Resturlaub vor Muschu nehmen?

Hallo ihr Lieben,
Bin neu hier und ich hoffe die Frage gab es nicht schon irgendwo.. 😅🙈

Habt ihr euren Resturlaub noch vor dem Mutterschutz genommen?
ET ist der 27.12. und zum Muschu hĂ€tte ich (wenn alles so bleibt) noch 7 Tage Resturlaub ĂŒbrig.
Ich weiß auch dass der Urlaub nicht verfĂ€llt und bestehen bleibt bis nach der Elternzeit. Mich wĂŒrde nur interessieren wie ihr das so gehandhabt habt (gerade wenn es nur noch wenig Resturlaub ist zum Jahresende hin) đŸ€—

Viele GrĂŒĂŸe :)

1

Guten Morgen :)
Ich bin im April in den Mutterschutz gegangen und hatte ĂŒberlegt, meinen kompletten Urlaub vorher zu nehmen.
FreundInnen mit Kindern haben mir geraten, Urlaub aufzuheben. Z.B. fĂŒr Kita-Eingewöhnung oder um einfach mal fĂŒr sich einen Tag Urlaub zu nehmen.
Ich habe elf Tage ĂŒbrig und fange im Juni nĂ€chstes Jahr wieder an zu arbeiten. Ich freue mich jetzt schon, dass ich zwei Wochen Urlaub gespart habe, die ich nĂ€chstes Jahr nehmen kann.

2

Hi. Ich werde den nicht nehmen. Bin noch im BV und gehe noch 2 Wochen arbeiten bis mein Mutterschutz beginnt. Das möchte ich auch, weil ich meine Sachen auf der Arbeit gerne noch ordentlich ĂŒbergeben möchte. Bzw. was auch zu erklĂ€ren kann. Kenne aber viele die noch ihren Urlaub vorher nehmen. Ob du den Urlaub den du in der Mutterschutzfrist ansammelst, vorher nehmen darfst musst du mit deinem Chef klĂ€ren. Vg

3

Ich habe glaube ich inkl. Urlaubsanspruch wÀhrend des Mutterschutz 17 Tage mit genommen.
Nach meiner Elternzeit wurden die 17 Tage Vollzeit Anspruch auf 23 Tage Teilzeit Anspruch umgerechnet. Ich hatte dadurch viel Urlaub ĂŒbrig was echt toll war. Mein Mutterschutz hat damals Anfang Dezember angefangen und im Winter noch frĂŒher zuhause zu sein, hĂ€tte mir nichts gebracht.
Dieses Mal geht mein MuSchu Mitte August los, ich werde aber da ich eh nur tÀglich 4 Stunden im Homeoffice arbeite, auch wieder ein paar Urlaubstage aufheben.

4

Ich habe meinen Urlaub in beiden Schwangerschaften komplett vorher noch genommen, sodass ich einmal drei Wochen und einmal vier Wochen vor Mutterschutzbeginn schon zu Hause war.

Mir war diese Zeit wichtiger als Urlaub aufzuheben. So hatte ich noch etwas Zeit fĂŒr mich, konnte Dinge tun, die mit Kind vielleicht nicht mehr so einfach sind oder fĂŒr die man erstmal keine Zeit mehr hat, konnte klar Schiff machen und alles vorbereiten usw.

Wenn es auf der Firma wieder los geht, bekomme ich ja neuen Urlaub, daher ist mir persönlich der Resturlaub nicht wichtig. Aber das sieht jeder anders 😊

5

Ich stelle mir die Frage nicht ^^

Aber ich glaube du kannst es auch ein bisschen von deinem Wohlbefinden abhÀngig machen- wenns dir gut geht heb den Urlaub ruhig auf :)

6

Ich gehe Ende Juli in den MuSchu und habe dann noch 3 Wochen Resturlaub. Ich nehme ihn nicht vor, sondern direkt nach dem MuSchu. So verlÀngert sich die Zeit, in der ich noch volles Gehalt bekomme, bevor ich ins Elterngeld rutsche. Danach gehe ich dann evtl. in Elternzeit.

Viele GrĂŒĂŸe
Nessa mit Bauchzwerg 26+6

27

Das hört man sehr selten, die Frage stelle ich mir aber auch gerade. :)
Bei der Elterngeldstelle meinten sie nur, dass man da ganz sicher sein muss, alles rechtliche ordentlich geklĂ€rt zu haben bzgl. zum Beispiel KĂŒndigungsschutz... und dass man sehr aufpassen muss, nicht die Elterngeldmonate und die Urlaubsmonate zu vermischen, da man sonst AbzĂŒge bekĂ€me. Das ist scheinbar hauptsĂ€chlich der Fall, wenn das Kind vor ET zur Welt kommt. Das schien mir doch alles sehr kompliziert, weshalb ich ĂŒberlege, lieber nĂ€chstes Jahr nach der Elternzeit noch Urlaub (mit vollem Gehalt) zu nehmen. Gebrauchen kann ich es dieses und nĂ€chstes Jahr. ;)

Hast du dich dazu schon schlau gemacht? Gibt es Risiken, die du kennst bzw. auf was achtest du?

Viele liebe GrĂŒĂŸe

28

Hmm... ich wĂŒsste jetzt spontan nicht, wo da die Gefahren lauern, wenn man die Grundfegel verstanden hat. Vielleicht ĂŒbersehe ich aber auch etwas? Bei der Elterngeldberatung wurde ich darauf nicht angesprochen, habe das mit dem Urlaub aber damals auch noch nicht so geplant und daher nicht konkret erfragt.

KĂŒndigungsschutz lĂ€uft bis 4 Monate nach Entbindung. Das deckt also i.d.R. Muschu+2 Monate ab. Das wĂ€re nur anders, wenn man nach der Entbindung 12 Wochen MuSchu hĂ€tte. Aber selbst dann passen 3 Wochen Urlaub noch lĂ€ssig rein.
FĂŒr mich persönlich spielt das aber keine Rolle, da ich nicht so einfach gekĂŒndigt werden kann.

Das mit den Anspruchsmonaten muss man sich in der Tat angucken. Bei uns die die Lage aktuell etwas speziell, da mein Mann vor kurzem arbeitslos wurde und gerade neu sucht. Wenn er bis zur Entbindung nichts neues findet, dann wird er in Elternzeit gehen und ich gehe nach MuSchu + Urlaub wieder arbeiten. Findet er Arbeit gehe ich in Elternzeit. In dem Fall muss ich dann schauen, wenn bei mir ja die Elterngeldansprichsmonate ab Geburt laufen (da bekomme ich dann ja aber noch Mutterschaftsgeld), danach dann Urlaub (Gehalt) und erst dann wĂŒrde ich Elterngeld in Anspruch nehmen. Klar, wenn man da beim Beanteagen was falsch macht und doppelt beantragt (also Elterngeld wĂ€hrend Urlaub oder so), dann ist das verkehrt und gibt AbzĂŒge. Falls das Kind vor ET kommt muss man wissen, dass das MuSchuG regelt, wie lang der MuSchu dann wird. Einfach gesagt, die Tage, die das Kind vor ET kommt, werden hinten auf die 8 Wochen drauf geschlagen (dann ist man bei der Frist wieder beim ursprĂŒnglichen Datum). Bei echten FrĂŒhgeburten oder Mehrlingen sind es 12 Wochen nach Entbindung.
Es ist aber ja auch zulĂ€ssig Elternzeit zu teilen. Mein Mann könnte die ersten 4 Monate nehmen und dann danach. Man muss es nur sauber beantragen. Meine Beratungsstelle hatte mir angeboten, ich soll alles ausfĂŒllen und dann da wieder hin kommen. Dann gucken wir zusammen, ob alles richtig ist. Das werde ich auf jeden Fall machen.

weitere Kommentare laden
7

Hallo nunu,

ich hatte noch 20 Tage Urlaub, die ich eigentlich komplett vorher genommen hÀtte.
Die Personalabteilung hat mich aber darauf hingewiesen, dass sich der ET ja verschieben kann und sich dadurch ggf der Urlaubsanspruch im schlechtesten Fall verkĂŒrzt.

Mir ging es zwar super, aber ich fand auch den Gedanken toll, etwas frĂŒher zu Hause sein zu können.

FĂŒr mich hat sich die Sache dann aber von selbst erledigt, weil ich kurzfristig ins BV gehen musste und nun bin ich ganz froh, nĂ€chstes Jahr noch zusĂ€tzlich 20 Tage Urlaub zu haben.

8

ErgĂ€nzend lĂ€sst sich noch sagen, dass ich mich rĂŒckblickend vermutlich geĂ€rgert hĂ€tte, den Urlaub komplett genommen zu haben, da man durch Corona ja eh ziemlich eingeschrĂ€nkt war. Ich hĂ€tte meinen Urlaub also eh nicht so nutzen können, wie ich es ohne Corona wahrscheinlich getan hĂ€tte.

10

Da hat dir die Personalabteilung aber was falsches gesagt. Es sind ja 6 Wochen MuSchu vor der Geburt und 8 Wochen danach.
Kommt dein Kind z.B. eine Woche frĂŒher zur Welt, ist diese Zeit nicht verloren. Diese wird dann an die 8 Wochen nach der Geburt dran gehangen, so schreibt es das Gesetz.
Gehst du sogar ĂŒber den ET, verlĂ€ngert sich dein MuSchu um diese Zeit. D. h. du hĂ€ttest dadurch ggf. sogar mehr Urlaubsanspruch.
Da du ja eh im BV bist vielleicht nicht mehr so relevant, aber schon wichtig dass alles korrekt von deiner Personalabteilung berechnet wird.

weiteren Kommentar laden
9

Ich habe all meinen Urlaub und Überstundenfrei vor dem Muschu genommen. Komplett rausgehauen. So hatte ich nochmal 5 Wochen mehr frei.

11

Also in österreich ist es so, wenn man vor muschu 5 Tage die Woche arbeitet und danach nur noch 3 Tage zb., dann wird dein urlaub nicht in Std. Umgerechnet und dann gerecht auf die neuen Std./Tage verteilt, sondern dann hast du auf einmal weniger Urlaubstage als du mitgenommen hast wenn du wieder zurĂŒck kommst). Bei 5 tagen dann nur noch 3 in diesem fall... Also ein Nachteil fĂŒr dich!
Wenn du wieder gleich viele Tage arbeitest danach, dann bleiben die urlaubstage gleich (wenn du jedoch danach weniger Std. Hast aber 5 Tage resturlaub, dann sind es trotzdem nur 5 tage)...
Ich hoffe das war halbwegs verstÀndlich.

Ich wĂŒrde mich da genau erkundigen (vor allem wenn du in DE wohnst ob das hier auch der Fall ist)?!