Elternzeit bei Zwillingen

Hallo ihr Lieben,

es ist echt zum verrĂŒckt werden🙈. Hab schon bei der Service Nummer des Bundesministerium fĂŒr Familien telefoniert, die auf Elternzeit spezialisiert sind jedoch auch hier wusste man nicht wirklich weiter. Unser Fall ist wohl doch spezieller mit den Twins. Und auch etwas seltener das mein Mann 1 Jahr EZ nehmen wird.😂

Ich schildere mal mein Anliegen:
Ich bin mit Twins schwanger. ET ist der 13.08.20

Ich werde nach der Geburt 1 Jahr in EZ fĂŒr Kind 1 gehen (inklusive MuSchu).

Mein Partner möchte gerne nach der Geburt die zwei Partnermonate fĂŒr Kind 1 in Anspruch nehmen.
Danach geht er 10 Monate arbeiten und möchte dann 1 Jahr Elternzeit fĂŒr Kind 2 nehmen. Wenn mein Partner jetzt direkt alles in einen Antrag angegeben muss (aufgrund der 24 Monate Bindungszeitraum) wĂŒrde das ja bedeuten, dass mein Partner keinen „KĂŒndigungsschutz“ zwischen den Partnermonaten fĂŒr Kind 1und dem Jahr Elternzeit fĂŒr Kind 2 hat.

Wir möchten gerne wissen ob mein Partner aufgrund des 24 monatigem Bindungszeitraumes, die Partnermonate fĂŒr Kind 1 und das eine Jahr Elternzeit fĂŒr Kind 2 direkt in einem Antrag beim Arbeitgeber bekannt geben und einreichen muss?

Da es zwei Kinder sind, kann man doch die EZ fĂŒr das zweite Kind 7 Wochen vorher beim AG angeben ? Oder wĂŒrde die EZ verfallen wenn man nicht fĂŒr beide es direkt einreicht?


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


Liebe GrĂŒĂŸe und vielen Dank 😊
Maxime

1

Ihr könnt die Elternzeit fĂŒr die beiden Kinder unabhĂ€ngig voneinander anmelden. Also fĂŒr das erste Kind 7 Wochen vor ET und fĂŒr das zweite Kind 7 Wochen vor Antritt.

Bedenke aber, dass ihr pro Kind nur maximal 24 Monate auf den Zeitraum zwischen dem 3. und 8. Geburtstag ĂŒbertragen könnt. Wenn du also nur ein Jahr Elternzeit nimmst und auch nicht vor hast, das erste Jahr vom zweiten Kind vor dem 3. Geburtstag zu nehmen, verfallen dir 12 Monate. Klar du hast dann immer noch 48 ĂŒbrig, aber das solltest du im Hinterkopf haben.

Schade, dass das Ministerium sowas nicht weiß!

Die Partnermonate sind ĂŒbrigens Elterngeld und nicht Elternzeit!

2

Hey Nonja,

Danke dir fĂŒr deine Antwort.

So wie ich das verstehe kann mein Mann die 2 Partnermonate getrennt anmelden. Jedoch kann der Arbeitgeber „ablehnen“ da er das eine Jahr EZ nicht im Bindungszeitraum mit den Partnermonaten zusammen angegeben hat oder?

Ja uns werden ein paar Jahre verfallen. Jeder wĂŒrde gern ein Jahr EZ nehmen. Und dann eventuell spĂ€ter nochmal.

Liebe GrĂŒĂŸe.

3

Nochmal: Partnermonate gibt es nur beim Elterngeld, nicht bei der Elternzeit. Von daher, ja er kann in verschiedenen Monaten Elternzeit anmelden und diese mĂŒssen nicht zusammenhĂ€ngen.

Aber ich dachte, er will in Lebensmonat 1 und 2 vom Baby in Elternzeit gehen und dann spĂ€ter noch mal fĂŒr ein Jahr die Elternzeit von der großen Tochter in Anspruch nehmen oder?
Wieso sollte er dann die beiden ersten Monate getrennt anmelden?

Und nein, der AG kann nicht ablehnen. Dein Mann nimmt ja erst die Elternzeit fĂŒr Kind 2 und spĂ€ter nochmal fĂŒr Kind 1. Da das unterschiedliche Elternzeiten sind, hĂ€ngen auch die BindungszeitrĂ€ume nich zusammen.

weitere Kommentare laden