Ostereier suchen?

    • (1) 17.04.19 - 07:12

      Hallo, Ostern steht ja vor der Tür. Und es gehört ja auch dazu Eier zu suchen. Leider wird es dieses Jahr etwas mehr bei Michelle, da zwischen Ostern und Geburtstag nochmal kein Feiertag liegt, um ihr Geschenke zu machen, wie den lauflernwagen. Ich weiß noch ist es zu früh mit 7,5 Monaten, aber einfach so finde ich zu viel, deswegen zu Ostern.
      Ab nächstes Jahr würde ich wirklich mir süßes und eine Kleinigkeit suchen lassen, klappt das schon mit 1;6 Jahren nächstes Jahr dann. Oder ab wann sucht man mit den Kindern zusammen? Ab wann suchen sie alleine? Wie gestaltet man das, damit sie auch suchen möchte? Ich finde es richtig das sie an den Osterhasen, Nikolaus und Weihnachtsmann glaubt. Habe aber keine Ahnung wie man das aufbaut und vermittelt. Auch wann ist es gut einen Weihnachtsmann kommen zu lassen, nicht das sie Angst bekommt.

      #ei

      • (2) 17.04.19 - 07:56

        Mein Sohn war knapp 1 Jahr alt als er sein erstes Ostern hatte. Er hat es da noch nicht verstanden, das kam glaub ich erst mit 2 oder sogar 3 Jahren.
        Ich finde deine Ansicht etwas merkwürdig, sie ist noch kein Jahr alt und du findest für zwischendurch ein Lauflernwagen zu viel? Sie kann das doch eh noch nicht auseinanderhalten, ich hab bei meinem Sohn gemerkt, dass zu viel auf einmal nicht gut ist. Er war zu seinem ersten Weihnachten 8 Monate alt und völlig überfordert. Er hat immer nur ein bisschen bekommen, dafür über das ganze Jahr verteilt. Er hat immer um Ostern rum Geburtstag, würde ich das so handhaben, würde er ja immer nur im April und zu Weihnachten was bekommen 🙈 zu Ostern gibt es hier schon immer nur etwas kleines und bunte Eier sowie ein wenig süßes zum suchen.

        • (3) 17.04.19 - 08:13

          Ich glaube ich muss mich da noch reinfuchsen, wann es was gibt und wie ich das gestalte.
          Wie hast das den gestaltet das er ab den Osterhasen etc geglaubt hat?

          • (4) 17.04.19 - 08:35

            Na man erzählt dem Kind eben einfach vom Osterhasen, Weihnachtsmann etc. man Sieht ja dann auch überall Bilder und Figuren, das zeigt man dann und erzählt, dass der Hase Eier versteckt usw.
            mach es doch nicht so kompliziert, ich hab da gar nix gestaltet und bei und wird fleißig an alles geglaubt und mit 2 das erste mal selbständig draußen gesucht.
            Der Weihnachtsmann kam mit über 2,5 Jahren das erste mal. Vorher haben wir erzählt, dass er die Geschenke abgelegt hat

            #ei #ei

          • (5) 17.04.19 - 10:35

            Gestaltet hab ich nichts, das kommt von allein und in der Kita wird ja auch gefeiert und erzählt usw. Mit 7 Monaten ist es einfach noch zu früh 😬 meine Tochter ist auch 7 Monate alt und wird den Rummel und die Aufregung des Bruders sicher nicht verstehen 😂 sie kriegt aber trotzdem ein kleines Geschenk. Wir haben ihr eine Schnullerkette mit passendem Greifling gebastelt 😁

            • (6) 17.04.19 - 10:43

              Oh wie schön.
              Die Familie von meinem Mann möchte auch das wir suchen, auch wir Eltern, Tanten und Onkels. Alles Mann suchen im Garten. Das wird seine Zeit dauern, ich weiß nicht ob sie die geduld dafür hat.

              • (7) 17.04.19 - 10:50

                Bei uns suchen nur die Kinder 😅 sie wird einfach so durch den Garten krabbeln und den Rasen wahrscheinlich genauer untersuchen 😂 bleib locker, wenn es ihr zu viel wird, dann geh mit ihr einfach in eine ruhige Ecke, wie gesagt sie wird das alles noch nicht verstehen. Zum 1. Geburtstag wird es auch nicht anders sein, für die kleinen selbst ist das noch nichts besonderes, das kommt erst alles noch 😉

      (8) 17.04.19 - 09:21

      Hallo!

      Ich verstehe die Bedenken das man große Sachen nicht zwischendurch schenken will. Aber Realität ist... Die wenigsten Kinder fangen Punkt Weihnachten oder Ostern oder zum Geburtstag mit Laufen an oder mit etwas wo es ein großes Geschenk braucht. Deswegen würde ich auch solche Sachen dann rausholen wenn die Kinder es brauchen. Und in dem Alter verstehen sie sowieso noch nicht warum es an solchen Tagen plötzlich Geschenke gibt.
      Bei uns war es sogar so das wir zu Weihnachten und Geburtstag nur jeweils ein bzw. gar kein Geschenk geschenkt haben. Es gab einfach so viele von den Verwandten. Da war nach 2 Päckchen aufmachen die Aufmerksamkeit dahin.

      Unser Sohn läuft noch nicht frei. Wir haben z. B. Eine schöne Ziehraupe gekauft die wir schenken werden sobald er läuft, egal ob da nun Ostern, Weihnachten oder 0815 Tag ist.

      • (9) 17.04.19 - 10:41

        Ok, danke ich werde mal darüber nach denken. Danke für den Denkanstoß. Ich glaube ich war zu fixiert auf die Feiertage und das nur da große Geschenke gibt. Auch wenn es zu früh ist.

        • (10) 17.04.19 - 11:20

          Hi Tassi,

          den "Fehler" haben wir am Anfang auch gemacht - aber weißt Du was? Bei so einem kleinen Wurm ist das doch völlig wurscht. In dem Alter sehen sie ja Geschenke noch nicht als "Geschenke" an. Wenn sie anfängt zu laufen, braucht sie den Wagen, also ist das für sie ein Gebrauchsgegenstand. Den Wert und ob es ein "großes" Geschenk ist oder nicht können die Mäuse doch noch gar nicht ermessen.

          Unser Kleiner ist im März geboren, also 9 Monate noch bis Weihnachten. In den ersten zwei Jahren hat er auch durchaus mal was zwischendurch bekommen - einfach weil die Entwicklung da so schnell geht, dass man nicht auf den nächsten Feiertag warten kann. Wenn das 20-Teile-Puzzle zu "leicht" wird, muss eben mal ein größeres her. Und Kinder können ja auch die "Größe" der Feiertage noch nicht einschätzen - wenn das da eben zum Kindertag was "Großes" gibt oder wenn Papa was von der Dienstreise mitbringt und dafür zu Weihnachten mal nur was "Kleines", ist das in dem Alter ja noch egal.

          Wir ziehen jetzt bald um und renovieren grad das neue Haus - da wird der Osterhase dort auch ein paar Draußen-Spielsachen verstecken, die "eigentlich" für Ostern zu groß oder teuer sind. Passt aber halt grad. Und bekommen würde er zB die Reckstange sowieso ;-)

          Alles Liebe für Euch!

          PS: Das erste Osterfest (12 Monate) war unserem noch egal. Beim zweiten (23 Monate) habe ich das Nestchen so gestellt, dass er quasi drüber "stolpert" :-D Richtig gesucht hätte er da noch nichts ;-) Mit knapp drei fand er es dann ganz toll.

Top Diskussionen anzeigen