Ostersonntag

Ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Für alle, die heute gerne einen kleinen GD feiern möchten, aber keine Möglichkeit dazu haben, ist hier ein kleiner Impuls:


In der Auferstehung Jesu Christi von den Toten hat Gott den Tod zum Ort seiner Liebe zu den Menschen gemacht. (Udo Schnelle)


🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Am Abend, als der Sabbat vorbei war, kauften Maria aus Magdala und Maria, die Mutter von Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um den Toten damit zu salben. Ganz früh am Sonntagmorgen, als die Sonne gerade aufging, kamen sie zum Grab. Unterwegs hatten sie noch zueinander gesagt: »Wer wird uns den Stein vom Grabeingang wegrollen?« Denn der Stein war sehr groß. Aber als sie hinsahen, bemerkten sie, dass er schon weggerollt worden war. Sie gingen in die Grabkammer hinein und sahen dort auf der rechten Seite einen jungen Mann in einem weißen Gewand sitzen. Sie erschraken sehr. Er aber sagte zu ihnen: »Habt keine Angst! Ihr sucht Jesus aus Nazareth, der ans Kreuz genagelt wurde. Er ist nicht hier; Gott hat ihn vom Tod auferweckt! Hier seht ihr die Stelle, wo sie ihn hingelegt hatten. Und nun geht und sagt seinen Jüngern, vor allem Petrus: ›Er geht euch nach Galiläa voraus. Dort werdet ihr ihn sehen, genau wie er es euch gesagt hat.‹« Da verließen die Frauen die Grabkammer und flohen. Sie zitterten vor Entsetzen und sagten niemand ein Wort. Solche Angst hatten sie.
(Markus 16,1–8)

🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Jesus ist auferstanden! Früh am Morgen erfahren das zuerst die Frauen. Diese Nachricht erschreckt sie.

Perspektivwechsel
Die Frauen sind treue Nachfolgerinnen von Jesus. Auch bei der Kreuzigung waren sie dabei. Jetzt wollen sie Jesus die letzte Ehre erweisen. Sie sind ganz auf seinen Tod konzentriert. Für sie war er das Ende. Sie konzentrieren sich auf den schweren Stein und auf eine Salbung, die den Leichnam länger erhält. Aber Gottes Plan geht weiter. Jesus ist ihnen weit voraus.
🙏🏻 Wo beschäftige ich mich mit vordergründigen Dingen, die längst gelaufen sind?
🙏🏻 Wo halte ich mich an einer Begebenheit auf, obwohl Gott schon ganz andere Weichen gestellt hat?
Die Frauen sind niedergeschlagen zum Grab gegangen. Erst als sie den Blick heben, sehen sie die Realität: Der Stein ist weg, das Grab ist leer. Dass Jesus auferstanden ist, passt nicht in ihre Vorstellungswelt. Im Aufschauen auf Gott erkennen sie die richtige Sicht der Dinge.
🙏🏻 Bin ich bereit, meine Perspektive von Gott ändern zu lassen?

Angst
Die Frauen sind mit einer völlig neuen Realität konfrontiert. Dass Jesus auferstanden ist, liegt jenseits ihrer Vorstellungskraft. Deshalb fürchten sie sich.
🙏🏻 Wovor fürchte ich mich?
🙏🏻 In wie fern macht mir die neue Situation der Corona-Krise Angst?
🙏🏻 Bin ich bereit, auf Gott zu vertrauen?
Doch das Erste, was die Engel ihnen sagen ist, dass sie sich nicht fürchten sollen.
🙏🏻 Lasse ich mich von Gott trösten und ermutigen?


🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻

O herrlicher Tag, o fröhliche Zeit! Die Liebe Gottes uns erfreut; des Herren Sieg hat uns erlöst, uns neues Leben eingeflößt. O herrlicher Tag, o fröhliche Zeit! (Cyriakus Günther)

https://www.youtube.com/watch?v=KlLkj7QlrPc