Elternzeit

Hallo in die Runde, 😊

ich bekomme bald mein erstes Kind und nun geht es um die Frage was es fĂŒr Vor- und Nachteile fĂŒr die LĂ€nge der Elternzeit gibt.

Der ursprĂŒngliche Plan war, dass ich zwei Jahre zu Hause bleibe, mit der Option im 2. Jahr wieder arbeiten zu gehen falls es finanziell knapp wird oder mir die Decke auf den Kopf fĂ€llt. 😁
Jetzt hat eine Freundin mir empfohlen lieber drei Jahre zu beantragen und direkt mit dem Arbeitgeber zu klĂ€ren, ab Monat X in der Elternzeit, Teilzeit zu arbeiten. Sie meinte, es hĂ€tte auf jeden Fall Vorteile in Bezug auf die Rente, da man in der Zeit weiter als „Vollzeit“ arbeitend zĂ€hlt. Außerdem könnte einem danach nicht verwehrt werden Vollzeit wieder zu kommen.

Kennt sich jemand damit aus oder kann mir Tips geben an wen ich mich in Bezug auf diese Frage am besten wenden kann? Vielleicht an die Elterngeldstelle, die Personalabteilung oder an die Arbeitnehmerkammer?

Vielen Dank schon einmal 😊

1

Wenn du vor dem Mutterschutz einen Vollzeitvertrag hattest, tritt der ganz normal wieder in Kraft mit Ende der Elternzeit. Der Vertrag ruht einfach nur, auch wenn du wĂ€hrend der Elternzeit Teilzeit arbeitest. Das kannst du ja auch bei einem anderen AG machen. Rententechnisch zahlst du ganz normal deine AbzĂŒge die du wĂ€hrend deiner Teilzeitarbeit verdienst. Ich hatte erst 2 Jahre geplant, aber aufgrund von FrĂŒhgeburt und Komplikationen hatte ich auf 3 Jahre meinen Plan geĂ€ndert und jetzt nochmal auf weitere 3 verlĂ€ngert (hab Zwillinge). Arbeite aber seit dem die beiden 19 Monate sind Teilzeit in Elternzeit

2

Vielen Dank fĂŒr die Antwort. 😊

Hast du denn bereits vorher gesagt, dass du ab einem bestimmten Zeitpunkt wieder Teilzeit in Elternzeit arbeiten möchtest oder hat sich das so ergeben und du hast es quasi im Nachgang mit deinem Arbeitgeber besprochen?

3

Ich hatte mitgeteilt, das ich 3 Jahre in Elternzeit gehen, mit der Option vorher evtl schon in Teilzeit in Elternzeit wieder einzusteigen aber ohne festen Termin. Ich habe dann Elterngeld plus genommen und nach dem auslaufen angefangen zu arbeiten und das ca 3 Monate vorher mit meinem AG besprochen

4

Wann frau nach der Elternzeit wieder arbeiten gehen kann, hÀngt ja vor allem auch damit zusammen, wie die Betreuung des Kindes organisiert werden soll. Wenn das Kind durch Dritte (Tagesmutter/Kita) betreut werden soll, ist vor der Geburt in der Regel ja noch gar nicht klar, wann genau die Eingewöhnung starten kann. Ne Punktlandung zum ersten Geburtstag schaffen die wenigsten.

7

Ist bei MĂ€nnern auch so.
😉

Elternzeit gilt fĂŒr Eltern.
Egal ob Mutter oder Vater

5

Wenn du 2 Jahre Elternzeit anmeldest, kannst du auch ohne Zustimmung des Arbeitgebers noch das dritte Jahr hinten dranhÀngen. Es macht also nicht so den Unterschied, ob direkt 2 oder 3 Jahre. Wenn die Elternzeit endet lebt auf jeden Fall der Vollzeitvertrag wieder auf, wenn keine weitere Teilzeitvereinbahrung getroffen wird.

Was die Rente betrifft: Soweit ich weiß, werden so oder so 3 Jahre fĂŒr die Erziehungszeit angerechnet. Man erhĂ€lt fĂŒr diese Zeit Rentenpunkte entsprechend des deutschen Durchschnittseinkommens.

6

Du beantragst erstmal 2 Jahre Elternzeit. Innerhalb dieser zwei Jahre kannst du jederzeit mit 7 Wichen Vorlauf wieder in Teilzeit zwischen 15 und 30 h einsteigen, als Teilzeit in Elternzeit.
Das dritte Jahr kannst du ebenfalls mit 7 Wochen Vorlauf einfach dran hÀngen.

Hab ich auch gemacht: nach der Geburt Anmeldung der EZ fĂŒr 2 Jahre. 7 Wochen vor dem ersten Geburtstag die Teilzeit mit knapp 19 h angekĂŒndigt. DemnĂ€chst folgt die Anmeldung des dritten EZ-Jahres ebenfalls in Teilzeit bis Oktober 2022.

8

Du kannst bis zu 3 Jahre Elternzeit beantragen und in dieser Zeit wieder auf Teilzeit im Elternzeit wechseln. Sofern du nur 30h oder weniger arbeitest bekommst du pro Jahr einen Rentenpunkt(entspricht dem Durchschnittsverdienst in Deutschland) zuzĂŒglich zu deinen ĂŒber die TeilzeittĂ€tigkeit erwirtschafteten Rentenpunkte. Allerdings sind in Summe maximal zwei Rentenpunkte möglich. Insofern macht es auf jeden Fall Sinn 3 Jahre Elternzeit zu beantragen wenn du danach nicht mehr als 30h die Woche arbeiten möchtest. Damit sicherst du dir zusĂ€tzliche Rentenpunkte.