BV aufgrund Schreiben des Bay. Staatsministerium

Thumbnail Zoom

Hallo liebe (bayrischen) Mit-Mamis,

Habe das im Dokument „Informationen zum Mutterschutz im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 – Stand 11. November 2020“ gefunden. Dort habe ich einen Absatz markiert. Ist jemand aufgrund dieses Absatzes (und den aktuellen Kontaktbeschränkungen) ins BV oder Homeoffice geschickt worden? Bzw hat euer Chef den Absatz so akzeptiert?

Danke für eure Antworten ☺️
Baghi 9.SSW

1

Nicht aufgrund dieses konkreten Absatzes, sondern aufgrund der Gefährdungsbeurteilung, da wir ständig wechselnden Publikumsverkehr (Bürger und Kollegen aus anderen Abteilungen). Aufgrund von Platzmangel konnte mir auch kein Einzelplatz angeboten werden, obwohl meine Tätigkeiten es zugelassen hätten.

Ist bei dir denn schon eine Gefährdungsbeurteilung gemacht worden bzw. weiß dein AG überhaupt schon von der Schwangerschaft?

2

Hab’s meinem Chef heute gesagt. Gefährdungsbeurteilung wurde demnach noch nicht erstellt. Glaube auch nicht, dass ich diese zu Gesicht bekommen werde.
In unserer Niederlassung sind wir nur zu fünft und haben auch selten „Besuch“ von fremden.
Meine Kollegen sind aber alle männlich und nehmen es mit Abstand und FFP2-Masken abseits des eigenen Schreibtisches nicht ganz so ernst.

Und das ist das eigentliche was mich nervt. Ich sag’s ihnen immer wieder, aber es sind halt nun mal unverbesserliche Männer 🙄
Deswegen suche ich einen Grund um ins Homeoffice zu kommen.

Meinem „obersten“ Chef (der sitzt in einer anderen Niederlassung) habe ich das mit Masken und Abstand mitgeteilt. Und der denkt jetzt, dass es sich mit einer Rundmail und nochmaliger Ermahnung der Coronamaßnahmen getan hat...

4

Dann sag es deinen Kollegen deutlich.

weiteren Kommentar laden
3

Wende dich am besten an die zuständige Aufsichtsbehörde. Die helfen dir weiter.

6

Guten Morgen :)

du arbeitest im Büro / einer Niederlassung mit lediglich 5 anderen Personen.

Sitzt du mit diesen dauerhaft in einem Büro oder hast du dein eigenes?

Ein BV ist bei sowas eigentlich ausgeschlossen, home office aus "Kulanz" natürlich möglich. Dafür benötigt man aber einen Chef der Vertrauen hat, modern ist und sozial. #schwitz

7

Hast Du ein eigenes Büro? Wenn ja, dann seh ich es eher als schwierig an. Ich kenn aber einen Fall die immer mit den Öffis ins Büro fuhr und keine Möglichkeit hatte mit Auto oder Rad zu kommen. Die wurde als schwangere dann auf Grund des nicht zumutbaren Anfahrtsweg ins HO geschickt. Ob das jetzt einfach die Firma so gemacht hat um gar kein Risiko einzugehen, oder das irgendwo gesetzlich verankert ist weiß ich leider nicht.

Vielleicht hilft der Link für eine Argumentation zu HO.

https://www.baby-care.de/blog/ffp2-maske-in-der-schwangerschaft-gibt-es-da-ausnahmen/

8

Danke!