Beurteilung Arbeitszeugnis (Koch)

Hallo ihr Lieben,

Ich bitte mal um Beurteilung des Arbeitszeugnisses.
Eigentlich denke ich, dass ich mich damit recht gut auskenne, aber da es um das Zeugnis meines Mannes geht, möchte ich lieber nochmal neutrale Meinungen.
Kurz zum Hintergrund: Gegen Ende der Schwangerschaft wurde mein Mann massiv gemobbt, da absehbar war, dass er in EZ geht, wird dies aber aufgrund der Schutzfrist noch nicht verkündet hatte.
Er hat dann auch eine Abmahnung nach der anderen bekommen, die wir alle juristisch angefochten haben.
Am Ende kam uns Corona zu Hilfe und er musste Gottseidank bis zum Beginn der EZ nicht mehr arbeiten gehen.

Lieben Dank schonmal.

In den geschwärzten Passagen sind entweder persönliche Daten oder allgemeines Geschwätz zur Firma.

1

Hallo zurück,

am besten dieses Zeugnis noch einmal mit einem besser geschwärzten Namen einstellen. Man kann den Namen lesen.....

4

Erledigt, danke!

2

Als erstes fällt auf, dass nicht auf die Rolle als VG eingegangen wird, seine Führungsqualitäten etc. Der Schluss ist nicht lesbar, aber der ist am wichtigsten: Kein Datum zu welchem Zeitpunkt er aufhört? Steht da "weiterhin" viel Erfolg? (Früher war das nicht wichtig, heute sieht man das oft anders...).

Bei ihm übertragenen Aufgaben (schreibt man heute eigentlich nicht mehr, da dies Unselbständigkeit impliziert) und zur vollsten ist auch nicht die beste Beurteilung, es fehlt stets, immer etc. Allerdings hat man auf eine "Bestnote" keinen Anspruch, wenn der AG nicht zufrieden war....

Ich bin kein Profi, interessiere mich aber für die Materie. Das fällt mir halt auf.

5

Danke schonmal.
Ganz oben, im geschwärzten steht, von wann bis wann er beschäftigt war.
Ganz unten steht, dass man ihm privat und beruflich alles Gute wünscht.

Das mit der Führung ist ein guter Hinweis!

3
Thumbnail Zoom

Bild geändert

6

Gutes Zeugnis.