Zahnarzthelferin sorgen ­čą║

Hallo ihr Lieben ,
In 3 Monaten endet meine Elternzeit..
ich habe vorher als zahnarzthelferin gearbeitet bei einer 40 Stunden Woche habe ich 1900 brutto verdient..
heute hatte ich ein Gespr├Ąch mit meinem Chef.
Ich kann nach der elternzeit nicht mehr in Vollzeit gehen , wegen dem kleinenÔÇŽ
Mein Mann arbeitet ebenfalls Vollzeit und hat netto soviel raus wie ich nichtmal brutto verdiene ..

Ich hab heute zu meinem Chef gesagt das ich vormittags auf 35 Stunden arbeiten m├Âchte , weil der kleine nur ein Krippenplatz bis 14 Uhr bekommen hat ( ist bei uns hier auf dem Dorf wohl so)
Und ganz nebenbei m├Âchte ich ja auch was von meinem Kind haben.. es soll feste Strukturen haben & nicht jeden Tag von einer anderen oma abgeholt werden.

Mein Chef hat das leider ├╝berhaupt nicht verstanden & mir gesagt er kann eine vormittagskraft nicht gebrauchen.. er w├╝rde mir auch viel weniger zahlen.. ich w├╝rde netto knapp ├╝ber 1000ÔéČ liegen..
ich bin am Boden zerst├Ârt.. hat jemand ├Ąhnliche Erfahrungen? ­čśö­čśö­čśö

1

Hi,
Wie waren deine Arbeitszeiten denn vorher? Von 40 auf 35 Stunden w├Ąre ja nur eine Stunde weniger am Tag? Das passt doch sowieso nicht mit den Betreuungszeiten?
Prinzipiell lebt dein alter Vertrag nach Ende der Arbeitszeit auf, und wenn der Chef dich nicht nur vormittags einsetzen kann, hast du wohl leider Pech gehabt.
Falls du noch Elternzeit ├╝brig hast, w├╝rde ich verl├Ąngern und mir was passendes Tlz in Elternzeit suchen.
Lg

2

Zahlt dein Arbeitgeber bisher ernsthaft nur Mindestlohn?

Hast du eine abgeschlossene, dreij├Ąhrige Ausbildung?

Mein Rat, lass dich nicht l├Ąnger ├╝ber den Tisch ziehen und such dir einen neuen Arbeitgeber und lasse dich ordentlich bezahlen.

Vollzeit bei einer 40 Stunden Woche f├╝r 1900 Euro brutto ist Ausbeutung!

Bekommst du ein 13. Gehalt? Wie viele Urlaubstage hast du?

11

Bei uns ist dieses Gehalt brutto als ZMF Vollzeit auch ganz normal.Leider.
Bei uns gibt es auch keinen Tarifvertrag. Auch alle Zahn├Ąrzte drumherum zahlen nicht anders. Ist ein wundersch├Âner Job aber leider total unterbezahlt

16

Wirklich erschreckend. Nicht b├Âs gemeint aber warum l├Ąsst man sich das gefallen? Ich meine kann mir nicht vorstellen, dass zahnarztpraxen nicht rentabel sind...
Notfalls w├╝rde ich die Branche wechseln- kein Beruf kann soviel Spa├č machen, dass dieses Gehalt gerechtfertigt ist. Vielleicht merken die Chefs dann mal was, wenn sie kein Personal mehr finden. Aber solang es immer wieder Leute gibt, die da mitmachen...
Ihr seid doch wichtig und nicht so leicht zu ersetzen, wie irgendwelche Fabrikarbeiter oder so... Ich ├╝berleg schon beim n├Ąchsten Zahnarztbesuch Trinkgeld zu geben...

3

"er w├╝rde mir auch viel weniger zahlen.. ich w├╝rde netto knapp ├╝ber 1000ÔéČ liegen.."

12.5% weniger Stunden ist auch 12.5% weniger brutto.. und bei 1900 brutto ist das dann mit 12.5% weniger nur knapp ├╝ber 1000 netto (Steuerklasse 5?)

Das dein Chef flexible Mitarbeiter braucht, ist die andere Sache ­čśÉ evtl. dann wo anders bewerben, wenn es garnicht geht?

4

... Er zahlt wirklich wenig, zu bist wo andres bestimmt besser aufgehoben! Viel Gl├╝ck ­čŹÇ­čŹÇ

5

wenn du nur Vormitags arbeitest kommst du doch h├Âchstens auf 25 Std, aber dein Gehalt ist doch unter Tarif

6

Hast du noch elternzeit ├╝brig? Dann kannst du verl├Ąngern und dich beim Arbeitsamt Arbeitssuchende melden f├╝r die Stunden die du arbeiten kannst und was anderes suchen.

7

Ich wei├č jetzt nicht inwiefern er dir weniger bezahlen m├Âchte. Aus deinen Zahlen wird man nicht schlau bzgl Brutto/Netto. Hat sich deine Steuerklasse ge├Ąndert?

Was deine Arbeitszeiten betrifft, sehe ich das leider aus betrieblicher Sicht. Man kann kinderlose und ├Ąltere nicht so benachteiligen, dass die ausschlie├člich die ungeliebten Zeiten ├╝bernehmen, sowas muss ausgeglichen bleiben. Betriebe mit ├╝berwiegendem Frauenanteil/M├╝tteranteil m├╝ssten dann ja nachmittags schlie├čen.

Ich nehme an das war dir schon vorher bewusst. Von daher gesehen kann ich deine Anspruchshaltung nicht wirklich verstehen.

8

Das war taktisch mehr als unklug, so zu deinem Chef zu gehen.

Selbst bei dem jetzigen Arbeitsmarkt findet er zu deinen Bedingungen zeitnah einen Ersatz. Nur vormittags arbeiten um bisschen Taschengeld zu verdienen und nicht komplett zu Hause zu versauern, will jeder. Au├čerdem ist deine Rechnung eigenartig: 35 Stunden hie├če jeden Tag 7,5 Stunden in der Praxis. Wann willst du da anfangen, wenn du bis 14.00 Uhr im Kindergarten sein musst?

Deinen Ansinnen wirkt absolut nicht durchdacht.
Da m├╝sst ihr nochmal ran.

Zur Not muss eben dein Mann ran um deine Sp├Ątschicht in der Betreuung abzudecken. Dann k├Ânntest du eine Chance auf 35 Stunden haben; nat├╝rlich bei weniger Gehalt oder Lohn - wer weniger arbeitet bekommt nunmal weniger Geld.

10

Wie kommst du darauf, dass er zeitnah einen Ersatz finden wird? Ich muss zugeben, ich kenne mich in der Branche nicht aus, aber egal wo ich bisher angestellt war die letzten Jahre, herrschte ├╝berall Arbeitskr├Ąftemangel. Es mag vllt auch von der Stadt etc abh├Ąngig sein, aber so pauschal, dass es sofort Ersatz g├Ąbe w├╝rde ich jetzt nicht sagen!

Ich w├╝rde schauen, ob sich die Elternzeit verl├Ąngern l├Ąsst, dann auf Teilzeit dort arbeiten, oder mit dem AG reden, ob er dir ausstellt, dass du nicht an deinen Arbeitsplatz zur├╝ck kannst und die Zeit bis dahin mit ALG 1 ├╝berbr├╝cken bis du einen neuen Arbeitsplatz hast oder dich so k├╝ndigen, dass du nicht in die ALG 1 Sperre f├Ąllst.

Die Bezahlung ist ja grottig und ich gehe davon aus, dass du bereits Berufserfahrung hast!

13

Bei Teilzeit hat sie auch nicht das Recht nut vormittags zu arbeiten. Inwiefern soll ihr das also helfen?

Zudem wird sie in anderen Praxen auf dasselbe Problem sto├čen. Was n├╝tzt es denn dem AG wenn er eine neue Vormittagskraft hat, wenn daf├╝r evtl andere k├╝ndigen, die keine Lust haben dauerhaft nur die ungeliebten Schichten abdecken zu m├╝ssen?!
Aus AG Sicht kann ich dir sagen, dass man eher bei langj├Ąhrigen Mitarbeitern bei den Arbeitszeiten entgegen kommt (falls es geht), als bei neuen, welche sich noch nicht bew├Ąhrt haben und Beschwerden bzgl Arbeitszeiten von den langj├Ąhrigen Mitarbeitern abzusehen sind.

weitere Kommentare laden
9

Wenn es beim alten AG nicht passt, dann w├╝rde ich mich auf die Suche machen. Vielleicht findest du ja auch einen AG, der mehr zahlt. Also da w├╝rde ich gar nicht ├╝berlegen. Ist der Markt in der Branche nicht auch leer gefegt? Da hast du doch sicher gute Chancen, woanders unterzukommen.

12

Hallo
Bin auch ZMF. Kann mir gut vorstellen, dass dein Chef dich nicht nur vormittags haben m├Âchte. Ich denke, dass alle Mamis gerne nur vormittags arbeiten gehen w├╝rden um mittags Zeit f├╝r die Knirpse zu haben. Aber wir haben nun mal einen Beruf gew├Ąhlt ,der sich ├╝berwiegend nachmittags/abends abspielt. Da ist halt am meisten los und da werden mehr H├Ąnde gebraucht.
Nach dem ersten Kind bin ich auf 30 Stunden runter und hatte ca 1100 netto bei Steuerklasse 1. Habe 2 Nachmittage gearbeitet und morgens halt. Mittags musste dann der Papa (arbeitet im wechselnden Schichtdienst) oder halt die Oma aufpassen. H├Ątte ich niemanden zum aufpassen gehabt , dann h├Ątte ich mir eine andere Stelle gesucht, bei der ich nur morgens arbeite oder einen anderen Beruf.
Jetzt bin ich wieder bis n├Ąchstes Jahr August in Elternzeit . Ich plane mit 25 Stunden einzusteigen und werde auch nachmittags ran m├╝ssen. Das ist leider so aber ich liebe meinem Beruf