Elterngeld /Gewerbe, angestellt +450€ Job?

Hallo zusammen 👋🏼
Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Ich bin ganz neu schwanger mit dem zweiten Kind. Vor dem ersten Kind habe ich Vollzeit in einem Betrieb als Angestellte gearbeitet und konnte nach der Elternzeit nicht wie geplant Teilzeit in Elternzeit wieder starten und bin deshalb jetzt noch bei meiner 15 Monate alten Tochter zu Hause. Ich habe mich auch etwas mit meinem Chef zerstritten und möchte dort eigentlich nicht mehr arbeiten. Allerdings möchte ich auch erstmal nicht kündigen, da ich ja so noch bei meiner jetzigen KK versichert bleiben kann und -wenn alle Stricke reißen- nach dem zweiten Kind meinen Vollzeit Job wieder bekommen könnte.

Ich möchte jedoch Geld dazu verdienen (Teilzeit in Elternzeit war ja nicht möglich) und überlege daher ein Gewerbe anzumelden und über eine bekannte Firma Küchenutensilien zu verkaufen. Dies wäre ja sogar für das Elterngeld sehr positiv, da ich den benessungszeitraum so verschieben kann, dass ich das gleiche EG wie bei Kind 1+ Geschwisterbonus bekommen würde. So weit kein Problem.

Jedoch habe ich zusätzlich seit längerem einen 450€ Job im Betrieb meines Mannes und mache dort die Buchhaltung.

Somit hätte ich drei Jobs. Ist das irgendwie problematisch- sowohl im Hinblick aufs Elterngeld als auch generell steuerlich? In Steuerklasse 6 dürfte ich ja nicht kommen, da Einkünfte aus selbstständiger Arbeit separat versteuert werden und der 450€ Job nicht steuerpflichtig ist.