Elternzeit beim Amt nicht angegeben

Hallo ihr Lieben, ich habe glaube ich
Ein kleines Problemchen ich bin in der Ausbildung und habe 7 Wochen vor antritt meine elternzeit beantragt. Und mit der Geburt meines Sohnes am 31.03.2020 diese angetreten allerdings wollte ich morgen alle Anträge weck schicken und hatte nochmal was im Internet recherchiert und da bin ich zufällig darauf gestoßen das man 7 Wochen vor antritt der elternzeit auch beim Amt Bescheid geben muss sofern man vom Amt Leistungen bezieht und das tuhe ich nämlich für meine Freundin Und zwar mit (Arbeitslosengeld 2.)

Könnt ihr mir sagen ob das stimmt?

Was ich jetzt machen muss?

Und was eventuell auf mich zukommt?

1

muss angegeben werden - morgen nachholen.
Kopf in den Sand bringt nix

2

Beziehst du nun selbst Leistungen oder deine Freundin? Verstehe deinen letzten Satz nicht so ganz.

Die Elternzeit ist in der Regel aber nicht relevant fürs Amt. Da du ja in Ausbildung bist, stehst du dem Amt ja eh nicht zur Vermittlung zur Verfügung.
Du musst dem Amt aber mitteilen, dass du schwanger bist und nach der Geburt teilst du mit, wann das Kind geboren wurde, damit es in die Bedarfsgemeinschaft aufgenommen wird.
Dann teilt das Amt dir mit, was du noch alles einreichen musst. Du müsstest ja dann auch Mutterschaftsgeld plus einen AG-Zuschuss zum Mutterschaftsgeld erhalten haben. Die Unterlagen darüber sind beim Amt vorzulegen, falls nicht schon längst geschehen 🙂

Das Elterngeld und das Kindergeld wurde ja noch nicht ausgezahlt. Ruf also morgen beim Amt an und teile alles Nötige mit, was du noch nicht mitgeteilt hast. Dann kann dein Sachbearbeiter bei der Elterngeldstelle und der Familienkasse noch rechtzeitig einen Erstattungsanspruch anmelden - falls nicht schon geschehen.

Also alles halb so wild. Da brauchst du keine Angst haben.