Elternzeit / Elterngeld plus

Hallo zusammen,

ich brauche dringend etwas Unterstützung bei der Beantragung von Elterngeld.

Ich habe nach der Aussteuerung bei der Krankenkasse Arbeitslosengeld erhalten. Mein Arbeitsverhältnis ruht nur, daher habe ich dort 3 Jahre Elternzeit eingereicht.

Nun wurde mir rückwirkend volle Erwerbsminderungsrente zugesprochen.

Soweit ich weiß, ist man ja solange man im Elterngeldbezug ist krankenversichert. Daher wollte ich Elterngeld plus beantragen, damit der Mindestbeitrag ab Elterngeld über den doppelten Zeitraum ausgezahlt wird.

Ist es richtig, dass ich jetzt 3 statt 2 Basiselterngeldmonate ankreuzen muss, da mein Kind 1 Woche vor ET geboren wurde? Die übrigen Monate kann ich dann in Elterngeld plus umwandeln?

Oder kann ich Basiselterngeld beantragen und das über den längeren Zeitraum hälftig auszahlen lassen?

Mein Kind ist jetzt 10 Wochen alt und ich muss den Antrag dringend fertig machen.

Es wäre toll wenn ich Tipps bekommen würde.

Danke, viele Grüße
Grisu

1

Wenn du einen laufenden Arbeitsvertrag hast, dann bist du die gesamte Elternzeit beitragsfrei versichert. Das nur vorab.

Beim Elterngeldantrag: wenn dein Mutterschutz in den 3. Lebensmonat deines Kindes hinein geht musst du 3 Monate Basiselterngeld und im Anschluss 18 Monate Elterngeld Plus ankreuzen.