Sagt mir BITTE Eure persönliche Meinung zum Thema Arbeit

    • (1) 06.01.11 - 14:46

      Hi Mädels,

      ich glaube, ich höre auf zu arbeiten. Würdet Ihr genauso handeln?!

      Folgendes:

      Max ist 6,5 Jahre alt, geht in die 1te Klasse. Schule ist von morgens 7.45 Uhr bis einschl. Hort 15.30 Uhr. Gegen 16 Uhr ist er zu Hause. An 5 Tagen die Woche.

      Lara 19 Monate, geht Dienstag, Donnerstag und Freitag in die Krippe je 7 Stunden.

      Ich gehe 14 Stunden die Woche arbeiten.

      Wir haben ein großes Haus, 2 Stubentiger und 2 Hunde.

      Mein Mann arbeitet an 365 Tagen im Jahr Schichtdienst und hält noch nebenbei Unterrichte. Das heisst auf Deutsch, dass ich zu 98 % alles alleine stemme (Haushalt, Haus, Kinder, Tiere, Arbeit).

      Während der Ferien muss Max weiterhin in den Hort gehen, sonst kann ich nicht arbeiten gehen, da die Betreuung fehlt. Sprich, er steht das ganze Jahr über gegen 6.15 Uhr auf und hat rein gar nichts von seinen Ferien.

      Nach Abzügen wie Hort, Krippe und Fahrgeld meinerseits bleiben von meinem Gehalt 50 Euro über, was es also nicht herausreisst.

      Ich habe ein langes Gespräch mit meinem Mann geführt, wir sind beide davon überzeugt, dass das so nicht funktioniert und nicht auch gar nicht Wert ist. Ich möchte wieder zu Hause bleiben.

      Mir tut unser Sohn so leid, er kann fast keinen Sport mehr ausüben - aufgrund der Schulzeiten, unser Familienleben ist stark gereizt, weil keiner mehr für irgendetwas Zeit hat.

      Mir macht die Arbeit rießigen Spass, an dem liegt es nicht. Dennoch ist mir im momentanen Zustand meine Familie wichtiger. Ich merke, dass Max sehr darunter leidet, keine Zeit mehr mit uns verbringen zu können. Er genießt es heute so richtig - wir haben Feiertag - auszuschlafen, rumzugammeln und einfach mal nichts zu tun.

      Auf das Geld sind wir zum Glück nicht angewiesen. Uns geht es auch so super gut. Im Alter sind wir bestens versorgt.

      Würdet Ihr kündigen und erst ein Mal wieder eine Zeit lang nur für Eure Familie dasein?!

      Danke für Eure Meinung!
      LG
      Caro

      • Also wenn ihr ohne das Geld was du verdienst super klar kommt, dann würde ich an deiner Stelle zu Hause bleiben und ganz für die Familie da sein.........Einfach nur Mami sein;-)

        hallo,

        ich glaube, ich würde es an deiner stelle auch lassen. was ist denn das für eine arbeit, dass deine kinder für 14 stunden so lange untergebracht sein müssen? entweder hörst du auf und suchst dir langfristig eine arbeit, die von den zeiten besser passt (falls du nicht ganz aus der arbeit rauskommen willst) oder du versuchst, die betreuung anders zu regeln. eventuell über eine tagesmutter, die die kinder flexibel nimmt.

        lg sonja

        Hallo Caro,

        ganz klar, bleib zu Hause! #pro

        Im Moment wünsche ich mir auch, dass wir es uns leisten könnten, dass ich nicht arbeite und zu Hause bleiben kann. geht aber nicht. Daher mein rat an Dich - mach es!

        Alles Gute

        Susanne + Emily Fiona *05.08.05

      • Hallo,
        das kannst doch nur du alleine entscheiden.
        Allerdings solltest du auch immer noch an deine Rente denken. Wenn du jetzt nichts einzahlst, bekommst du später nichts.
        Das heißt, ihr müßt jetzt mehr beiseite legen und sparen für später.
        Wenn ihr das alles mit einem Gehalt stemmen könnt.
        Gruß

        Hallo Caro,

        unbedingt zuhause bleiben, auch wenn dir der Job Spaß macht!
        Du hast ja deine Kinder, um für sie da zu sein.
        Du würdest es später bereuen, wenn dir die einzigartige Zeit mit deinen Kindern fehlt. Und (schöne) Jobs gibts zu einem späteren Zeitpunkt auch wieder!

        Liebe Grüße Eva

      • Wenn das Geld reicht, dann bleib zu Hause.


        Aber eine Frage: Dein Mann arbeitet an 365 Tagen im Jahr Schichtdienst?!

        7 Tage die Woche - nie frei, nie Urlaub???

        Was um Himmels Willen macht der arme Mann denn?

        Habe ich es richtig gelesen oder ist es ein Tippfehler, dass du "nur" 14 Std. die Woche arbeitest?
        Bei der geringen Anzahl würde ich weiter arbeiten. Das ist nicht viel und du musst in den Ferien ja nicht bis nachmittags deinen Kleinen da lassen, sondern nur für die Zeit, die du brauchst. Ich finde es gut, wenn Kinder unter Kindern sind und ich glaube, dass auch Frauen die Abwechslung zum Haushaltsalltag brauchen.
        Aber da ist jeder anders gestrickt. Wenn du dich wohler fühlst und ihr es euch leisten könnt, wäre Hausmama für dich wirklich besser #liebdrueck

        Ich selbst war ein Jahr zuhause, arbeite nun wieder in Vollzeit. Mir würde einfach die Decke auf den Kopf fallen, wenn ich den ganzen Tag, das ganze Jahr über ständig zwischen Kindern und Haushalt stehen würde. Ich brauche die Abwechslung, die Arbeit tut mir gut. Da ich früh anfange und daher mittags wieder zuhause bin, habe ich trotzdem genügend Zeit mit meiner Tochter.

        lg

        warum willst du kündigen?

        du hast anspruch auf drei jahre elternzeit

        lg manja

        Hallo,

        also wenn deine Kinder so betreut werden müssen, obwohl du nur 14 Stunden arbeitest stimmt da was nicht. Dann würde ich meine Arbeitszeiten verlegen (sofern möglich) oder einen anderen Job suchen. Du arbeitest nur 14 Stunden, dass ist wirklich nicht viel, da müsste alles zu schaffen sein.

        Ich arbeite 4 Tage die Woche voll und freitags 4 Stunden (36 Stunden), ich gehe 2 Mal die Woche zum Sport, mein Sohn unternimmt freitags was mit mir, ich gehe einkaufen, mache den Haushalt, wir haben 2 Katzen etc. Das schafft man irgendwie. Letztes Jahr habe ich Vollzeit geabreitet und auch das ging. Dein Sohn ist doch schon um 4 Zuhause, da kann man zum Sport, Freunde treffen und Zeit mit der Mama verbringen.

        Fazit: Ich persönlich finde es wichtig, das Mütter arbeiten gehen. Frauen werden (damit meine ich jetzt nicht alle) komisch, wenn sie sich nur Zuhause aufhalten und Hausfrau sind. Du bist ein Vorbild für deine Kinder, deshalb geh wenigstens die paar Stunden arbeiten.
        Selbst ich genieße es mal nicht Zuhause. Klar, dass dein Kleiner das gut findet;-)

        • Hallo,
          ich verstehe nicht, was an den Betreuungszeiten so schlimm sein soll.
          Hier gehen die Kinder fast alle bis nachmittags in die Betreeung nach der Schule und Kiga bis 17.00Uhr ist auch normal, auch für die Kinder deren Mütter nicht arbeiten..Was sollen Kinder denn den ganzen Tag bei Mami? Ich finde es immer wieder erschreckend, dass die meisten Frauen davon ausgehen, dass ihre Kinder am besten zu hause aufgehoben sind. Ich denke, Kinder sollten unter Kindern sein und nicht an Mamas Rockzipfel hängen.
          Auch wenn frau nur 14 Stunden arbeitet, können die Kinder doch trotzdem bis 16.oo in der Schule oder Kita bleiben.
          Und ich finde des weiteren, dass sich keine Frau damit begnügen sollte, Hausfrau zu sein. Das ist langfristig gesehen eine Sackgasse. Ich finde es steinzeitlich, dass es Frauen gibt, die das als Lebensmodell noch ernsthaft in Erwägung ziehen.
          Nur Mami sein als Lebensmodell, gehts noch? Wie kann man als moderne Frau mit sowas nur zufrieden sein? Jede Frau sollte meiner Meinung nach Wert auf eine eigene Rente legen, auf ihre finanzielle Unabhängigkeit, sonst droht bei Trennung nämlich ganz schnell Hartz 4 und Altersarmut.
          Ausserdem sollte man seinen Kindern auch ein Vorbild sein, und ihnen vorleben, dass Frauen arbeiten sollten und nicht mittags um 12.00 schon vorm Kindergarten rumlungern und warten, dass endlich die Tür aufgeht.
          Langfristig planen ist angesagt und nicht nur bis zum nächsten Kind oder zum Ende der Elternzeit.LG




      Du arbeitest doch nur 14 h die Wo ,warum muss dann Dein Großer
      JEDEN TAG so lange in d.Hort?
      Ihr habt doch auch Urlaub....
      Verstehe ich nicht so ganz ....

      Man sollte auch nicht kurzfristig denken ...ich meine den Punkt Rente ,die Kids werden schnell größer usw.

      Bei uns läuft es ähnl. ,wir arbeiten beide ...mein Mann voll in 3 Schichten,ich 30h d. Wo nur nachts,beide arbeiten wir abwechselnd am WE u. Feiertage ...
      Unterstützung von d.Familie haben wir nicht,da diese weiter weg wohnt ...
      Es klappt trotzdem super ....
      Wir haben 2 Kids ,Luca geht in d.2.Klasse (Hort Mo-Do bis 16 Uhr ,freitags kommt er direkt nach d.Schule heim um 13 Uhr) ...die Kleine ist knapp 4 ,sie geht 8-16 Uhr in d.KiTa ...
      Luca schwimmt im Verein ,d.h. ,dass wir 1-2x die Wo zum Schwimmtraining gehen ,freitags ist immer Hallentraining ...

      Die KiTa/Hortgebühren belaufen sich bei uns auf 450€ im Monat +
      Babysitter ,wenn sich unsere Schichten mal überschneiden...

      Wie sind denn Deine AZ verteilt bei 14h die Wo???

      LG Kerstin

      #sonne

      50€ bleiben nur noch übrig#schock...da kannst du wirklich zu hause bleiben und dich ohne Stress lieber um eure Kinder kümmern. An eines würde ich allerdings auch denken...an deine spätere Rente, würde auf jedenfall Privat vorsorgen...

      lg
      Sabrina

      Also ich würde auch zuhause bleiben, erstrecht wenn die Kinder leiden, keine Frage. Aber ihr habt euch ja auch schon entschieden.

      Ich persönlich bleibe eh zuhause, alles andere käm für mich nicht in Frage, ist mit meinem Mann auch so abgesprochen.
      Vielleicht geh ich dann mal wieder arbeiten, wenn die Kinder groß sind.;-)

      Huhu!

      Ich bin auch so eine "Faule" Mama, die zuhause bleibt und sich ums Kind(im Sommer sind es dann zwei) kümmert und im Traum nicht dran denkt arbeiten zu gehen....#schein

      ich habe mich so lange nach eigenen Kindern gesehnt und genieße die viele Zeit mit meiner Tochter unglaublich. Klar, irgendwann werd ich sicher noch mal arbeiten gehen, vielleicht wenn die Kinder groß sind.

      Das geht natürlich auch nur alles, weil wir finanziell super abgesichert sind. Mein Mann ist Unternehmer, Geld spielt hier keine Rolle. Was meine Rente angeht, ich habe eine private Riesterrente und dürfte unterm Strich später mehr bekommen, als so manche Angestellte.

      Genieß die Zeit mit deinen Kindern, reib dich wegen 50€ nicht auf! Hauptsache, du bist glücklich mit dem was du machst! das zählt. Wenn dir irgendwann die Decke auf den Kopf fällt, gehst du halt wieder arbeiten.

      LG, Andrea

Top Diskussionen anzeigen