Vater Elterngeld beantragen

Guten Morgen ihr Lieben 😊

Es geht darum,dass mein Partner in Elternzeit gehen wird,wenn meine Elternzeit vorbei ist. D.h.,er wird den 13. und 14. LM Elternzeit nehmen.
Mein kleiner wurde Juli '20 geboren.

Es ist doch richtig,dass er dann auch noch Basiselterngeld fĂŒr diese Monate erhĂ€lt oder?
Die Anmeldung der Elternzeit beim AG hat er bereits abgegeben. Sobald er die BestÀtigung vom AG hat,können wir das Elterngeld beantragen, richtig?
Nun fragen wir uns auch,ob wir erneut eine Geburtsurkunde beifĂŒgen mĂŒssen!? Denn die Urkunde,extra fĂŒr Elterngeld,haben wir natĂŒrlich bei meinem Antrag beigefĂŒgt.
Und zu guter Letzt... die Gehaltsnachweise mĂŒssen trotzdem die 12 letzten vor Geburt sein oder?

Fragen ĂŒber Fragen 😅

Ich weiß, wir sind frĂŒh dran,aber dann ist alles schonmal geklĂ€rt 😉

Vielen Dank fĂŒrs Lesen und fĂŒr eure Antworten
Liebe GrĂŒĂŸe 🌾

1

Ja, ihr könnte es dann beantragen.
Zur Sicherheit könnt ihr ja nochmal eine „normale“ Geburtsurkunde mitschicken. Er mĂŒsst ja eh die Vorgangsnummer eintragen, von daher sollte das Amt das ja erkennen.
Ja, es werden auch dann die 12 Monate vor dem Monat der Geburt genommen.
Es ist allerdings nicht unbedingt sinnvoll so frĂŒh die EZ anzumelden, da der KĂŒndigungsschutz erst 8 Wochen vor EZ greift. Man hat es leider schon anders erlebt.

2

Danke fĂŒr deine Antwort 😊
Aber bei einem unbefristeten Vertrag, benötigt man doch einen triftigen Grund jemanden zu kĂŒndigen!?
Zumal ihm ja die EZ,so wie jedem anderen,zusteht đŸ€·â€â™€ïž

3

Klar, aber finden kann man den immer und am Ende geht es nur um die Höhe des Geldes.
Hab dies leider gerade mit einer ehem. Mitarbeiterin unserer Firma erlebt, ĂŒbrigens Juristin.

weitere Kommentare laden