Mobbing? Psychotherror?

Hallo
Ich bin psychisch krank, leide an teils schweren Depressionen, war einige Male in der Klinik
Ich arbeite seit 14 Jahren in einem pflegeheim, im Moment kaum mehr Leute, viele kündigen oder Krankenschein.
Der Umgang der Leitungsebene ist fragwürdig. Mir geht es psychisch grade sehr schlecht, wollte keinen Krankenschein machen weil ich wusste die haben eh kein Personal. Ich habe das gestern der Chefin gesagt das ich probiere mit dem Solang es geht, die meinte sie könne mir die Entscheidung nicht abnehmen aber ich solle ihr das nicht antun.
Heute habe ich aber wieder angerufen und gesagt ich mache meinen Dienst fertig, gehe aber morgen zum Arzt.
Daraufhin rief mich die stationsleitung von zuhause an und schrie mich zusammen ob Ich ernsthaft an morgen nichg mehr komme und warum ich nicht mit ihr rede und sage es sei ihr egal (ich sitze weinend auf arbeit und sie fragt nicht mal) dann hat sie aufgelegt.
Als ich die Chefin anrief um mich zu beschweren, sagte sie sie könne sie stl verstehen und ich solle wenigstens morgen noch kommen, ich Habe gesagt ich laufe hier seit 2 Tagen heulend rum daraufhin sie, ja dann könnte ich morgen auch noch einmal heulend rum laufen, sie hätte ja keine Leute.
Ich bin immer noch fertig

1

Ja du darfst dich hier auskotzen, aber davon wird es nicht besser!

Niemandem hilfst du , wenn du in deinem Zustand unter den dortigen Umständen weiter arbeitest. Also such dir einen anderen Arbeitgeber, Leute wie du werden händeringend überall gesucht.

9

Hallo,

Das ist kein Mobbing und auch kein Psychoterror. Ich kann die Bedrängnis deines Arbeitgebers schon verstehen, aber der Umgangston geht natürlich nicht. Wenn man nicht mehr weiss wo vorn und hinten ist, und nicht mehr weiss woher man das Personal nehmen soll um alles zu organisieren, dann ist das natürlich für den Arbeitgeber ein schwerer Schlag wenn noch jemand ausfällt.

Das ist allerdings nicht deine Schuld, aber vielleicht könntest du es deiner Chefetage ein wenig nachsehen, dass sie in solch stressigen Zeiten eventuell nicht sehr politisch korrekt handeln. Aber wenn man depressiv ist nimmt man alles noch viel negativer wahr, und ich hoffe du lässt dich von der Reaktion nicht noch mehr herunter ziehen. Es sind auch nur Menschen.

Du solltest natürlich deinen Facharzt aufsuchen, bzw. deinen Therapeuten und dir helfen lassen. Ich würde mich einer meiner Vorrednerinnen allerdings dahingehen anschliessen, jetzt keine wichtigen Entscheidungen in einem derart labilen Zustand zu treffen.

Alles Gute! #klee

Dragonflies #blume

10

Ja ich weiß aber im Moment kündigen alle, und die meisten wegen der Chefin, weil die so ist und auch Leute vor allem zusammenkakt sogar vor ergotherapeuten, welche sich dann fragen ob die einschreiten sollen
Ich will da einfach nicht mehr arbeiten, das sage ich nicht aus der Stimmung, sondern aus Überzeugung.
Sie muss halt mal überlegen, warum alle gehen