Ernährungssplan (13 Monate) - bin gerade etwas verunsichert!!!!

Hallo zusammen,

bin gerade etwas verunsichert was den Ernährungsplan meines 13 Monate alten Sohnes angeht und hätte dazu mal gerne eure Meinung.
Hintergrund ist der, dass ich gerade von der KiÄ komme und die mir gesagt hat, dass Luis zuviel essen würde, als ich ihm aufgezählt habe, was es tagsüber so gibt.

#mampf
gegen 6 Uhr: 200 ml Vollmilch
9 Uhr: i.d.R. Milch-Getreide-Brei (ca. 190 g) oder seltener auch mal 1 Scheibe Brot mit Frischkäse
12.30 Uhr: entweder von dem was wir essen oder alternativ ein 220g-Gläschen Gemüse/Kartoffel bzw. Reis/Fleisch
nachmittags: GOB (ca. 190 g) oder 1 Banane oder 1 Birne
gegen 18.30 Uhr: Milch-Getreide-Brei (ca. 220 g)

zu Trinken gibt es Tee (ca. 500-600 ml am Tag)


Die Kinderärztin meinte, der Milch-Getreide-Brei am Morgen wäre zuviel, ich solle stattdessen eine Scheibe Brot geben oder eine Banane. Und von dem Abendbrei solle ich auch wegkommen und zu Brot übergehen. Nachmittags solle es auch keinen GOB mehr geben, sondern nur noch Obst.
Mittlerweile würde mein Kleiner ja nicht mehr so viel Energie brauchen, weil er ja nicht mehr so stark wächst wie im 1. Jahr. Dazu kann ich nur sagen, Luis ist total aktiv und sitzt am Tag vielleicht 5 min. still, wenn ich mit ihm Bücher anschaue, ansonsten ist er nur am rumwuseln!!!! Als dick würde ich ihn auch nicht bezeichnen, er wiegt 10,5 kg und ist 78 cm groß (sie meinte, er stünde gut im Futter #augen).

Was ich daran nicht verstehe, ist: mit Sicherheit hat eine Scheibe Brot mit was drauf doch genauso viele Kalorien wie ein Brei, oder???? Wo wäre da also eine Kalorieneinsparung oder geht's ganz einfach darum, nicht soviel Milch zu geben???? #kratz

Ich dachte mir nur, ich werd da jetzt nicht mit ihr rumdiskutieren, da sie sowieso "nur" die Vertretung von meinem KiA war und beim nächsten Mal ihn selbst nochmal dazu befragen.

Und in der Zwischenzeit würd ich mir gerne mal eure Meinung dazu anhören bzw. eure Ernährungspläne anschauen.
Mir ist klar, dass Luis nicht wenig isst, aber ist es wirklich zu viel????

Lieben Dank schon mal vorab.
Dani mit Luis *04.10.2006






1

also kenai und louis sind ja ein alter. ich sag mal seinen ernähringsplan:

7.00 200 ml Vollmilch
9.00 1 Scheibe Brot
12.00 Mittagessen vom Tisch, was es halt so gibt. Er isst alles.
nach dem Mittagsschlaf (14-15 Uhr) Obstzeit (Obst oder auch mal ein Zwieback oder so) evtl noch nen Joghurt
18.00 eine Scheibe Brot

Also im Prinzip isst Kenai das gleiche wie Louis auch. Also von der Menge...

ICh finde nicht, dass es zu viel ist. Ich finde nur, dass du auch von dem Milchbrei weg kommen solltest. Der hat auf jeden Fall mehr Kalorien als ne Scheibe Brot. Aber wenn er den halt noch möchte und kein Brot isst, dann halt vlt ne halbe Portion und ne halbe Scheibe Brot...

Sonst find ich Louis auch nicht zu dick oder so. Kenai war auch bei der U6 vor seinem 1. Geburtstag 78 cm und 10650 g... Jetzt ist er 80 cm und 10500 g. Er läuft sich halt alles ab...

Liebe Grüße Jen mit Kenai *29.09.2006

2

Meine Tochter ist jetzt 14 monate alt und ißt folgendes:
7.30 uhr Frühstück, eine Scheibe Brot mit Wurst oder Käse, dazu ein Becher Milch

10Uhr als zwischenmahlzeit einen fruchtzwerg oder mal ein brötchen.

12 Uhr mittagessen entweder von uns das essen oder ein gläschen.

15uhr als zwischenmahlzeit eine banane oder eine waffel

18.30 uhr abendessen eine scheibe brot mit wurst oder käse.

Trinken tut sie ca. 4 becher fruchtschorle von bebevita

3

hey :)



luca is genau 14 monate und sein plan sieht ungefähr so aus


nach dem aufstehen 6-7 uhr : 200ml Milch
9 uhr: frühstück entweder brot, kipferl oder auch mal ne banane, was halt da is
11:30 isst er mit uns mit
15uhr obst, joghurt oder kekse
18uhr brot oder mal ne suppe

meistens vorm schlafengehn noch 100ml milch


meint ihr die kleinen haben über die nacht genug wenn ich die milch abends nicht mehr gebe? mir kommt vor er braucht sie noch, bekommt die wachstumsmilch von milupa


lg nina

4

Haha, sehr witzig. Ich überlege schon die ganze Zeit, ob mein Sohn ein Problem mit der Nahrungsverwertung hat, denn er ist immer an der unteren Gewichtsgrenze, und das ist, was er isst:

ca. 5 Uhr: 200 ml HIPP Kindermilch
ca. 9 Uhr: 1 Brot mit Frischkäse und 1 Banane
ca. 12:30 Uhr: Selbstgekocht oder selten auch mal ein Gläschen, aber mindestens 250g, oft auch noch einen Nachtisch (Obst oder selten was Süsses)
ca. 15:30: Müsli mit Joghurt und Apfel, oder selten auch mal ein Stück Kuchen+Obst
ca. 18:30: 1 Brot mit Käse oder Wurst, Tomate, etc., auch mal was warmes, wenn wir kochen.
ca. 19:45: 180ml HIPP Kindermilch

Zu den Mahlzeiten und zwischendurch trinkt er Wasser.

Julian ist ca. 76cm gross und wiegt 9kg. Ich werde beim nächsten Mal aber wirklich den KiA fragen, ob das sein kann, denn er isst wirklich viel, finde ich.

LG

Hanna

5

Hallo,

also Laura ist jetzt 14,5 Monate alt und hat folgenden Essensplan:

8.30 Uhr Frühstück 1 Scheibe Brot mit Yella
zwischendurch mag sie nichts#kratz
12.30 Uhr (+/- 30 min.) Mittagessen entweder vom Tisch oder ein Gläschen 250 gr.
16 Uhr Obst oder Jogurth aber nicht so viel
18.30 Uhr 250 ml Milupa 3 manchmal noch 150 ml hinterher

da sie aber weder morgens noch nachmittags viel isst, bekommt sie abends dann etwas mehr.

Laura war bei der U6 (an ihrem 1. Geburtstag) 76 cm groß und 10,8 kg schwer. Der KiA sagte, dass sie noch im Normbereich liegen würden.

Mittlerweile ist Laura 82 cm groß und 11,2 kg schwer. Sie ist genauso hibbelig wie dein Sohn. Stillsitzen kennt sie gar nicht.

LG Heike

6

Hallo!
Lars ist jetzt fast 13 Monate alt und er isst in etwa genauso viel wie Luis.
Unser Essensplan sieht so aus:
ca 7:30 Uhr 240ml Milch
ca 9:00 Uhr ein kleine belegtes Brot
12:00 Mittagessen vom Tisch (selten mal ein Gläschen)
ca15:00Uhr Obst
18:00Uhr Milchbrei mit Obst
Er trinkt ca 500ml Wasser am Tag
Lars war bei der U6 79cm gross und wog 10190g. Vom BMI liegt er damit ein wenig unter der Norm. Ich denke auch, dass er relativ viel isst, er ist aber genau wie Luis ein richtiger Wusel. Er bewegt sich ständig und von ich finde ihn nicht zu dick. Meine Kiä hat bei der U6 überhaupt nicht nach der Ernährung gefragt#kratz...

Ich hab auch schon überlegt, den Abendbrei durch ein Brot zu ersetzen, hab aber irgendwie bedenken ob er davon auch genauso satt wird.

Wir haben Anfang Januar den nächsten Impftermin, da werd ich dann die Kiä noch mal genauer fragen.

Lg Uschi

7

Hallo Dani!

Ich finde schon, dass dein Kleiner viel ist ... im Gegensatz zu meiner! Sarah ist auch 13 Monate alt (21.09.2006)!

Hier ist unser Essensplan:

7 Uhr: 100 - 130 ml Milumil 3

8.30 - 9.00 Uhr: 1/4 Scheibe Toast mit Marmelade

10.30 Uhr: 5 Löffel Naturjoghurt mit Alnatura
Kinder-Früchte-Müsli

12.30 Uhr: 1/4 -1/2 vom 250 g HIPP-Mittagsmenü

15.00 - 16.00 Uhr:1/2 Glas GOB

18.00 Uhr: Entweder 1/4 - 1/2 Portion vom Milchbrei
oder 1 Scheibe Brot mit Wurst, wovon sie sich
aber meistens nur die Wurst runterholt und isst

Zwischendurch bekommt Sarah täglich 1-2 Kekse, 1 Dinkelstange, 1 Fruchtzwerg oder auch mal eine Milchschnitte!

Sie trinkt sehr viel Tee oder Apfelfruchtschorle ... ihr Trinklernbecher ist ständig leer und wenn sie aus dem Glas trinkt ist das auch schnell leer!
Vollmilch mag sie gar nicht!

Sarah wog vor 4 Wochen 8,500 kg und ist 77 cm groß! Unsere Ärztin meinte auch schon öfters, dass sie dünn ist - bewegt sich in der Tabelle auf der letzten Linie #schock
Aber was soll ich machen? Ich biete ihr immer wieder Essen an ... dazu zwingen möchte ich sie nicht, denn sonst bekommt sie wohlmöglich noch eine Essstörung!

LG Melanie & Sarah (21.09.2006)

8

Hallo,
Noah ist jetzt 16 Monate alt...
6Uhr: 250ml lauwarme Vollmilch
6.45: Bio Vollkornflakes+Milch
9.30: 1 Stück Obst
11.30: Dinkelbrot mit Wurst/Käse+Gemüse
oder Milch-Getreide-Obst Brei
15Uhr: 1 Stück Obst+ ein bißches Süßes oder Joghurt
18..30Uhr: Warm vom Tisch
Liebe Grüße
Amelie

9

Also, meine tochter hat ähnliche daten und meine Kiä sagte daß es ein ganz normaler Wert ist, genau im Normbereich. Außerdem sagte sie auch, solange die Kinder ihren BRei und die Milch trinken, kann man das ihnen geben. Ích finde auch, das solange sie vernünftige sachen dh. Obst, Gemüse, Milch Getreide, Fleisch usw. essen, davon wird man ja nicht dick. Dickmacher sind ganz andere Lebensmittel. Ach, ja , mach dir keine Sorgen, meine Tochter hat auch immer sehr ordenlich gegessen, aber momentan ist sie so abgelenkt das essen gar nicht mehr sooo angesagt ist. Sie ist jetzt 14 mon alt.

Besser ein kind was gut im Futter steht als ein dürer, kranker hering, dem man zu jedem Brocken zwingen muss.

Take it easy.

Gruss Tanja