Erneut Schwanger zum Ende der aktuellen Elternzeit

Hallo liebe Community ūüôč‚Äć‚ôÄÔłŹ

ich h√§tte mal eine theoretische Frage die wahrscheinlich nicht so einfach zu beantworten ist. Ich bin eigentlich noch in Elternzeit bis zum 26.06 und habe 500‚ā¨ Elterngeld bekommen (30% auf 2 Jahre). Nun musste ich aufgrund der aktuellen Coronakrise die elternzeit um 3 Monate verl√§ngern, da die Kita ja geschlossen hat. Diese 3 Monate sind unentgeltlich, da sie ins 3 Jahr fallen. Wir planen aber bereits ein weiteres Kind, sind auch konkret dabei (ihr wisst schon :p). Jetzt √ľberlege ich wie das w√§re, wenn ich innerhalb dieser 3 Monate schwanger werden w√ľrde. Da ich im Zahnmedizinischem Bereich t√§tig bin, w√ľrde ich ein Besch√§ftigungsverbot bekommen (so war es in den anderen beiden Schwangerschaften auch). Wie ist das denn mit der Berechnung wenn ich von Elternzeit ins Besch√§ftigungsverbot und dann wieder in die elternzeit gehe ?? Ist halt alles nur theoretisch aber vllt hat ja jemand einen √§hnlich Fall.

Vielen Dank schon mal ūüėä

1

Also du kannst wegen eines BV deine Elternzeit nicht vorzeitig k√ľndigen. Das BV beginnt dann danach.
F√ľr das neue Elterngeld werden wieder 12 Monate vorm neuen Mutterschutz genommen. Also wenn du zb im Dezember in Mutterschutz gehen w√ľrdest, w√ľrden dir Oktober und November mit deinem Gehalt aus dem BV angerechnet werden und die restlichen 10 mit 0 Euro