wieviel gebt ihr für Geschenke zu Ostern aus?

    • (1) 16.03.13 - 15:06

      Da ja bald Ostern ist wollte ich mal fragen was ihr euren Kindern zu Ostern schenkt und wieviel ihr dafür ausgebt?.

      Unser Sohn bekommt ein Fahrrad
      und unsere Tochter bekommt einen Puppenwegen von haba.
      Natrülich bekommen beide auch Schokolade und ein paar Bunte eier:-):-)

      wieviel geld für Ostern?

      Anmelden und Abstimmen
      • Fahrrad? Puppenwagen?

        So teure, "große" Geschenke hat mein Kind nie bekommen! Im besten Fall ein Buch/Stofftier und Süßes ins Körbchen!

        Ist das nicht sehr überdimensioniert? Also, als meine Tochter noch klein war, da haben sich die Geschenke irgendwie gesteigert, es gab Weihnachten und Geburtstag "große" Sachen, aber den Rest des Jahres eher nicht.

        Heute - sie ist 18 - ist ihr Ostergeschenk, dass sie sturmfreie Bude hat über Ostern. Und ein paar Süßigkeiten natürlich. ;-)

        lg

        • Hallo,

          wir machen es genauso. Mein Kleiner (4 1/2) wünscht sich ein Fahhrad und ist aus seinem Laufrad auch langsam rausgewachsen, hat aber erst Ende August Geburtstag.

          Also bekommt er das Fahrrad zu Ostern, dafür fällt das Geschenk zum Geburtstag kleiner aus. Aber erstens stört ihn das in seinem Alter überhaupt noch nicht, zweitens bekommt er zum Geburtstag sowieso noch genug Geschenke von Verwandten und Freunden.

          Meine Große (fast 15) bekommt zu Ostern nur eine Kleinigkeit und dafür am Geburtstag wieder ein größeres Geschenk. Das ist für sie vollkommen in Ordnung.

          Wenn ich jetzt dem Kleinen aus Prinzip nur eine Kleinigkeit zu Ostern schenken würde, bekäme er das Fahrrad entweder, wenn der Sommer vorbei ist (sinnlos!) oder "einfach so zwischendurch", was meiner Meinung nach das Anspruchsdenken noch eher fördert.

          LG Dany

        • Was ist so schlimm daran?

          Meine Schwester und ich sind beide Winterkinder (ich Ende Dez. und meine Schwester Mitte Feb.), Fahrräder oder sonstige große Geschenke gabs damals somit im Winter.

          Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich furchtbar traurig war bis zum Frühjahr warten zu müssen.

          Mein Sohn ist Anfang Oktober geboren, letztes Jahr gabs dann zum Geburtstag ein 16Zoll-Rad...er ist damit dann auch noch gefahren im letzten Jahr und dieses Jahr sind wir auch schon gefahren. Nicht bei Schnee und Eis, aber man kann ja auch Rad fahren wenns kalt ist.

    (9) 16.03.13 - 15:31

    Bei uns gibt es ein buntes Nest zu Ostern und keine Geschenke.

Hallo,

unsere Tochter (11 Mon.)bekommt Sandelsachen und unser Sohn (3J.) das 1. Fahrrad. Ist aber ein gebrauchtes vom Flohmarkt und war daher nicht so teuer .

Lg

Hallo,

diesmal wird es einiges, liegt aber daran, dass wir mit den Kindern 2 Tage wegfahren. Tag 1 wird in einem großen Freizeitpark verbracht, Nacht im Hotel und am nächsten Tag fahren wir in einen Tierpark. Das haben die beide sich gewünscht und wird mit Ostern vereinbart.

An Ostern selber suchen wir trotzdem Eier und Osterhasen ;)

Das bekommen beide zu Ostern.

Normal bekommt jeder etwas für ca. 10-20 €. Generell halte ich nicht so viel davon, Kindern zu Ostern so große Geschenke zu machen. Es ist Ostern und kein Geburtstag ;)

(13) 16.03.13 - 15:45

Hi,
je 2,99 für einen Beyblade-Kreisel (Sonderangebot und gerade total in bei unseren beiden), dazu viele kleine Ostereier, die an vielen Stellen versteckt werden.

Reicht vollkommen aus. Geschenkeflut zu Ostern und Nikolaus halte ich persönlich für vollkommen überflüssig.

Viele Grüße
Miau2

P.S. ein neues Fahrrad - das erste wirklich "neu" gekaufte - bekommt unser Großer zum 7. Geburtstag. Gemeinschaftsgeschenk von Eltern, Paten, Großeltern.

  • Manche kinder haben im dezember geburtstag. was sollen die da mit einem fahrrad?

    • Was spricht denn dagegen? Unser Sohn hat auch schon im Dez. zum Geb. ein Rad bekommen... Da es nicht das einzige Geschenk war, war es auch nicht schlimm, das erst im Febr. damit gefahren werden konnte...

      • Wenn mein Kind ein Fahrrad bekommen sollte, dann wäre es das einzige Geschenk. Von daher ist es im Winter unpraktisch und aus unserer sicht zu ostern viel sinnvoller.

        • von der oma war es auch - mit ausnahme ein paar süßigkeiten - das einzige geschenk... ;-)

          es gab dann ja noch dinge/geld von uns eltern, den paten, den anderen großeltern, urgroßeltern usw... von daher war es nicht tragisch für ihn.

          • aber das hält eben jeder anders. unser fahrrad hat ca. 200€ gekostet. da hätte er zu weihnachten nichts weiter bekommen. sicher sind 200€ zu ostern der hammer. aber wie gesagt, ich schenke da nciht nach wert, sondern idr regel danach, was er gebrauchen kann. und wenn ich es nciht geschenkt hätte, dann hätte er es zwischendurch bekommen müssen, da er erst im augsut geburtstag hat und da andere einfach zu klein gewesen wäre

            • Ach das Fahrrad Thema ist immer blöd. ;) Meine Kinder haben im November und Januar Geburtstag. Zu Weihnachten ist ein Fahrrad irgendwie blöd, Geburtstag auch. Wir haben lange überlegt, wie wir das machen und haben beiden die Räder so gekauft.

              Leider haben die Kinder 10 Jahre Unterschied, sodass ich das erste Rad nicht aufgehoben habe.

              Naja, auf jeden Fall gab es das Thema Fahrrad bei beiden hier auch

          achso: paten und urgroßeltern gibt es bei uns nicht;-)

      Frag mich in 3 Jahren noch mal - unser zweiter ist ein Dezemberkind.

      Mal ganz abgesehen davon, dass er in einem typischen deutschen Winter durchaus Fahrrad- und Laufrad fährt (letzten Dezember hat er z.B. Fahrradfahren gelernt - und das in einem deutschlandtypischen Winter - meine Kinder sind halt ganzjährig draußen...) gibts dann immer noch die Überlegung, dass Weihnachten und Geburtstag eben kleiner ausfallen können.

      Hier wurde aber nur nach Ostern gefragt. Ausnahmen wie bei deinen Überlegungen als Grundlage für eine allgemeine Umfrage anzunehmen geht für mich dann doch etwas am Thema vorbei.

      Und der Haba Puppenwagen (fängt im Internet so bei 85 Euro an) ist dann eigentlich ein Geschenk, dass man dem Kind gerade zu Weihnachten schenken sollte - statt zu Ostern, wo die draußen-Saison dann auch für die Kinder anfängt, die im Dezember mit Sachen für draußen nichts anfangen können.

      Wenn du schon mit solchen Überlegungen anfängst, gehört das auch dazu.

      • Wenn du mit deinen Überlegungn anfängst, gehört es aber auch dazu, die tE zu fragen, wie sie es sonst so hält und ob bei ihr evtl die selben Überlegeungen zum tragen kommen wie bei mir.
        auf der anderen Seite: Jeder wie er kann und will. Wenn sie das so will, ist es ihre Sache. familie Geissen wird ihren Kindern vermutlich zu Ostern auch nciht nur ein Osternest schenken.;-)

        • Siehst du, und genau DAS ist der Grund, warum ich ausdrücklich geschrieben hatte, dass ICH persönlich nichts von derartigen Geschenkefluten an Ostern oder Nikolaus halte...und dabei bleibe ich, bei allen irgendwie denkbaren Argumenten für eventuelle Ausnahmen. Und auch trotz guter Einkommen - nicht leisten können ist nicht die Frage. Sondern nicht leisten wollen.

          • (24) 17.03.13 - 19:35

            unser KInd hat im November Geburtstag und bekam da viele Wünsche erfüllt, so dass er an Weihnachten nur kleine Wünsche hatte, wieso soll ich ihm dann krampfhaft etwas grosses schenken. Jetzt an Ostern hat er neue Wünsche, die teurer sind als an Weihnachten, wieso soll er die jetzt nicht bekommen, wieso muß er warten bis zum Geburtstag oder Weihnachten?

            • (25) 18.03.13 - 15:46

              Wenn "Geschenk" mit dem Begriff "krampfhaft" in Verbindung gebracht wird läuft meiner ganz persönlichen Meinung (Achtung, MEINE Meinung!) etwas falsch.

              Wie du das machst ist mir aber eigentlich total egal. Es wurde nach Meinungen gefragt, und die habe ich gewagt zu äußern.

              Mein Kind hat im Dezember Geburtstag und muss sich trotzdem Ostern mit einer Kleinigkeit zufriedengeben. Mit krampfhaft hat Schenken bei uns trotzdem rein gar nichts zu tun. Irgend etwas machen wir wohl anders...

              Ostern etwas wünschen ist halt schlicht und einfach nichts, was es je in meiner Familie gegeben hätte. Genau so wenig wie an Nikolaus, Namenstag, Muttertag, Valentinstag, Vatertag, Einschulung, 1. Kindergartentag und was man nicht noch alles mit Geschenken feiern könnte. Von daher gibt es dein Dilemma mit den großen Wünschen an Ostern bei uns bisher schlicht und einfach nicht.

              Wie schon mehrfach gesagt - das ist MEINE Meinung.

Top Diskussionen anzeigen