Kurzarbeit und dann?

Ich habe es so verstanden dass Kurzarbeitergeld für maximal 2 Jahre gezahlt wird. Wird mich mein AG danach kündigen? Dank Corona denke ich nicht das in in den nächsten Monaten bzw Jahren wieder so arbeiten kann wie vorher. Im Moment sind wir bis März 2021 in Kurzarbeit ( mit 0 Stunden), ich denke aber nicht, das sich bis dahin irgendwas ändert, dann könnte noch bis März 2022 verlängert werden, aber dann... Muss mir mein AG danach eine Abfindung zahlen wenn er mich entlässt oder kommt er darum herum ?
Ich habe schon ein bisschen geschaut nach einem anderen Job, in meinem eigentlichen werde ich wohl nicht wirklich was finden ( wegen Corona und auch zunehmend wegen meinem Alter 😬) Wenn sich was ergibt werde ich natürlich gleich kündigen und einen neuen Job anfangen, wenn aber nicht könnte das in 18 Monaten interessant werden 😬.

LG
Visilo

1

Es gibt kein Recht auf eine Abfindung. Die wird gezahlt, wenn man einen Arbeitnehmer kündigen möchte, aber nicht kann. Wenn Dein AG pleite geht, kann er Dich selbstverständlich kündigen.
Und es ist durchaus möglich, dass Dein AG auch ohne laufende Lohnkosten pleite geht. Schliesslich sind da auch noch Verbindlichkeiten wie Raummieten usw. die bedient werden müssen. Ich würde mich da nicht auf 18 Monaten Kurzarbeitergeld verlassen und ein bißchen nach einem Job schauen, sondern sehr energisch.

Grüsse
BiDi

2

Pleite wird mein AG sicher nicht werden, da muss schon mehr passieren wie ein einfaches Virus, wir( die alten Mittarbeiter) haben aber das Gefühl das man versucht uns auf diese Art und Weise los zu werden. Es arbeiten ja Kollegen, nur sind das ehr die jungen Leute, die erst kurz im Unternehmen sind, uns Alte haben sie kaltgestellt.
Es ist ja nicht so das gar kein Geld reinkommt, es hat sich halt alles durch die Beschränkungen der Regierung verschoben. Einige von uns haben schon im HR angefragt ob es Sinn hat zu warten oder ob wir uns was anderes suchen sollen, bis jetzt hieß es bei jedem wir sollen abwarten und uns nichts Anderes suchen, das sagt auch der BR. Wenn plötzlich wieder mehr erlaubt ist bräuchten sie uns ja, man kann ja nicht alles mit neuen Mitarbeitern besetzen und hoffen das die sich schnell reinfinden.
Im Moment finden wir die Situation noch OK, wir haben fast alle einen Minijob und haben dadurch teilweise mehr Geld wie vor der Kurzarbeit, finanziell ist es also OK, uns interessiert ehr was dann in 18 Monaten sein wird, denn dazu äußert sich weder HR noch BR.