Sie will nachts spielen! Was ist da los?!? Ein Schub???

Hallo

Also, ich weiß nicht "auf welchem Trip" Chiara sich grad befindet, aber die letzten zwei Nächte waren die Hölle! #heul

Vorletzte Nacht wurde sie um halb eins wach und wollte nicht mehr schlafen... #kratz Ich habe ihr den Schnulli gegeben und mich an ihr Bett gesetzt, aber es war nichts zu machen. Dann habe ich sie rausgeholt, auf dem Arm getragen und geschaukelt, gesungen. Nichts half! :-( Letztendlich habe ich sie in unser Bett geholt, aber auch das konnte sie nicht zum Schlafen bewegen. Sie wollte aufstehen - hat ganz klar auf ihre Duplosteine gezeigt und gesagt: DA! #schock #gruebel Gegen 3 Uhr hat sie dann zum Glück wieder geschlafen.

Letzte Nacht fing es dann um 3 Uhr an... Diesmal haben wir sie (ich mit schlechtem Gewissen #schmoll) "schreien lassen". Naja, es war kein Geschrei, sondern Gejammer und wir sind immer wieder rüber und haben ihr erklärt, dass alle schlafen - Mama, Papa, der große Bruder. Es ist Nacht und dunkel draußen #bla#bla#bla. Gegen 4.30 Uhr ist sie dann irgendwann eingeschlafen. #schwitz

Was ist da los? Ein Schub?

Und das alles wo wir Freitag heiraten und noch ein bißchen was zu erledigen haben und fit sein müssen. :-(

LG ratlose Bianca mit schlafloser Chiara #gaehn (19,5 Mon.)

1

Ob es ein Schu ist weis ich nicht, aber meiner hat auch seit zwei Tagen den Gedanken die nacht ist zu spielen da.....

Und das wo ich immer SOOO stolz war, weil ich Ihn nachts in bettchen gelegt habe, gute nacht, bussi bussi, und wieder raus, und nie probleme waren ??

Tja mal abgesehen von seinen Geburtstag, wo Er soo abfgedreht war das es bis um 1 Uhr nachts spielen wollte, und alle Spielsachen mit ins Bett sollten, habe ich diese probleme nicht gekannt.
Nun will Er noch um 23.00 uhr NEMO sehen, und spielen.

Nehme mal an das es wieder vorbei geht. ( hoffentlich)

Auch ich mache den Fehler von mit ins Bett nehmen, aber teoretisch soll man das ja nicht, ( Nur wer kann nachts stundenlang am Bettchen stehen #gaehn)

Ich habe gestern mal ne runde wimmern lassen, nach ein paar minuten wieder rein ( uff kamen mir vor wie Stunden) gestreichelt, und immer wieder hingelegt, ( hat natuerlich nichts gebracht)
Danach halt ne runde im Arm gehalten, und als Er sich endlich beruhigt hat, ganz leise ins Ohr gesprochen, das Ich iIhn nun ins Bettchel lege damit Er schoen schlafen kann.
Als ich Ihn hingelegt habe, war zwar noch nicht ruhe, aber ich habe dann seine Hand gehalten, und nach ner Weihle ist Er eingeschlagen. UFFF,

Hoffe diese nacht wird besser.

Ach so, wir fahren naechste Woche in den Urlaub, Du heiratest, kann auch sein da die Kinder die innere Vorfreude spueren.

Lg
Anja

2

also ich hab mal für dich in "babyjahre" von remo largo nachgeschlagen.

offenbar ist das relativ verbreitet, die franzosen nennen das insomnie joyeuse (frhliche Schlaflosigkeit), wenn ein kind mitten in der nacht zu spielen beginnt und quengelt, wenn es dann gerne spielen oder unterhalten werden will.

offenbar nimmt der schlafbedarf im 2. lebensjahr enorm ab. tags schlafen aber die meisten noch. gegen ende des 2. jahres ist nicht sicher, ob ein kind noch schlafen soll / muss am mitag.

offenbar werden 40 bis 55 prozent der kinder zwischen zwölf und 60 monaten nacht ein oder mehrfach wach.

er rät nun, die mittagsschläfchenzeit zu verkürzen. so, dass sie zufrieden und aufmerksam ist, aber nachts schlafen kann. (verminderter schlafbedarf).

du kannst das aber offenbar nicht einfach mal machen, sondern musst der sache mindestens vierzehn tage zeit lassen. sonst entwickelt sich kein neuer schlafbedarf heraus.

ich hoffe, ich konnte dir helfen. Das Buch ist übrigens recht gu. ist für embryos bis 48 monaten und in der CH ein klassiker. wurde gerade eben neu überarbeitet.

3

Würd ich auch mal eben sagen: verkürz' den Mittagsschlaf.

Wünsch Dir viel Erfolg ...
Grüße
Manu & Moritz

4

ohne Panik schieben zu wollen, das kann eventuell dauern, meine hatte mit mit einem halben Jahr für mehrere Wochen.
Die KLeine meiner Freundin, ein wenig älter als deine hatte es über Monate! hinweg immer mal wieder, so 3-4 mal die Woche, bis zu 4 stunden

Schreien lassen ist m.E. keine Option, mit ihr spielen aber auch nicht! Lass es dunkel, rede so wenig wie möglich, nimm sie mit zu euch ins bett (auf jeden Fall fpr dich entspannter) und leg sie immer wieder hin, wenn sie toben will.


Es ist mit Sicherheit ein Schub.

Es wird schon wieder mit viel Liebe.

Lg
Sabrina