Spüren die Kleinen eine Hormonveränderung??

    • (1) 05.01.11 - 07:38

      Guten Morgen Ihr Lieben,

      erst mal #tasse und #torte für alle!

      Unser Sohn (17 Monate) schläft seit 3 Wochen super schlecht!!! Wir haben hier seit dem positiven SS-Test (vor 3 Wochen) gar keine Nacht mehr durchgeschlafen. Davor hat das wunderbar geklappt - jede Nacht von 19 Uhr bis 7 Uhr morgens. Manchmal ist er Abends noch wach geworden, aber dann schnell wieder eingeschlafen und jetzt... stundenlanges nächtliches rumgeturne und quengelei bis hin zu schreien, weil wir ihn dann frustriert, weil er nicht schlafen will, wieder in sein Bett legen. Hunger ist es nicht, er isst und trinkt genauso viel wie früher, manchmal sogar mehr. Zähne kann ich auch ausschließen, ist absolut nichts zu sehen und er hat auch sonst keine Anzeichen (es fehlen auch nur noch 5 Zähne). Hinzu kommt, dass ich durch die SS dauermüde und dann auch noch erkältet bin und den Schlaf eigentlich bräuchte.... :-(

      Falls jemand eine Idee hat, ob die Kleinen eine Hormonveränderung bei Mama so stark spüren können, wäre ich für einen Hinweis dankbar! Für jeden anderen Tipp bin ich natürlich auch dankbar!

      Vielen lieben Dank und Euch allen einen tollen Tag!

      LG
      nisi mit Henry, der seit 5 Uhr heute früh jetzt wach ist und nicht daran denkt, noch mal einzuschlafen...

      • Hallo!

        Also ob das wirklich so ist kann ich dir nicht sagen aber ich kann eigentlich genau das selbe von uns sagen.

        Unsere Tochter ( auch knapp 17 Mon) ist total neben der kappe was ihren schlaf betrifft seit wir Anfang Dez. wisen das ich wieder schwanger bin.

        Ich hab es jetzt immer auf den Weihnachtsstress und das ganze hin und her mit dem Verwanten geschoben aber hab mir immer wieder auch mal gedacht ob es vielleicht daran liegt das sie etwas davon merkt.

        Wir bleiben ganz konsequent und machen alles genauso wie immer und so langsam aber sicher wird das Nächtliche Theater wieder weniger.

        Ich glaub schon das die kleinen das irgendwie mitkriegen....man ist oft müder wie sonst , man übergibt sich vielleicht auch mal und die laune ist ab und zu mal auch nicht immer die beste...
        Irgendwas ist halt anders an mama:)

        Aber damit müssen sie wohl lernen umzugehen.

        Ich glaube man muss einfach versuchen Rituale auf jeden Fall weiter einzuhalten wie vorher auch um dem Kind sicherheit zu geben und alles andere kommt von allein...

        Hoffe ich zumindest:)

        Viel Glück und alles gute für die SS!

        -nixe- #schrei Johanna ( die noch brav schläft)

      Huhu,

      interessieren würde mich das auch. Wobei ich mir sicher bin, das Kinder einfach die VEränderung spüren. Ob Freude, Wut oder sonstiges, Kinder spüren, wenn bei Mama was anders ist.
      Mein Sohn(20 Mo) schläft seit 2 Wochen nur noch, die Zeit, die er wach ist, verbringt er aber fast durchgehend auf meinem Schoß, auf meinem Arm oder zerrt mich durch die Wohnung. Er war schon immer n Mamakind und konnte sich nicht selbst beschäftigen, seit ich vor über ner Woche aber nen positiven SS-Test in der Hand hatte, ist er noch anhänglicher. Das hat sicher aber auch damit zu tun, dass er merkte, wie unglücklich ich erstmal war (bin schwanger trotz Verhütung geworden).

      Ich bin mir sicher, dass Kinder einfach die Veränderung merken, Kinder merken ja noch viel mehr Schwingungen und unter 1,5 Jahren ist es für Kinder ja nochmal "schlimmer";sie merken ja erst mit 1,5 Jahren etwa, dass sie ne eigenständige Persönlichkeit sind und beginnen sich langsam abzunabeln (klappt bei uns ja grad nicht:-p)

      L.G.

Top Diskussionen anzeigen