Beamtin Elterngeld Beschäftigungsverbot

Hallo Ihr Lieben, ich hatte kürzlich meinen Elterngeldantrag eingereicht und muss laut Sachbearbeiterin einige Sachen nachliefern. Diese ist nun allerdings nicht mehr erreichbar. Vielleicht hatte jemand eine ähnliche Situation und/oder kennt sich aus. Ich war während der Ss im Beschäftigungsverbot, habe allerdings weiterhin normales Gehalt bezogen u diese Abrechnungen auch mit eingereicht. Allerdings soll ich der Stelle noch das formular" Bescheinigung für Beamtinnen (...) über die Zahlung von beamtenrechtlichen Bezügen während des beschäftigungsverbotesnach der Geburt eines Kindes" -vom Dienstherren ausgefüllt - vorlegen. Meine bezügestelle weiß auch nicht weiter

Nach der Geburt war ich nat. Nicht mehr im besch.verbot. weiß jemand ob das ein Versehen der elterngeldstelle ist, oder was da konkret bescheinigt werden soll? Danke und bleibt gesund

1

Nein das ist kein Versehen, denn der Mutterschutz nach der Geburt ist ein Beschäftigungsverbot.

Du musst einfach das Formular ausfüllen lassen. Schau nochmal im Internet nach diesem.