Brauche Rat ... Nuckel abgewöhnen

    • (1) 06.01.11 - 09:00

      Hallo,

      unser Sohn (Oktober 2008) hat am Montag unterwegs seinen Nuckel fallenlassen und als ich nachfragte, ob er Ihn nicht aufheben wolle, hat er sich umgedreht und "Tschüß Nunu" gesagt. Da kam mir die Idee, die Gelegenheit zu nutzen und zu versuchen den Nuckel verschwinden zu lassen.

      So weit so gut.

      Es läuft eigentlich nicht schlecht. Ab und an fragt er mal danach. Ist aber nicht weiter dramatisch. Das Einschlafen klappt auch gut ohne. Aber in manchen Situationen, z. B. früh, wenn Mama und Papa auf Arbeit müssen, oder er Zahnweh hat, bekommt gerade seinen letzten Backenzahn, wimmert er so vor sich hin und fragt auch immer wieder nach seinem Nunu. Und dann bricht es mir fast das Herz, dass ich Ihm sein bestes Stück einfach wegenommen habe. Man liest ja immer, die Kleinen sollen selber entscheiden können, wann Sie Ihren Nuckel abgeben wollen.
      Was meint Ihr? Konsequent bleiben oder doch lieber noch warten?

      Wäre über ein paar Erfahrungen oder Tipps sehr dankbar.

      daugsi1980 mit Darian an der Hand #verliebt

      • HUHU

        naja genau genommen hat er sich ja selber entschieden ;-) Ich würde, nachdem er schon 4 Tage ohne ausgekommen ist und ihr das Härteste vermutlich schon hinter euch habt, nicht nochmal zurückrudern.
        Vielleicht kaufst Du ihm was Schönes zur Belohnung, dass er so tapfer ist o.ä.?
        Aber Schnuller zurück geben würde ich nicht nochmal #schein weiß natürlich nicht, ob das der richtige Weg ist, aber was die Dinger angeht, bin ich ja ohnehin militant #schwitz

        Liebe Grüße #winke

        Hallo,

        hatten erst vor kurzem eine ähnliche Situation. Unsere Tochter (Mai 2008) hat gemeint die Männer von der Müllabfuhr müssten ihren Schnuller mit nehmen. Ich hab extra ein paar Mal nachgefragt ob sie sich sicher ist und sie meinte immer JA, also bin ich runter gelaufen zum Müll und hab den Schnuller noch mit rein (natürlich hatte ich einfach nur den Schnuller in die andere Hand und mit der leeren Hand dann gewunken). 2 Min später kam die Müllabfuhr und haben den Schnuller mit genommen. Die ersten Tage hatten wir die gleiche Situation wie ihr jetzt...alles prima, aber eben in Situationen wenn sie sich angehaun hat oder was nicht nach ihrem Kopf ging wollte sie ihn unbedingt wieder haben. Wir haben ihr immer gesagt der Weihnachtsmann bringt ihr einen Roller dafür dass sie keinen Schnuller mehr hat und sie meinte dann sie will keinen Roller sie will nur einen Schnuller, aber nach ein paar Tagen war es überstanden. Ich hab mich genau so gefühlt wie du...mir hats auch das Herz zerrissen, aber ich war auch der Meinung dass sie sich selbst dafür entschieden hat genau wie dein Darian und ich hab mich durch gebissen und nicht nach gegeben auch wenn es mir noch so schwer gefallen ist. Ich dacht mir wenn er nun schon weg ist dann ist er jetzt auch für immer weg, ausserdem muss sie ja lernen dass ihre Entscheidungen auch Konsequenzen haben. Klar dafür ist sie noch zu klein, aber wann fängt man sonst sowas an als in dieser Situation.

        Also halt durch, in weiteren 4 Tagen fragt er nicht mal mehr danach. ;-)

        LG und viel Kraft zum Durchhalten
        Nicole

        hi daugsi!

        Nun ist es ja schon einige Tage so, dass er im Grunde ohne "Nunu" auskommt. Ich würde ihm den Nuckel nicht zurück geben. Lenk ihn lieber in diesen Situationen mit anderen Dingen ab.

        Meine Kinder waren schon größer, als wir die Nuckelfee kommen ließen (eher unverhofft, da die Kinder die Nuckel immer versteckten und wir sie einfach abends nicht mehr fanden). Aber da war es echt nach ein paar Tagen vergessen. Und ich glaube, es wäre echt der Horror beim NÄCHSTEN Mal der Abgewöhnung gewesen, wenn sie sie nochmal zurück bekommen hätten.

        LG
        cori

Top Diskussionen anzeigen