Neuer Minijob und krank

Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. wie verhält es sich denn, wenn ich zu Beginn meiner Schwangerschaft einen Minijob neben meiner Vollzeitstelle antrete und mich dann direkt krank melde oder ein BV für den Nebenjob erhalte? Ich habe ja dann noch kein Gehalt für diese Stelle erhalten. Wir mir der Lohn weitergezahlt und wird dieser beim Elterngeld berücksichtigt?
Besteht hier außerdem Kündigungsschutz?

Vielen Dank.

1

Würde es definitiv dann auch direkt sagen dass du schwanger bist, denn dann kannst du auch trotz Probezeit nicht gekündigt werden.
Beim BV tippe ich drauf, dass der AG trotzdem zahlen muss. Kommt auch drauf an was im Vertrag steht, was an Arbeit geleistet werden muss (nur auf Abruf, fest 8 Stunden pro Woche, 20 flexibel im Monat usw.).

3

gekündigt werden nicht aber wenn die probezeit rum ist wird man zu 99% nicht schwanger übernommen

6

Das kommt darauf an, wie der Vertrag gestaltet ist. So pauschal ist die Aussage falsch

weitere Kommentare laden
2

Soweit ich mich erinnere muss der Chef erst den Lohnfortzahlen wenn man länger als 3 Monaten gehalt bezogen hat.

4

Es sei denn du bist Krank geschrieben und nicht im BV.

5

Nein, nach 4 Wochen Beschäftigung.

7

Wird man in den ersten 4 Wochen einer Anstellung krank, greift das Krankengeld.
Ich war mal 14 Tage nach antritt für zwei Wochen im Krankenhaus. Hab dann für die 14 Tage nur 60%bekommen.
Und meine Verdienstausfallversicherung greift erst ab dem zweiten Monat.
War ein sozialversicherungspflichtiger Job