2. Kind kommt, wo das erste im Auto hinsetzen?

    • (1) 17.01.11 - 22:16

      Hallöchen lieben Mamis,

      ich mach mir schon seit längerem Gedanken und komme auf keine Vernünftige Idee.
      Unser 2. Kind kommt im April. Wir haben nen BMW und bisher war ich mit dem ersten Kind immer auf der Hinterbank.

      Was soll ich den machen, wenn dan das zweite Baby da ist?
      Den erstgeborenen auf den Beifahrersitz (Kind schaut nach vorn) und Airbag aus? Mein Mann sagt klar, nach vorne und Airbag aus, aber das ist mir nicht geheuer. Den das ist, denke ich, für nen 1,5 Jährigen echt zu früh für vorne sitzen (klar im Sitz), der nimmt dann doch alles viel intensiver wahr und das kann ihm doch auch die Lust am Fahren nehmen oder traumatisieren, wenn was vorfallen sollte.

      Was sagt ihr dazu? Wie habt Ihr es mit dem Sitzen im Auto verteilt, wer und wo? Wie sind Eure Eindrücke und Erfahrungen davon?

      Danke Euch schonmal für Eure Antworten.
      LG

      • also, mein Sohn saß auch mit Babyschale immer vorne auf dem Beifahrersitz mit ausgeschaltetem Airbag. wenn wir zusammen unterwegs waren, entweder auch und ich hinterm fahrer- so konnte er mich immer gut sehen- oder wir beide hinten.

        mit dem Kindersitz sitzt er nun hinter dem Beifahrer. so kann ich, wenn ich fahre, gut mal nach hinten langen und ihm was geben und hab ihn gut im Blick.

        wenn jetzt ein Baby käme, würde ich die Babyschale auf den Beifahrersitz wieder stellen... so kann ich als Fahrer beim Baby schnell mal hinlangen und wenn mein Mann fährt, würde ich wieder hinter dem Fahrer sitzen und könnte auch zum Kind gucken/langen.

        LG

        beide kinder nach hinten.unsere große kommt nur ganz selten nach vorne,bei papa im auto.

        hinten ist es am sichersten.

        meine große sitzt hinter dem fahrersitz,damit ich wenn ich die kleine abschnalle die große auf den fußweg "warten" lassen kann.

        lg tobienchen

        Hi,

        definitiv hinten. Der Beifahrersitz ist der gefährlichste Platz im Auto, da hat kein Kind was verloren.

        Klar ist das etwas umständlicher und dauert einen Moment, bis alle eingestiegen sind, aber das ist die Sicherheit der Kinder auf jeden Fall wert. Ich bin oft genug mit meiner Tochter und meiner Nichte unterwegs. Meist haben wir dann auch noch deren Hund dabei. Die Große steigt schon mal ein, während ich mein Kind anschnalle, dann tiger ich rum ums Auto, schnalle die Große an und zum Schluss kommt der Hund hinten in die Mitte und wird mit seinem Gurt festgeschnallt. Für mich gibt es dazu keine Alternative.

        Wenn Du allerdings zu dem Entschluss kommen solltest, Dein 1,5 Jahre altes Kind im vorwärts gerichteten Kindersitz auf dem Beifahrersitz zu transportieren, dann solltest Du nicht auch noch den Airbag ausschalten. Diese Regelung gilt nur für Babyschalen bzw. rückwärts gerichtete Kindersitze, damit nicht der Vorteil der Rückwärtsposition durch den Wumms des Airbags wieder ausgehebelt wird.

        LG
        Littlecat

      (6) 17.01.11 - 22:38

      Hallo,

      meine Kinder sassen immer hinten, jetzt in ganz seltenen Fälle mal vorne, aber das wirklich sehr sehr selten. Selbst wenn ich alleine mit dem Auto unterwegs bin, sitzen die Kinder hinte. Wir bekommen anfang Juni unser drittes Kind und ich werde im grossen und ganzen alle drei Kinder hinten auf der Rückbank sitzen lassen, da wo es einfach am sichersten ist!

      Lg,
      Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Ü- 20 SSW

    • Ja, das ist ja auch noch das Problem. Wir müssten dann die FamilyFix fest installieren fürs Baby (momentan hinterm Beifahrer). Der nächste Sitz für den Großen ist gekauft, aber noch nicht angebracht, da wir nicht wissen, wohin damit am besten. Mal fahre ich das Auto, wenn mit Kind unterwegs, mal mein Mann zur Arbeit und nimmt immer seinen Papa mit, der dann vorne sitzt. Haben aber auch zweit Wagen, was er für Arbeit nehmen könnte.

      Vorn darst du die Kindersitze ja nur benutzen, wenn der Sitz keinen Airbag hat. Der Sitz selbst, nicht das Amaturenbrett. Und prinzipell sage ich auh, Kinder immer hinten ins Auto.

      Die Familien wo immer einer hinten mitfährt verstehe ich ohnehin nicht. Was soll das für nen Sinn machen??? Die kleinen brauchen keine bespaßung im Auto.

      Alles gute.
      LG Tine

      • Dann hast du halt Glück gehabt. Mein Kleiner hat im Auto die ersten Monate ständig gebrüllt und konnte sich nur beruhigen, wenn ich daneben saß.

        Klar, wenn ich alleine mit ihm fuhr, musste er durch, aber das habe ich versucht zu vermeiden.

        Meine Kinder sitzen nur hinten, bei uns kann man den Airbag gar nicht abschalten und auch die nächsten Sitze passten nicht wirklich auf den Beifahrersitz (die Kopfstütze war im Weg).

        Wir haben uns Ford S-Max gekauft, als unser Kleiner 4 Monate alt war, denn sonst konnte ich nicht zwischen den Kindern sitzen (wegen der Basis von der Babyschale) und vom Beifahrerplatz konnte ich den Kleinen nicht beruhigen.

        Huhu,

        na dann musst du mal hier zu mir nach Griechenland kommen! Das glaubst du nicht was du hier alles siehst und ICH werde schief angeschaut!

        - mein Sohn sitzt IMMER hinterm Beifahrer (Babyschale und auch jetzt) Wenn mein Mann faehrt sitze ich auf dem Beifahrersitz

        - viele Kinder sitzen vorne MIT Mutter, auf dem Schoss#schock
        - einige hinten MIT Mutter, aufm Schoss oder wahlweise daneben #schock
        - einige hinten OHNE irgendeinen Sitz und ohne Gurt#schock
        - die, die einen Sitz haben fahren NIE oder sehr sehr selten ohne 2. Person damit jemand hinten sitzt um zu schauen ob alles gut ist und das Kind nicht zufaellig erstickt oder wenns mal trinken oder essen muss oder oder oder (es gibt immer 100 Argumente die ich an den Kopf gepfeffert bekomme warum ich denn nicht hinten bei meinem Kind sitze#zitter)
        Das beste war mal : Du liebst dein Kind nicht wirklich!!#gruebel#rofl#rofl#rofl#rofl

        Naja, es geht immer schlimmer...!!!

        LG

        Das verstehe ich auch nicht. Habe bei meinen Kindern nie mit hinten gesessen und es hat alles wunderbar funktioniert

        • mein Sohn wäre einmal beim Fahren schier an seinem Erbrochenen erstickt. da er in dieser tollen liegenden Position war, hat er regelrecht mit seinem Erbrochenen gegurgelt- wirklich toll! wenn des einmal miterlebt hast, wirst bei längeren Fahrten schon schauen, beim Kind zu sein, vor allem, wenn es öfters mal spuckt...

          DAS und nur das war mein Beweggrund, beim Kind zu sitzen. und wie beruhige ich einen brüllenden Säugling, dessen Schnuller rausgefallen ist und er nur mit Schnuller zu beruhigen ist, wenn ich vorne sitze und hinten nicht ankomme??

          also, bei ner Babyschale sehe ich sehr wohl Gründe, beim Kind zu sitzen. beim nach vorne gerichteten Kindersitz ists für mich auch klar, dass das Kind hinten und auch alleine sitzt...

          LG

          • Das ist natürlich nicht so toll, aber gut, dass Du in dem Moment geschaut hast nach deinem Kind.

            Und die Kommenatre der Vorrednerin sind total unsensibel, da diese anscheinend ihre Kinder nie Beachtung schenkt, geschweigeden beim Autofahren. Kann ja nix passieren beim Autofahren und überhaupt, wie kann man nur.
            BÄH, kotz Verhalten

    Hallo,

    ganz klar, BEIDE Kinder auf den Rücksitz.
    Das ältere Kind hinter dem Beifahrersitz, so hast Du es besser im Blick.
    Die Babyschale ist ja sowieso anders herum gerichtet.

    So würde ich es machen. Für uns stellt sich diese Frage aber auch gar nicht,
    da wir Zwillinge haben.

    Grüße Jasmin

    Fährst du selbst nie Auto? Anfangs saß ich auch daneben, wenn mein Freund fuhr. Aber da ich ja selbst auch Auto fahre, musste die Kleine natürlich dann allein nach Hinten. Wenn wir demnächst gemeinsam fahren, kommen beide nach Hinten. Geht ja nicht anders. Ich denke, dass das Baby das schon verkraften wird. Es sieht ja dann sein Geschwisterchen und fühlt sich nicht allein.

Top Diskussionen anzeigen