Trainer im Nebenerwerb - wer kennt sich aus ? Steuerberater hier ?

Hallo,

vielleicht ist ja hier jemand der sich damit auskennt und mir weiterhelfen kann:
Ich arbeite hauptberuflich in Teilzeit und würde jetzt gerne nebenher noch Unterricht als Lauftrainer geben. Trainerschein ist vorhanden.
Wie gehe ich das am besten an #gruebel? Melde ich das als Nebenerwerb an ? Was hat das dann für folgen für mich ? Muss ich dann für jeden eine Rechnung erstellen oder reicht es wenn ich Quittungen ausstelle. Reicht es dann die Einkünfte auf der Steuererklärung als "Einkünfte aus selbständiger Arbeit" anzugeben oder was muss ich beachten ?

Ich würde das ganze halt auch erstmal ausprobieren und schauen wie groß die Nachfrage ist. Wie regelmäßig ich das dann machen würde ist natürlich dann auch davon abhängig.
Daher suche ich gerade noch den einfachsten Weg für den Einstieg.

Ich habe leider bis jetzt noch überhaupt keine Ahnung von der Thematik und würde den Weg zum Steuerberater gerne erst gehen wenn ich schon mal ein bisschen im Thema bin und eine Vorstellung habe was es genau werden soll.

Danke schonmal, falls mir hier einer fundiert weiterhelfen kann. :-)

1

Und das Ganze erstmal über einen Verein und damit über die Übungsleiterpauschale zu versuchen, kommt nicht in Frage?

2

Erkundige dich erstmal, was die Versicherungen kosten. Gerade eine Haftpflicht wirst du brauchen. Es kann sein, dass es dann direkt uninteressant wird.

Ansonsten Gewerbe anmelden und schauen wie es läuft.