Kann man zuviele Bücher haben????

Hallo,

seit mein Kleiner gerne Bücher anschaut, habe auch ich die Bücherwelt für mich entdeckt. Ich bin so faszieniert von den schönen Illustrationen das ich mittlerweile kaum an einem Bücherregal im Laden vorbei komme, ohne ein Büchleinen für meinen kleinen Mann zu kaufen #schein

Mittlerweile haben wir an die 35 Stück, wobei ich sagen muß, das wir davon auch einige geschenkt bekommen haben. Da mein Sohn auch an drei Nachmittagen bei Oma ist, haben wir dort so um die 8 Stück deponiert und der Rest ist zu Hause.

Mein Sohn schaut auch wirklich gerne Bücher und die einfachen Bilderbücher sind jetzt auch nicht mehr so interessant, aber die ab 12 oder 18 Monate findet er toll. Davon haben wir aber noch nicht viele.
Nun war ich mal auf der Homepage von Ravensburger und muß mich beherrschen, nicht gleich 20 Stück zu bestellen#schwitz

Mein KIA meinte bei der U6 ( da haben wir auch ein ganz tolles Ravensburger Buch mit Türen zum aufklappen bekommen) das es für Kinder sehr wichtig sei, Bücher anzusehen und Vorlesen sei sowieso gut. Die Kinder würden so lernen sich mehr zu konzentrieren, vorallem bei Jungs wäre das sinnvoll, da die eher zappeliger sind.

So, nun würde ich gerne wissen, ob ihr auch in Büchern versinkt oder ich einfach einen Tick habe, da ich sie selber so gerne anschaue.

Bin auf Eure Antworten mal gespannt.

LG Rhea mit Adrian 15 Monate

1




Nein ,Bücher kann man nie genug haben *gg* ...

Meine Kids lieben ebenfalls Bücher über alles ...

LG Kerstin

18

Ganz deiner meinung

2

Ich bin auch so eine Leseratte und habe meine Kleine schon angesteckt... Sie hat über 50 Bücher, meist aus Pappe. Aber auch schon 2 Pixi-Buch-Reihen ( Sandmann und Conni). Vorallem Tierbücher findet sie spannend, sie macht dann immer die Tierlaute nach. Auch so Bücher mit Klappen drin findet sie klasse, oder mit Reißverschluss#verliebt

Leah ist jetzt 17 Monate...


LG,Sandra, die auch im Bücherchaos versinkt, wenn Mausi am Bücherregal war...;-)

3

Musste eben grinsen als ich deinen Beitrag gelesen habe.
Wir haben gefühlte 1000 Bücher. (Ein Sprossenregal voll mit Jugendbüchern und Fachbüchern - über Körper , Vulkane usw.) ein Regal voll mit meine Büchern die ich für die Arbeit brauche ca.150 Bastelbücher und nen Pamperskarton und 2 Hocker voll Kinderbücher...sprich....man kann nie genug Bücher haben....ach ich hab auch noch Bücher über Erziehung/Romane usw.
Hier ist ein Bücherwurm- Haushalt.... Büchertendenz steigend....:-p


Da nützt auch Männes#nanana nix:-p


Les den Kleinen weiter vor...schaden kann es 100% nicht.

lg wasnun

4

Hallo

wir haben glaub mittlerweile um die 200 Bücher . Mein Sohn liebt es . Schon sehr lange . Ich bin aber immer wieder am austauschen so das wir nur so um die 100 oben haben der rest ist im Keller und wird immer mal wieder ausgetauscht.

Mitllerweile hat er auch viele Vorlese Bücher ( wir lesen jeden Abende eine Gutenachtgeschichte ) . Die meisten Bücher stehen bei uns in seiner Komode nur ein paar ausgewälte stehen oben drauf ( meist die die wir aktuell gerne Lesen ..Güffolo,Nimmersatte Raube , Die Sammlung von dumme ziege blöde gans , der kleine Maulwurf der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hat ... und und und ) ...

Wir haben dazu auch noch ein Bücherrei ausweis wo wir einmal im Monat hingehen und er sich Bücher aussuchen darf .

Also zuviel Bücher geht nicht , aber ich würde halt ihn nicht überfordern damit sondern immer mal neue austauschen und nur wennige immer stehen haben wo sie dran können .

Darian holt sich oft auch tagsüber Bücher und will sie anschauen ( auch allein ) oder vorgelesen bekommen .

Lg Martina

5

Hallo,

also ich kann mir nicht vorstellen, dass man zu viel Bücher haben kann.

Ich hatte aufgrund meines Berufs (Erzieherin) schon vor der Geburt meiner Tochter sehr viele Bilderbücher. Natürlich vor allem für die Kinder ab 3 jahren.

Doch jetzt haben wir noch mehr.

Mir geht es auch so, dass ich an tollern Büchern nicht voebei komme.

Tara liebt ihre Bücher.

LG
Klopsi

6

Bücher kann man grundsätzlich nie zu viele haben. Für die Kinder nicht und für sich selber übrigens auch nicht. ;-)

7

Ich Danke Euch :-D
Dann kann ich ja doch ruhigen Gewissens bei Ravensburger bestellen. Ab 25 Euro ohne Versandkosten, da sind dann ja schon mehrere Bücher drin.

LG Rhea

8

Du kannst generell bei amazon alle !! Bücher ohne Versandkosten bestellen. Auch nur eines oder 1000!!! Wußteste du das nicht ? Wir sind Dauerkunden dort. Jede Woche mind. 1 Buch. Und: geh mal öfters in die Bücherei, dort hast du auch ne tolle Auswahl. Mach ich auch. Aber ehrlich gesagt besitze ich lieber die Bücher;-)

9

Um deine Frage zu beantworten: NEIN, man kann nie zu viele Bücher haben. Aus Neugier hab ich bei meinen beiden grad gezählt, - sie haben 289 Bücher (und das natürlich OHNE die Kiste voller Pixi-Bücher mitzuzählen)#schock

Muss dazusagen, ich bin selbst Buchhändlerin und eine Leseratte...Finde Bücher immens wichtig für die Entwicklung. Meine Kinder haben schon mit wenigen Monaten immer ein Büchlein dabeigehabt, Sachen drin gesucht und auch relativ früh richtig zugehört. So wild mein Großer auch sein kann, wenn man vorliest bleibt er ruhig und hört extrem aufmerksam zu. Das kann 2 Stunden lang gehen...

Ich hab auch festgestellt, dass die Ausdrucksweise von Kindern denen viel vorgelesen wird, viiiel besser ist oder zumindest dem eines älteren Kindes entspricht. Die merken sich ja auch viele "schöne" Ausdrücke, die man im Alltäglichen nicht benutzt (wir in Österreich sowieso nicht #schein)

Liebe Grüße

10

Bücher sind toll, aaaaaaber man kann ja arm bei der Anschaffung werden. Deswegen kaufen wir 1. viele Bücher auf Basaren oder Flohmärkten und gehen 2. regelmäßig in die Bücherei. Dort kann man auch Spiele, CDs und DVDs leihen.