Schwanger in Elternzeit

Hallo ihr Lieben und ein gutes neues Jahr đŸ„ł

Ich hab da mal eine Frage an euch. Vielleicht hatte ja hier jemand so eine Situation. Ich war wÀhrend meiner Schwangerschaft im
BeschĂ€ftigungsverbot, habe also mein Durchschnittsgehalt der letzten drei Monate vor Bekanntgabe der Schwangerschaft, bis zum Mutterschutz, bekommen. Dann eben das Mutterschaftsgeld und nun Elterngeld. Ich nehme ein Jahr Elternzeit. Und nun meine Frage. Wie sĂ€he es denn aus, wenn ich jetzt z.B. in der Elternzeit oder gegen Ende der Elterzeit wieder schwanger werden wĂŒrde. Wir wollen gerne noch ein zweites Kind und auch gerne mit einem nicht so großen Altersunterschied. Ich wĂŒrde dann ja wieder ins beschĂ€ftigungsverbot rutschen, da dies vom Arbeitgeber sofort ausgesprochen wird. Erhalte ich dann wieder den Durchschnittlichen Lohn meiner letzten tatsĂ€chlichen Arbeitsmonate, ohne dass ich zwischen den beiden Schwangerschaften ĂŒberhaupt wieder gearbeitet habe? Also so wie in der ersten Schwangerschaft? Das Elterngeld ist ja deutlich weniger.
Ich hoffe ich habe den Sachverhalt (in SPE 😅😂) verstĂ€ndlich rĂŒber gebracht. Vielen Dank schonmal und liebe GrĂŒĂŸe

1

Also ich habe das damals rein aus Interesse mal fĂŒr mich erfragt da ich auch direkt ins BV gegangen bin bei Bekanntgabe der Schwangerschaft.
Du wĂŒrdest bis Ende der elternzeit nicht ins BV rutschen. Und erhĂ€ltst so lange wie beantragt das elterngeld.
Wenn du dann noch nicht im Mutterschutz angekommen bist bekommst du bis dahin dann BV vom Arbeitgeber und das Gehalt der letzten 3 Monate vor der ersten Schwangerschaft werden genutzt zur Berechnung.
Dann wĂŒrde ganz normal Mutterschutz greifen und dann die neue beantragte elternzeit & elterngeld.

Ich hoff ich hab es verstĂ€ndlich ausgedrĂŒckt.
(Das ist eine Info die mir persönlich gegeben wurde, ich weiss nicht ob es bei allen gleich ist.
Kann ja evtl Bundesland fĂŒr Bundesland anders handeln, oder andere UmstĂ€nde spielen da mit reinđŸ€·â€â™€ïž)

2

Man kann seine Elternzeit wohl aber auch vorzeitig beenden, ich wĂŒrde da mal im Mutterschutzgesetz nachlesen.

3

Vorzeitiges beenden geht aber nur um in den Mutterschutz zu gehen, nicht um ins BV zu gehen!

weiteren Kommentar laden
5

Hallo đŸ™‹â€â™€ïž

Also ich war vor der Geburt im bv an der 12.ssw, bin dann in muschu und in Elternzeit fĂŒr zwei Jahre, habe aber das Elterngeld nur fĂŒr 12 Monate beantragt.
Ich bin dann wieder schwanger geworden, habe meine Elternzeit dann zum neuen muschu beendet, damit ich das muschugeld bekomme und gehe jetzt erneut in eine Elternzeit. Somit bekomme ich auch fĂŒr Kind 2 den gleichen Satz Elterngeld wie bei Kind 1. bzw. sogar etwas mehr da Kind 1 noch unter 2 Jahren ist.
Meine Kinder sind 12 1/2 Monate auseinander
Wenn du noch fragen hast melde dich ruhig
Liebe GrĂŒĂŸe
Jelly