Bald zu groß für Maxi-Cosi mit 10 Mon.??

    • (1) 01.01.11 - 23:08

      Hallo liebe Mamis,

      unser Kleiner, bald 10 Monate paßt kaum noch in den Maxi-Cosi, hat nach oben zwar noch ca. 3 cm Platz, allerdings wird es innendrin mit den dicken Klamotten schon manchmal unerträglich eng. Der Arme weint dann, bäumt sich auf und ich muß ihn wirklich in die Schale drücken, um ihn überhaupt anschnallen zu können #schmoll Da tut er mir wirklich leid! Mucki-Sack geht garnicht mehr... Ohne dicke Klamotten paßt er noch wunderbar rein, aber leider ist es ja a***kalt...

      Scheue mich irgendwie davor, ihn jetzt schon in den Römer umzusetzen, wg. den ganzen Schauermärchen, vonwegen Genickbruch bei Vollbremsung ect... er kann frei sitzen, bzw. steht er bereits und läuft an Möbeln lang. Auch Gewicht und Größe passen, er wiegt jetzt ca. 10kg.

      Unsere "Große" haben wir erst mit 14 Monaten in den MC umgesetzt, obwohl sie größenmäßig noch länger reingepaßt hat.

      Nun meine Frage: Wann habt Ihr Eure Mäuse in den Römer umgesetzt, grade bei Buben ist der Zeitpunkt ja doch relativ "früh".

      Vielen Dank für eure Antworten, LG Marlyn

      • Hmm also mach Dich darauf gefasst dass dir jetzt alle an den Kopf schmeissen dass du dein Sohn eh nicht mit Jacke in den Maci Cosi setzen DARFST! #nanana
        Ich finde das total quatsch weil man bei den Temperaturen wohl schlecht ohne jacke im Auto fahren kann, bzw von der wohnung ins auto transportieren kann. Daher ist es für mich logisch dass er mit Jacke und voller Montour da drin sitzt.
        Meine Tochter kam mit 11 Monaten in den Römer. Es war sommer und ich fand, obwohl sie noch in den Maxi cosi passte, war es zeit für einen neuen Sitz. Was spricht dagegen? Wenn er sitzen kann ist doch alles fein!
        Genickbruch kann man sich auch anders zuziehen.....

              • Ja ist klar! Ich ziehe also mein Kind bei minus 5 grad bis aufs Shirt und Strumpfhose aus und schmeiß ne Decke drüber um dann nach 15 min Fahrt die Decke wieder wegzunehmen und ihr den eiskalten schneeanzug anzuziehen und dann stell ich mich 2 Std zb auf den Weihnachtsmarkt und auf n Rückweg die selbe Geschichte.... Klar! #klatsch
                Denk mal n bisschen nach....

            Es gibt Fleeceanzüge, Windstopperanzüge, Einschlagdecken und tausend andere Möglichkeiten, das zu vermeiden.

            Andrea

            P.S. Wer keinen einzigen Satz ohne Rechtschreibfehler hinkriegt, sollte sich überlegen, ob er über fehlende Intelligenz (!) anderer User herzieht...

      Es gibt Einschlagdecken, das ist ein ganz tolles System. Ich würde auch selbst niemals mit dicker Winterjacke Autofahren.

(14) 01.01.11 - 23:22

hallo,

vielleicht ist ein reboarder eine alternative fuer euch... da kannst du deinen sohn unbekuemmert "umsetzen". vor dem 4.lebensjahr sind die wirbel eines kleinkindes noch nicht vollends verknoechert, sodass die gefahr eines genickbruchs im falle eines frontallaufpralls gegeben ist.
schau mal hier: www.carseat.se
unsere tochter, 14 monate, wird bald in den britax hi-way wechseln. der sitz ist bis 25lg max ausgelegt und extrem sicher, dazu noch klein, leicht und relativ guenstig.

lg, claudia

Nimm am besten eine Fleecejacke oder einen Fleeceanzug im Auto und eine Decke.-So machen wir das auch,weil man eben keine dicke jacke nehmen soll.Dann hat er mehr Platz und wird bestimmt noch etwas länger rein passen.
Den Sitz wechseln würde ich noch nicht deswegen.
lg Julia

Top Diskussionen anzeigen