Finanzamt tätig. Wenn ich heute eine Steuererklärung bearbeite, ist es tatsächlich so, dass ich an den beiden nächsten Werktage keinen Zugriff und keine Ansicht auf den Steuerbescheid bzw. die vorausgegangene Prüfberechnung habe und man somit keine Aussage bezüglich des zu erwartenden Guthabens machen kann. Ist doof, ist aber leider so.

            Gruß Sammy

Top Diskussionen anzeigen