Gründonnerstag

Ich wünsche euch einen gesegneten Gründonnerstag!

Gründonnerstag kommt vom mittelhochdeutschen Wort ‘grinen‘, was ‘weinen‘ bedeutet. Traditionell wird am Gründonnerstag grünes Essen gekocht: Grünkohl, Spinat, Salat …

🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Als es Abend geworden war, kam Jesus mit den Zwölf dorthin. Während der Mahlzeit sagte er: »Ich versichere euch: Einer von euch wird mich verraten – einer, der jetzt mit mir isst.« Sie waren bestürzt, und einer nach dem andern fragte ihn: »Du meinst doch nicht mich?« Jesus antwortete: »Einer von euch zwölf wird es tun; einer, der sein Brot mit mir in dieselbe Schüssel taucht. Der Menschensohn muss zwar sterben, wie es in den Heiligen Schriften angekündigt ist. Aber wehe dem Menschen, der den Menschensohn verrät! Er wäre besser nie geboren worden!« Während der Mahlzeit nahm Jesus ein Brot, sprach das Segensgebet darüber, brach es in Stücke und gab es ihnen mit den Worten: »Nehmt, das ist mein Leib!« Dann nahm er den Becher, sprach darüber das Dankgebet, gab ihnen auch den, und alle tranken daraus. Dabei sagte er zu ihnen: »Das ist mein Blut, das für viele Menschen vergossen wird. Mit ihm wird der Bund in Kraft gesetzt, den Gott jetzt mit den Menschen schließt. Ich sage euch: Ich werde keinen Wein mehr trinken, bis ich ihn neu trinken werde an dem Tag, an dem Gott sein Werk vollendet hat!« Dann sangen sie die Dankpsalmen und gingen hinaus zum Ölberg.
(Markus 14,17–26)

🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Jesus feiert das Passafest mit seinen Jüngern. Es ist ein wichtiges jüdisches Fest, das an die Befreiung aus der Sklaverei in Ägypten erinnert.
In der Kultur damals war die Tischgemeinschaft sehr wichtig. Dass einer von den auserwählten 12 Jüngern, mit denen Jesus das Passafest feiert, ihn verrät, zeigt, wie ungeheuerlich der Verrat ist.

Der Blick auf sich selbst
Als Jesus ankündigt, dass jemand ihn an die religiösen Führer und Römer ausliefern wird, wehren die Jünger das nicht als unmöglich ab. Sie fragen auch nicht, wer von den anderen es ist. Sie fragen, ob sie selbst der Verräter sind.
🙏🏻 Bin ich bereit, Dinge zu glauben, die mich schocken? Bin ich bereit, Dinge zu glauben, die mir unmöglich erscheinen?
🙏🏻 Bin ich bereit, die Schuld bei mir zu suchen, anstatt bei anderen?
Auch Judas scheint das Spiel mitzuspielen. Er hat Jesus schon verraten und trotzdem fragt er, ob er es ist.
🙏🏻 Verstecke ich mich hinter Ausreden und scheinheiligen Rückfragen? Oder stehe ich zu meinen Taten?

Zwang? Liebe!
Jesus stellt Judas nicht vor den anderen bloß. Stattdessen warnt er ihn noch einmal. Er könnte Judas zwingen, aber er appelliert an ihn und gibt ihm die Möglichkeit, anders zu handeln.
🙏🏻 Bin ich bereit, für andere zu schweigen, auch wenn sie es nicht verdient haben?
🙏🏻 Bin ich bereit, andere in Liebe zu warnen, anstatt sie zu zwingen oder bloßzustellen?
Jesus bietet den Jüngern Brot und Wein – und damit die Versöhnung an.
🙏🏻 Bin ich bereit, Gottes Liebe anzunehmen? Bin ich bereit, seinen Tod und seine Auferstehung anzunehmen?

Vergossenes Blut
Jesus spielt auf seinen Tod am Kreuz an. Wenn er stirbt, schließt Gott einen neuen Vertrag mit den Menschen. Jetzt geht es nicht mehr darum, dass wir uns an seine Regeln halten. Jetzt geht es um Gottes Liebe. Wenn wir das Abendmahl feiern, kommen wir zu ihm und erfahren diese Liebe.

🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Jesus feiert mit seinen Freunden nicht das letzte, sondern das erste Abendmahl der Geschichte. Im Abendmahl wird immer wieder präsent, dass die Beziehung zwischen Gott und mir auf seiner Liebe zu mir basiert.


Hier ist noch ein Lied:
https://www.youtube.com/watch?v=PUt9Nx4KRo0

1

#pro

2

finde es ziemlich aufdringlich, andere belehren und bekehren zu wollen! Wer gläubig ist, kennt die Bibelstellen und den Sinn von Ostern. Wer nicht, der wird dadurch auch nicht plötzlich das Christliche von Ostern in den Mittelpunkt seines Lebens stellen.

Sorry, ich finde dein Beiträge überflüssig.