Lohn- und Gehaltsanpassung während Schwangerschaft

Hallo Mädels,

ich bin schwanger und gehe ab 01.06. offiziell in den Mutterschutz, bin aber schon seit dem 13. Mai Zuhause (Resturlaub).

Wir bekommen mit dem Maigehalt immer eine Lohn- und Gehaltsanpassung von 2,5%. Diese zahlt der AG jedes Jahr freiwillig, gab es bisher aber immer. So auch diesen Mai.
Ich habe jetzt allerdings keine bekommen, sondern mein normales Gehalt wie die letzten Monate auch und auf meiner Abrechnung steht auch nichts von dieser Erhöhung. Ich weiß aber von Kollegen, dass es diese Anpassung gab und diese meine Kollegen auch bekommen haben.

Ich finde es etwas unfair, auch wenn der AG diese ja freiwillig zahlt, und frage mich, ob ich keine bekomme, weil ich schwanger bin und am 01.06. in den Mutterschutz und dann Elternzeit gehe? An meiner Arbeit liegt es, glaub ich nicht, so hat es sich in den letzten Monaten nämlich nicht angehört...
Greift hier nicht auch das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz?

1

Wenn alle diese Anpassung bekommen steht sie dir auch zu.

2

Das sehe ich auch so!

Die Erhöhung ist wohl leistungsbezogen, aber mir wurde mehrfach gesagt, dass meine Leistungen gut sind und meine Vorgesetzte ist traurig, dass ich "gehe". Ich habe meine Vertretung gut eingearbeitet und war bis zum Schluss da und habe mich auch nicht krankschreiben lassen, so wie es andere Kollegen kurz vor dem Mutterschutz gemacht haben...

Am Dienstag rufe ich meine Vorgesetzte an und spreche mit ihr...