BV bei Mehrlingsschwangerschaft?

Hallo ihr Lieben.

Ich bin ein wenig überfordert grade, ich bin schwanger mit Zwillingen in der 7. Ssw und bis Dienstag noch krank geschrieben wegen überstimulation.
Die Frauenärzte wollen mir kein BV ausstellen 🤷‍♀️
Meiner sagt das muss der AG machen, mit 2 anderen hat meine Hausärztin für mich telefoniert und nachgefragt auch ohne Erfolg. In Hannover würde das wohl niemand mehr machen?!
Ich bin Busfahrerin im Linienverkehr, mit Wochenendarbeiten und Nachtschicht. Gesetzlich gesehen darf ich meine Tätigkeit gar nicht ausüben. Mein AG darf mir keine Ersatzarbeit anbieten wegen Corona.
Und nun 🤷‍♀️ habt ihr einen Rat für mich? Kennt ihr euch damit aus?

1

Und nun muss dich dein Arbeitgeber ins BV schicken. Ganz einfach.

2

Dein Arbeitgeber muss dich sofort nach Mitteilungen der SS ins BV schicken. Falls er sich anstellt wende dich an die diensthabende Aufsichtsbehörde (die sitzen in HH z.B. im Gesundheitsamt) und schildere dort deinen Fall. Die handeln in deinem Sinne und können deinen AG zwingen bestimmte Schritte zu unternehmen. Theoretisch können auch die dich ins BV schicken - ihr Wort sticht das des AG.

Wünsche dir alles Gute!

11

Ich hab vorhin mit der Personalabteilung gesprochen, sie sagt der Arzt muss das machen wir machen das nicht?! Ich weiß nicht warum die sich da alle so anstellen

18

Das ist Quatsch! Auch Personalabteilungen wissen leider nicht alles.
Der Arzt stellt ein BV aus, wenn das Arbeiten die Gesundheit von Mutter und/oder Kind gefährden würde. Und nur dann! Das kann z.B. der Fall sein, wenn Bettruhe benötigt wird, Blutungen da sind oder so.
Wenn der Arbeitgeber keinen schwangerschaftsgerechten Arbeitsplatz für dich hat, dann muss er dich ins BV schicken.
Es muss eine Gefährdungsbeurteilung für deinen Arbeitsplatz erstellt werden vom AG und diese kommt dann zu dem Ergebnis, welche Maßnahme zu ergreifen sind. Die Gefährdungsbeurteilung ist die Pflicht des AG und er muss die machen! In der Haftung ist übrigens der direkte Vorgesetzte. Und zwar persönlich.
Bitte such den Kontakt zur Aufsichtsbehörde und lass dir helfen!

weitere Kommentare laden
3

Darfst du auch nicht tagsüber arbeiten? Dein Arbeitgeber könnte dich ja so einteilen, dass du keine Nachtschichten hast. Ich sehe da jetzt kein Problem sofern du nicht mehr unter der Überstimulation leidest. Auch eine Mehrlingsschwangerschaft ist ja keine Krankheit an sich solange nicht noch etwas dazu kommen sollte.

4

Beruflich "Auto" fahren ist so ne Sache

5

was heisst "so ne Sache"? Falls es gesetzlich verboten sein sollte ist der Fall ja klar. Falls nicht sehe ich irgendwie kein Problem.

weitere Kommentare laden
8

Ich muss hinzufügen das mein Frauenarzt selber gesagt hat das es eine Risiko ss ist. Ich bin durch künstliche Befruchtung endlich nach 12 Jahren schwanger und das möchte ich selber nicht riskieren. Bin auch nicht mehr die jüngste, heute 35 geworden 😣

12

Nach 12 Jahren??? Wow! Glückwunsch!!! 🎉👍

Dann pass ultra gut auf dich auf und rede mit deinem AG: Wenn du nicht fahren darfst als Schwangere, muss ein BV her.

Ich drücke dir fest die Daumen für eine gute Schwangerschaft und wünsch dir alles Gute!! 🍀🍀🍀

15

Danke Miezii ❤
Ich kann es selbst noch gar nicht glauben 😄

weitere Kommentare laden
9

Hallo,
zum Arbeitgeber gehen, die Mehrlingsschwangerschaft bestätigt bekanntgeben. Dann fragen, ob ein Termin beim Betriebsarzt sinnvoll wäre.
Und dann weiterschauen!
Viel Erfolg

10

Vergessen: Der AG muss ja auch erst noch die Zeit bekommen eine Gefährdungsbeurteilung zu verfassen!

17

Danke 👍

weitere Kommentare laden
28

Ganz einfach - Dein AG muss Dich mutterschutzgerecht einsetzen, also ggf. umsetzen oder - wenn das nachweislich nicht möglich ist (Bürojob), ein BV aussprechen.

Deine Ärzte haben damit in Deinem Fall nichts zu tun.

35

Hast du das möglicherweise zu kompliziert für die Personalabteilung ausgedrückt? Wenn du dort erwähnst, dass du risikoschwanger bist mit Mehrlingen und Überstimulation, können die da wahrscheinlich nicht viel mit anfangen und verweisen auf den Arzt.
Mach es kurz und knapp: "Ich bin in der siebten Schwangerschaftswoche. Bitte führen Sie vor meinem nächsten Einsatz eine Gefährdungsbeurteilung mit mir durch."
Daraus sollte sich dann das BV ergeben.
Alles Gute und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🍀

38

Hallo Krokus.

Also von der überstimulation wissen die nichts, mit dem positiven ss test hab ich die gute Dame der Personalabteilung informiert und sie wollte gleich wissen ob es eine normale ss ist oder risiko. Sie war von Anfang an darauf hinaus das ich mir das bv vom Gynäkologen einhole weil sie keine Ersatzarbeit für mich hat.

40

Das ist aber Aufgabe vom AG!

weitere Kommentare laden
43

Danke euch allen für die lehrreichen Informationen.
Ich habe morgen ein Gespräch mit dem Betriebsrat.