Arbeitgeber mitteilen..

Ihr Lieben,

Ich bin etwas rastlos. Folgende Situation:

Ich bin Erzieherin in einem Familenprojekt der Kinder und Jugendhilfe und arbeite im 24h Dienst.

Ich hab am 01.05. bei meiner neuen Stelle angefangen, allerdings übergreifend in 2 Häusern. Ab 1. August wurde ich unbefristet angestellt in einem Haus und habe dort eine Vollzeitstelle bekommen. Nun ist es so, dass ich in der 6. Woche schwanger bin..
Ich bekomme Anfang Oktober zwei neue Familien in Betreuung, somit viel Verantwortung.

Da ich im 24h Dienst arbeite, würde ich sofort in Beschäftigungsverbot gehen und sozusagen von einen auf den anderen Tag weg, was ja immer sehr blöd ist für die Kollegen..

Am Freitag gehe ich erstmal zwei Wochen in den Urlaub..

Nun zu meiner Frage: sage ich bereits vor Oktober Bescheid, (vielleicht sogar vor meinen Urlaub, damit meine Chefin mehr Zeit hat?) damit die Betreuung er Familien gleich an andere Kollegen gehen kann oder warte ich bis Mitte Oktober bis die 12. Woche rum ist?

Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße,
Angelina

1

Du solltest es so machen, wie du dich am wohlsten fühlst.
Ich würde es quasi jetzt direkt nach dem ersten Arzttermin sagen. Also ggf sogar jetzt noch vor deinem Urlaub.
Zum einen ist es faierer deinen KollegInnen und deiner Chefin gegenüber. Zum anderen gibt es das Beschäftigungsverbot bzw die Mutterschutzrichtlinien nicht ohne Grund. Und die können nur eingehalten werden, wenn du die Schwangerschaft bekannt gibst.