Hilfe bei Elternzeit Berechnung...

Hallo,
Ich steige nicht so ganz durch das ganz Thema durch.
Wieviel ist Elterngeld plus? Ich würde gerne gemeinsam mit meinem Mann 1 Jahre Elternzeit zusammen nehmen. Was bedeutet das finanziell? Ich Steige nicht ganz durch...

1

Elterngeldplus ist die Hälfte vom basiselterngeld. Mit dem Tool auf der Website vom Ministerium klappt das eigentlich ganz toll.

2
Thumbnail Zoom

https://familienportal.de/familienportal/meta/egr

Schau mal, ob du das mit dem link hinbekommst.
Partnerschaftsbonus ginge auch noch. Müsstet ihr euch mal einlesen, ob das für euch in Frage kommt.

7

Danke!!

3

Habt ihr bei euch so ne Art Beratungsstelle? Wir wären bei einer sozialberatung und die konnten uns durch die Anträge helfen und haben uns zusätzliche Infos geben können woran man noch alles denken kann...
Vielleicht können die euch auch helfen...?

4

>>>Ich würde gerne gemeinsam mit meinem Mann 1 Jahre Elternzeit zusammen nehmen.<<<

Was genau meinst du damit? Wollt ihr beide insgesamt 12 Monate Elternzeit nehmen, die ihr euch untereinander aufteilt oder wollt ihr zusammen ein Jahr zu Hause bleiben?

8

Zusammen ein Jahr zuhause blieben.

13

Könnt ihr euch das leisten?
Es gibt max 22 Monate EG plus( Hälfte vom Basis EG) oder 14 Monate Basis. Wovon dann dein Mann 2 Monate Basis bekommt.
Es bekommt nicht jeder von Euch 12 Monate Geld.

weitere Kommentare laden
5

Ihr könnt zusammen maximal 14 Monate Elterngeld bekommen - der eine 12 Monate, der andere 2 Monate. Wenn ihr gleichzeitig elternzeit nehmt, könnt ihr zB zusammen 7 Monate lange elterngeld bekommen. Danach gibt's dann nix mehr. Oder der eine nimmt die ersten 7 Monate, der andere die nächsten 7 oder wie ihr wollt.
Elternzeit ist unabhängig vom elterngeld. D.h. ihr könnt ein Jahr zusammen Elternzeit nehmen, auch wenn ihr zB nur 7 Monate elterngeld bekommt.
Bei elterngeld Plus bekommt man die Hälfte vom EG, allerdings doppelt so lange.
In der Elternzeit kann man 30 h pro Woche arbeiten. Das wird aber aufs elterngeld angerechnet. Das lohnt sich eigentlich nur bei EG plus.

6

Genau, aber noch zur Ergänzung: um EG zu bekommen MUSS man mindestens 2 Monate EZ nehmen. Das war uns am Anfang nicht ganz klar, wir dachten einer kann auch 12 Monate und der andere nur einen Monat nehmen. Geht aber nicht. Max. 12 Monate und min. 2, insgesamt max 14, wie diese untereinander aufgeteilt werden ist egal.
EG plus ist die Hälfte vom Basis EG.

15

„ Ihr könnt zusammen maximal 14 Monate Elterngeld bekommen - der eine 12 Monate, der andere 2 Monate“

Einer muss MINDESTENS 2 Monate nehmen, es ist nicht verbindlich, sich auf die 12+2-Variante festzulegen!

9

Insgesamt können 14 Monate EG beantragen. Davon min. 2 Monate der andere Partner.

So, der Mutterschutz wird als 2 Monate Basis EG angerechnet. Die restlichen Monate können in EG+ geändert werden.
Sprich es sind insgesamt 20 Monate EG+.
Das heißt, dass je nach dem wer mehr verdient, die "12 Monate" voll nehmen sollte.
Also als Beispiel:
Nimmst du das komplette Jahr EG+ hast du 2x Basis + 10x EG+ und dein Partner hätte noch 10 Monate für sich. Die letzten 2 Monate sind nicht bezahlt.

Die ersten 2 Monate werden aber nicht vom Elterngeld bezahlt, das ist dann das Geld von deiner Arbeit und von der Krankenkasse das Mutterschaftsgeld.

Das EG+ ist die Hälfte des Basis EG.

Bei weiteren Fragen kannst du auch einfach bei der Stelle anrufen. Mir konnten die immer recht schnell weiter helfen.
Die Anträge brauchen halt immer Zeit für die weitere Bearbeitung, aber die können dir alles durch rechnen was sich eher lohnt.

Und falls ihr beide nach der Elternzeit wieder 25-30 Stunden arbeitet, dann könnt ihr da noch einen Bonus beantragen. Weiß aber nicht genau wie der heißt (konnten wir nicht in Anspruch nehmen)

10

Ah, ich habe gerade einen kleinen Denkfehler!
Ich bin von meinen 12 Monaten aus gegangen! Als Paar habt ihr ja 14 Monate.
Entspricht dann 2x Basis EG und 24x EG+

Sind dann quasi 2x Basis + 11 EG+ und dein Partner 13x EG+ (wäre dann die Hälfte für jeden)

11

Super erklärt! Ich habe nur eine kurze Anmerkung.
Stand vier drei Jahren, vielleicht hat sich das mittlerweile auch wieder geändert:
Es ist korrekt, dass der Mutterschutz als Elterngeld Basis genommen werden muss. Das können aber durchaus auch mehr als zwei Monate sein und das ist nur bedingt planbar. Unser erstes Kind kann sechs Wochen zu früh auf die Welt, wodurch ich insgesamt die ersten fünf Monate Elterngeld Basis nehmen musste. Das hat unseren Plan dezent über den Haufen geworfen.

weitere Kommentare laden