Bin ich deswegen eine Schlechte Mutter??

    • (1) 02.01.11 - 20:21

      Ich hatte ein Streitthema mit meiner Freundin..Es ging darum, dass meine Tochter für Ihr alter "getrimmt wird"-aussage meiner Freundin-.

      Naja sie war bei uns und hat gesehen, dass meine Tochter ihr Bonbon Papier ohne Aufforderung in den Mülleimer schmeißt.
      Oder wenn ich sie dazu bitte etwas zu holen, z.B das Spucktuch meiner Kleenen,dann holt sie es...

      Sie ist für Ihr alter sehr reif,sag ich jetzt mal,z.B kennt sie alle Tiere+Tierstimmen aus ihren Büchern, wenn ich sie nach einem Gegenstand frage,wo z.B es ist,geht sie hin und zeigt drauf, wenn ich sie bitte mir Socken oder Schuhe oder irgendeinen Gegenstand zu holen, dann tut sie es...

      Sie bringt nach dem umziehen ihre Sachen ganz von allein in die Waschmaschine und bringt ihre Windel in den Müll.

      All solche Dinge, sie Telefoniert, sie ist vom sprechen schon sehr weit, bzw. kann viele Worte und versteht auch alles...(jedenfalls so gut wie alles)
      Wir haben nie mit Babysprache angefangen.


      Habe ich mein Kind echt getrimmt?Habe ich wirklich alles falsch gemacht?

      Ich habe es bisher immer toll gefunden, dass sie so weit ist...

      • Hallo,

        Wie alt ist denn dein Kind??

        Ich finde nicht das du sie trimmst, wenn sie aber ärger bekommt wenn sie deine Aufforferung nicht erfüllt finde ich es nicht ok!!

        Aber wenn dein Kind Spaß daran hat, wieso nicht.

        lg paja

        • Nein um Gottes Willen,es kommt von allein,sie ist 15Monate

          • (4) 02.01.11 - 21:23

            Hallo,

            in dem Alter "trimmt" man ein Kind noch nicht -Deine kleine erfährt gerade, dass sie etwas bewirken kann und freut sich an Deiner positiven Reaktion...es werden Zeiten kommen, da sie nicht mehr auf Dich hören wird, weil sie ihren eigenen Willen entdeckt...ist ganz normal.

            LG

            Andrea mit ihren beiden Jungs

      Also ich kann nur von uns aus gehen:
      Meine Kleine versteht auch alles, bringt auch mal Dinge wenn ich z.B. sage bring mal das Spielzeug da etc.

      Telefonieren tut sie auch mit Oma :-)

      Aber von selbst was in den Müll bringen ???
      Das macht meine nicht !

      ;-)

      • nein, ich finde nicht das du dein kind getrimmt hast.
        wie alt ist sie denn?
        mein sohn ist jetzt genau zwei und ist genau so. er redet wie ein großer. ganz normale sätzt, singt komplette lieder. er versteht auch alles udnd kann auch kleine aufträge ausführen. er ist mit unserem kleinen,sieben wochen, total lieb und hielft mir auch.
        sei stolz auf deine tochter und hör nicht auf die neider.
        hab ich auch schon lange abgelegt. matt war immer schon weit und das neideten mir viele.

        lg steffi

    Also meine Kleine (15 Monate) bringt ihre Taschentücher auch selbst in den Müll (hat ihre Oma ihr mal gezeigt) Sie freut sich nen Keks darüber und das hat nix mit trimmen zu tun

    Hallo!

    Solange ein Kind etwas gerne macht und Spaß daran hat, finde ich das alles okay. Anders wäre es, wenn es mit Druck und Streit geschieht, z.B. wenn Du mit Deiner Tochter schimpfen würdest, wenn sie das Spucktuch nicht holt, ihre Wäsche nicht alleine wegbringt o.ä.
    Solche Phasen werden höchstwahrscheinlich kommen und sind normal. Dann sollte es keine Vorwürfe oder Ärger geben.

    Meine Söhne helfen auch sehr gerne. Mein großer Sohn (5,5 Jahre) wollte z.B. an Weihnachten das gesamt Geschirr von 6 Leuten spülen (obwohl wir einen Geschirrspüler haben). Er durfte, aber er hätte es natürlich nicht gemusst.

    LG Silvia

    Hallo,

    was hat das mit Trimmen zu tun?

    Meine Große ist ganz genau so wie deine?! Ich habe eher den Eindruck, deine Freundin hat nicht ganz verstanden, dass jedes Kind anders ist. Meine kleine (das weiß ich jetzt schon...) wird z. b. nie so sein wie die Große.

    Und wieso solltest du etwas falsch gemacht haben? Deine Tochter fühlt sich wohl, du auch?wo ist das Problem?

    LG Capri #sonne

    Hallo,

    ich finde nicht das Du Sie getrimmt hast.

    Bei meinem kleinen (26 Monate) klappt das zwar alles noch nicht soooo toll wie Du es schreibst.

    Aber ich geb trotzdem nicht auf und bitte ihn trotzdem darum. Und Sachen die mir wichtig sind müssen eingehalten werden.

    Zb, darf er immer nur eine große Sache zum spielen haben. Möchte er dann die nächste Spielekiste muss die andere erst wieder aufgeräumt werden (mit mir zusammen)

    Ich geh da immer nach dem Motto, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.
    Und unsere sind definitiv ja noch "Hänschen" ;-)

    Liebe Grüße Anja

    (11) 02.01.11 - 20:28

    Hallo,

    sowas nennt man Erziehung ;-). Meine Kinder fragen bevor sie was Süßen holen aus dem Schrank und sie wissen ganz genau, das sie es dann in den Müll schmeissen sollen. Ihre Dreckwäsche wird natürlich in die Wäschetonne geschmissen und Hände waschen nach dem pipi machen ist ebenfalls normal. Bei meinem Tageskind (5 J.) muss ich solche Dinge als noch sagen, weil sie es einfach "vergisst". Meine wissen gleich, das wenn wir nach Hause kommen die Hände gewaschen werden. Lass deine Freundin reden, sie ist wohl neidisch das es bei euch so gut klappt und bei ihr vielleicht nicht ;-). Kenn auch so eine, die manche Dinge als "normal" dastellt und das es meine bestimmt auch schon gemacht habe, dies aber verneine.

    Lg,
    Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 18 SSW

    ich bin grade erstaunt wie alt dein kind laut deiner vk ist.
    ich dachte du sprichst hier von einer 2 jährigen:-D
    hab meinen mann noch gefragt und er hat deine tocher so auf 2,5 geschätzt.

    aber für 15 monate ist sie wirklich schon sehr weit für ihr alter. oder hab ich mich verlesen?
    aber ist doch super wenn deine kleine solche sachen kann und versteht.
    ich finde es kommt nur darauf an wie man es den kleinen lernt. ohne zwang, strafe etc. aber ich denke doch das dies nicht der fall sein wird.

    jedes kind ist halt verschieden.

    lg

    Wenn deine Tochter das alles von sich aus tut bzw. natürlich mit kurzer Erklärung deinerseits, dann kann man nicht von "trimmen" sprechen. Meine ist auch so. Sie hat einfach Spaß daran, anderen eine Freude zu machen und hat so etwas immer freiwillig getan. Im Kindergarten übernimmt sie z. B. sehr gerne den Tischdienst, der beinhaltet den Tisch zu decken, abzuwischen und die Stühle hochzustellen. Sie denkt auch mit, schaut immer, wo sie helfen kann und freut sich dann. Ist doch eine schöne Eigenschaft. Ob sie deswegen nun gleich "weit" ist weiß ich nicht. Sie hat einfach Interesse daran. Dafür ist sie woanders eben nicht so "weit".

    (14) 02.01.11 - 20:39

    Quatsch. Was Hänschen nicht lernt ;-) ich bezieh meinen Zwerg auch mit ein, er bringt auch sein Zeug zum Mülleimer etc.- gut, er ist schon fast ein Jahr älter, aber wir haben es immer so gehalten.
    Er sagt Bitte und Danke wenn er etwas möchte oder bekommen hat, auch zu "Fremden", das ist uns sehr wichtig, inzwischen sogar von selbst #cool

    Hallo

    Mein Sohn darf Kind sein , trotzdem bekommt auch er kleine Aufgaben im Haushalt , und dazu gehört eben auch sein Müll weg zuschmeisen , teller in die Küche zustellen und seine Spielsachen weg zuräumen ....

    Windeln schmeisst er in den Mülll , und auch vond er kleinen , weil er GERNE Hilft ...

    Auch ich frga ihn mal ob er mir bitte mal eien Windel holt oder etwas anderes was ich brauch , aber ich würde ihn nie darum bitten wenn er gerade mitten im Spielen ist oder der gleichen , sondern nur wenn er eh um mich rum klebt ( wie meistens mometan ) ....

    Ich find des ganz normal , mein grosser hat das shcon mir 2 1/2 so gemacht .

    Solange ein Kind Kind sein darf und man ihn keine schweren Aufgaben gibt , oder sie nicht Spielen lässt ....

    Lg Martina

Top Diskussionen anzeigen