BV auch wenn ich weiter arbeiten möchte?

Hallo
Weiß jemand ob, wenn meine Firma mich ins BV schicken möchte, auf eigenen Wunsch weiter arbeiten darf? Ich arbeite in einer WG mit an Demenz erkrankten Erwachsenen. Ich fühle mich gut und sehe auch keine Gefahr für mich und das ungeborene. Ich fühle mich auf Arbeit auch einfach wohl. Ich weiß aber das unsere Firma ihre Schwangeren gerne schnell ins BV schicken. Kann ich mich dagegen wären? Oder müsste ich wohl oder übel an das BV halten?

1

Bekommst du ein BV, ist das auch gültig. Allerdings kannst du das umgehen, indem du der Firma nichts von deiner Schwangerschaft erzählst.
Es gibt keine Pflicht zum Mitteilen einer Schwangerschaft. Du bist nur verpflichtet die Geburt mitzuteilen.

2

Klingt, Entschuldigung wenn ich das sage, ziemlich verantwortungslos, gerade auch zusätzlich zu Corona Zeiten. Ist ja schön, dass du arbeiten willst aber, du bekommst dein Gehalt weiterhin gezahlt. Spätestens wenn der Bauch anfängt zu wachsen und es unbeguem mit dem Bücken etc. wird, hast du nen Problem. Des Weiteren Sind Krankheiten in solch Einrichtungen oftmals schneller rum wie du dich dagegen wehren kannst. Demente sind nicht immer Einzuschätzen, was wenn einer aggressiv wird dir gegenüber? Was wenn du ihn ins Bett bringst und er gegen deinen Bauch tritt?

Würde da vorausschauende rangehen.
Ich habe in einigen Einrichtungen gearbeitet, hatte bei meinem Nebenjob selbst die ersten 3 Monate wo ich nichts gesagt habe von der Schwnagerschaft bammel, schon alleine das schwere heben etc.

3

Hallo,

Wenn du unbedingt arbeiten willst, kannst du deine Schwangerschaft erstmal nicht verkünden. Dazu bist du, wie schon erwähnt wurde, nicht verpflichtet. Der AG kann sich nur ans Gesetz halten, wenn er von der Schwangerschaft weiß.

Grundsätzlich ist es ja auch toll, dass du deine Arbeit so gerne machst, dass du unbedingt weiterarbeiten willst, aber bei deiner Arbeit sehe ich das tatsächlich kritischer. Ich rolle oft mit den Augen und verkneife mir jegliche Kommentare, wenn mal wieder die Frage nach Möglichkeiten eines BV kommt, wenn der Urin auf dem Teststreifen noch nass ist und morgens die Unterhose so gezwickt hat.

Du hingegen arbeitest mit Menschen, die krankheitsbedingt unberechenbar sind. Musst du sie auch körperlich pflegen? Da darfst du, unabhängig von Corona, ja auch nicht mehr alles tun. Gäbe es bei deinem Träger denn keinen mutterschuttkonformen Platz für dich?

Ich bin wirklich keine Befürworterin eines BV bei jeder Kleinigkeit, aber bei manchen Tätigkeiten ist es absolut sinnvoll, wenn die Schwangere keinen sicheren Platz zugewiesen bekommen kann. Überleg es dir - im Interesse deines Kindes.

LG

4

Nein, du musst das BV akzeptieren, denn die Verantwortung über deine Gesundheit obliegt in dem Moment dann deinem AG.

Etwas anderes wäre es, wenn dein Arzt dich in ein individuelles BV schickt, dieses musst du nicht annehmen. Wobei dies ja nur in dem Fall ausgesprochen wird, wenn das Leben von Mutter oder Kind gefährdet ist, und dann wäre es gelinde gesagt ziemlich dämlich...