Elterngeld & Mutterschutz

Hallo ihr lieben,

Ich steh grad auf dem Schlauch.
Es steht überall, dass man Elterngeld bis zum dritten Lebensmonat des Kindes stellen soll, die drei Monate werden auch rückwirkend bezahlt. Aber in den ersten 8 Wochen bekommt man doch noch geld von der Krankenkasse und dem AG? Ich hab jedenfalls Geld schon überwiesen bekommen...
Und die zweite Frage: wenn man das Kind früher bekommen hat als der ET dann bekommt man doch trotzdem die Zeit bis zum ET als Mutterschutz bezahlt.. wie funktioniert das?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke im voraus!

1

Du bekommst im gesamten Mutterschutz Mutterschaftsgeld und AG-Zuschuss, egal wie lange er dauert. Im Anschluss dann Elterngeld.

Elterngeld wird ab Geburt beantragt und das Mutterschaftsgeld darauf angerechnet. Das bedeutet hast du 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt, dann bekommst du ab da Elterngeld, also bisschen was für den 2. Lebensmonat und dann den vollen Betrag.

Elterngeld rückwirkend bezahlt für 3Monate heißt halt, wenn du z. B. Erst nach 8 Monaten Elterngeld beantragst bekommst du dieses nachgezahlt ab erst 5. Lebensmonat. Da verlierst du eben Geld, da du zwischen Mutterschutz und dem Zeitpunkt nichts bekommst.