Verdacht auf Pseudokrupp. Wer kennt sich mit Aconitum D6 aus?

Hallo @all,
mein kleiner hat Nachts immer so einen komischen, bellenden Husten. Der KA meinte es wäre soweit alles ok (abhören, Öhren gecheckt und in den Mund geschaut). Hat mir aber einen Infozettel über Pseudokrupp und ein paar Tipps gegeben. #kratz
Nun, jetzt hab ich mich halt ein wenig *schlau* gemacht. Und unter anderem entdeckt das Aconitum D6 auch helfen soll. Nur kann die Globulis auch jetzt schon geben? Obwohl noch nicht sicher ist das er wirklich Pseudokrupp hat?

Vielleicht kennt sich hier ja jemand ein wenig aus.

Vielen Dank.

lg,
stella :-D

1

hallo,

ich habe philipp bei pseudokrupp auch aconitum gegeben. aconitum hat er auch bei normalen husten bekommen. ich bin leider kein experte auf diesem gebiet, aber falsch machen, kannst du nix mit globulis.

liebe grüße
jani

3

Danke und einen schönen Abend noch.

lg,
stella :-D

2

Aconitum ist das erste Mittel bei Pseudo Krupp.

Meiner Meinung nach das bessere Mittel ist Spongia C&.

Sobald Ole einen Anfall hat hat er dieses Mittel bekommen.Passt eindeutig besser zu den Beschwerden und er hat dann auch nie wieder einen Anfall.

Spongia tosta
Spongia officinalis, Meerschwamm

Familie: Spongidae
Beschreibung: Der Meerschwamm ist ein meist schwarzer Hornschwamm von 15-20 cm Durchmesser, der auf den Meeresböden warmer Küstengewässer bis zu einer Tiefe von 4-50 m lebt. Das Faserskelett besteht aus Spongin,
einer dem Chitin verwandten Substanz. Dieses Spongin-Gerüst trägt den Weichkörper, eine gelbe, fleischige Masse, und ist außen von einer rötlich-schwarzen Haut umschlossen, die auch blaßgelb sein kann, wenn der Schwamm im Halbdunkel groß geworden ist.


Vorkommen: Mittelmeer, Rotes Meer, Atlantik
Inhaltsstoffe: Anorganische Salze, vor allem Jodide
In der Homöopathie verwendete Teile: Gerösteter Meerschwamm
Hauptanwendungsbereich (Indikation): Pseudo-Krupp, Asthma, Räusperhusten, Schnupfen, Kehlkopfentzündung, Hodenschwellung, Kropf
Spongia wirkt im Bereich der Atemwege, bei Krupphusten, nächtlich auftretenden asthmatischen Zuständen mit Herzschmerzen sowie Fließ- und Stockschnupfen. Es hilft bei Hodenschwellungen, verhärteten Drüsen, erhöhter Schilddrüsenaktivität und auch Kropf.
Symptome des Patienten: Der Patient ist schon nach geringer Anstrengung ermüdet und erschöpft. Das Blut steigt ihm ins Gesicht. Er ist ängstlich und leidet unter Atemnot. Bei Kindern findet man häufig weitere folgende Merkmale: hellhäutig und blond sowie geschwollene Drüsen.
Verschlechterung des Befindens: vor Mitternacht, Aufstehen, durch Wind
Verbesserung des Befindens: Hinlegen, Tieferlegen des Kopfes

Detaillierte Beschreibung der Krankheitssymptome:
Geist, Gemüt: ängstlich, furchtsam; jegliche Aufregung verschlimmert den Husten
Kopf: Blutanstieg; berstender Kopfschmerz, schlimmer in der Stirn
Augen: wässrig, schleimige Absonderung
Nase: Fließschnupfen abwechselnd mit Stockschnupfen; Trockenheit, chronischer, trockener Nasenkatarrh
Mund: Zunge trocken und bräunlich; voller Bläschen
Hals: Schilddrüse geschwollen. Stiche und Trockenheit, Stiche und Brennen. Halsschmerzen, verschlimmert durch Essen von Süßigkeiten. Reizhusten, Räusperhusten
Magen: Starker Durst, großer Hunger. Abneigung gegen enge Kleidung am Leib. Schluckauf
Männlich: Schwellung der Hoden, Schmerzen, Hitze.
Weiblich: Vor der Menses Schmerzen im Kreuzbein, Hunger. Während der Menses Aufwachen mit Erstickungsanfällen; Ausbleiben der Menses, mit Asthma
Atemwege: Große Trockenheit des gesamten Atemweges. Heiserkeit; Kehlkopf trocken, brennt, zusammengezogen, berührungsempfindlich. Trockener, bellender Krupphusten, schlechter vor Mitternacht. Kurze, keuchende, Atmung; Gefühl eines Stöpsels im Kehlkopf; Husten gelindert nach Essen oder Trinken, besonders warmen Getränken. Nicht zu unterdrückender rauher, schmerzender Husten tief aus der Brust. Brust schwach, kann kaum sprechen. Kropf. Bronchitis mit keuchendem Husten, schlechter durch kalte Luft, mit starkem Auswurf, verschlimmert in einem heißem Raum. Druck und Hitze in der Brust, plötzliche Schwäche
Herz: Schnelles und starkes Herzklopfen, kann sich nicht Hinlegen, besser Ruhe in horizontaler Lage. Plötzliches Erwachen nach Mitternacht mit Schmerzen und Erstickungsgefühl, heiß, gerötet und zu Tode erschrocken. Angstschweiß. Angina pectoris.
Schlaf: Angstträume, erwacht voller Angst, fühlt, als ob er erstickt; im allgemeinen Verschlechterung nach dem Schlaf
Haut: Drüsenanschwellung, druckempfindlich, Juckreiz, Masern
Fieber: Hitze-Attacken mit Angstzuständen; Hitze und Röte des Gesichts, Schweiß
Verwendete Potenzen: D2, D3, D4, D6, D12
Ähnlich wirkende Mittel: Aconitum, Hepar sulphuris; Lachesis, Bromium, Jodum.


LG Tina mit Krupp Patienten Ole

4

Vielen Dank für diese Auskunft (mal sehen ob ich die da hab) und einen schönen Abend noch.

lg,
stella :-D

7

... für dich auch ne Blume. #blume

Danke noch mal.

lg,
stella :-D

5

Hallo!

D6? Da kann man auch draufpusten, das ist derselbe Effekt. Bei so einem tiefgreifenden Problem ist das viel zu schwach.

Meine Hausapotheke besteht auf Hinweis einer bekannten Homöopathin komplett aus C30. Gerade konnte ich meine Große (3 1/2) nach einem Pseudokrupp-Anfall nach einer einzigen Gabe Aconitum C30 völlig beruhigt ins Bett schicken. Wirkt blitzschnell. In ihrem Fall passt es perfekt - sie kommt vor Mitternacht, hat Panik und das Atemgeräusch ist auch genau das aus der Beschreibung.

LG
Steffi

6

Danke. Werd dann gleich mal los.

lg,
stella :-D