Antrag auf Elternteilzeit an den AG

Hallo,

ich bin neu hier, weil ich nicht weiterkomme.
Es geht um das Schreiben an den AG mit der Info über meine Elternzeit.
Ich möchte gerne 5 Monate Elternzeit nehmen und dann 4 Monate Elternteilzeit mit 25h (vor der SS 40h) ranhängen.
Nun ist die Firma sehr klein (unter 15 Mitarbeitern), wodurch ich ja keinen Anspruch auf Teilzeit habe.
Meine Angst ist, dass mein AG meinen Elternteilzeit-Wunsch ablehnt. Das kann er schließlich. Als wir vor einigen Wochen darüber gesprochen haben, meinte er, dass sie das spontan entscheiden müssen, ob es möglich ist. Das ist aber ja total doof für mich, da ich ja auch planen muss :(
Wenn er dem nicht zustimmt, würde ich meine Elternzeit von 5 auf 7 Monate verlängern (also statt 4 Monate Teilzeit).

Nun stelle ich mir die Frage, wie das genau ablaufen könnte.
Folgendes Szenario:
Ich schicke gleich nach der Geburt den "Antrag" für Elternzeit und Elternteilzeit. Der AG lehnt meinen Wunsch nach Elternteilzeit nach 3 Wochen ab. Nun habe ich aber ja keine Möglichkeit mehr, weitere 2 Monate Elternzeit zu beantragen, da die 7 Wochen Frist ja abgelaufen ist.

Habe ich das verständlich geschrieben?

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen! Bin gerade ziemlich verzweifelt.

LG Lila

1

Du solltest Elternzeit komplett anmelden ( nicht beantragen!). Also für z. B. 2 Jahre. (Wenn du nach dieser Zeit erst wieder vollzeit arbeiten möchtest).
Im gleichen Schreiben beantragst du deine Teilzeit in Elternzeit mit den geplanten Stunden und Verteilung. Lehnt der AG ab bleibst du in Elternzeit und kannst währenddessen woanders Teilzeit arbeiten oder für diese Zeit, bis du eine Teilzeitstelle findest, ALG I beantragen. Geht auch in Elternzeit!