Glucose im Urin

Hey Ihr Lieben,

nach in letzter Zeit gehäuftem Zeitvertreib im KiWu-Forum (für Nummero 2) möchte ich Euch nun mal wieder zu meiner fast 3-jährigen Tochter etwas fragen...

Sie klagt seit gestern über Bauchschmerzen, Stuhlprobleme hat sie zwar keine, allerdings heute morgen das Wasser / Tee wieder erbrochen. Später hat sie dann ein Stück Breze und Zwieback gegessen, das war okay.

Nachdem wir vor einigen Wochen nach ebenfalls häufigen Bauchweh-Klagen dann nen fiesen Harnwegsinfekt als Befund bekamen, wollt ich heut gleich mal den Urin anschauen (hab Teststreifen dafür zuhause). Und was kam raus - keine Leuko´s, kein Nitrit, sondern Glucose. Und das richtig stark positiv. #kratz
Hab dann beim KiA angerufen, meinten verschmutzter Becher o.ä., aber auch die zweite Probe in neuem Einmalplastikbecher ne Stunde später zeigte das gleiche Ergebnis an. Soll nun morgen früh den Urin auffangen und in die Praxis fahren.

Mach mir aber natürlich jetzt schon Gedanken... Kennt das vllt. jemand von Euch oder hatte mal das gleiche Problem? #gruebel

Sie ist weder übergewichtig noch liegt bei uns in der Fam. ein Diabetes-Fall vor...

Danke vorab für Eure Antworten,

viele Grüße!!! #blume Andrea mit kranker Johanna Valerie *07.10.07

1

Hallo!

Hat sie denn noch weitere Symptome?

Also häufiges Wasserlassen, viel trinken, ist sie matt?, hat sie abgenommen?, fruchtiger Atem? (ich weiß sonst nicht wie ich es beschreiben soll?!)...

Dann wäre es sehr ernst und ich würde sofort mit ihr in die Klinik fahren! Verdacht Diabetes Typ1 (hat nichts mit Vererbung und Übergewicht zu tun!)

Ansonsten gibt es sicher auch noch andere Diagnosen für Zucker im Urin?!

Viele Grüße

Lydia08

Bei weiteren Fragen dazu gern per PN!

2

Hallo Andrea,

ich hoffe, Du hast heute noch abklären lassen, ob Deine Tochter gesund ist, denn mit einem Diabetes ist nicht zu spaßen! Ist sie geimpft? Wenn ja, google mal Diabetes Typ 1 nach Impfung! Nicht nur Übergewicht und familiäre Belastung sind Ursache dafür!

LG

3

Zucker im Urin kann auch auftreten, wenn man kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel zu sich genommen hat.
Hat Deine Tochter evtl. Süßigkeiten gegessen ?
Bestimmte Nahrungsmittel verändern den Glucosegehalt im Urin.
Auch eine Entzündung der Nieren bzw. ein Harnwegsinfekt kann den Wert erhöhen.
Ich würde nicht gleich an Diabetes denken.
Außerdem hätte sie da sicherlich vorher schon Anzeichen gezeigt.
Vermehrter Durst, vielleicht Schwindel (Unterzucker), Uringeruch hat sich verändert......

4

Ich danke Euch für die Antworten... Hab gegen Abend noch mit dem KiA tel. und morgen früh gleich einen Termin. Werd dann auch den Morgenurin mitbringen.
Glaub auch nicht an Diabetes - sie hatte ja erst im Sommer den Harnwegsinfekt und da hat der Wert nie pos. angezeigt. Auch sonst fehlen ihr sämtliche Anzeichen dafür.

Zu den Kohlenhydraten. Sie hatte Zwieback gegessen, vllt. wäre das eine Erklärung.

Tippe eig. inzwischen eher wieder auf einen Harnwegsinfekt, da hatte sie ähnliche Bauchschmerzen, immer wieder mal mehr mal weniger - andrerseits jammert sie nicht beim pipimachen... Naja, morgen weiß ich mehr.

Dankeschön und Gute Nacht!

5

Hallo!

Ja wenn sie sonst keine Symptome hat, dann ist Diabetes sehr unwahrscheinlich!

Wer weiß was es war?!

Kannst ja mal Bericht erstatten, wenn du wieder vom KIA kommst, dass wir uns keine Sorgen mehr machen brauchen;-)!!

Viele Grüße und gute Besserung

Lydia08.

weiteren Kommentar laden