Spiele zur Konzentrationsförderung ab 2 Jahren

    • (1) 18.01.11 - 13:23

      Hallo liebe Mamis,

      unser Sohnemann wird in 3 Wochen 2 Jahre alt. Heute waren wir bei der U7!
      Kinderarzt meinte er sei ganz normal entwickelt. Doch leider lässt sich unser Sohnmann schnell ablenken. Ich/Wir sollen ihm zum Geburtstag Spiele schenken die, die Konzentration fördern!

      Nun habe ich mal im Internet geschaut und so wirklich nur 1 Spiel gefunden. Es nennt sich: Tiere und ihre Kinder (so eine Art Memory)!

      Kennt das jemand oder kennt jemand noch ein paar andere Spiele zur Konzentrationsförderung?


      Von meiner Mama bekommt er das Big Bobby Car "Brettspiel".

      Über zahlreicht Antworten würde ich mich sehr freuen!

      Vielen liebe Dank

      Wurmlibauch mit Thorben (bald 2) und Wurm im Bauch (33.SSW)


      • Dass sich 2jährige nicht lange konzentrieren können, ist völlig normal. Mach Dich da ja nicht verrückt!

        Meine Maus spielt ganz gerne mal Memory (ganz normales), ansonsten kannst Du gut beobachten, daß sie sich wunderbar konzentriert bei Sachen, die SIE spannend findet. Was ICH interessant finde, fesselt sie meistens weit weniger. Wenn Du also irgendetwas findet, an dem sie forschen kann, das sie wirklich interessiert, dann kannst Du Dir die Spiele sparen.
        Außerdem ist es auch ganz lustig, mal ein paar Stunden in der Spielzeugabteilung eines großen Kaufhauses rumzuhängen und alles auszuprobieren. :-D

        hi,
        wir haben für unseren sohnemann das bambini mini lük besorgt ist sehr zu empfehlen dann haben wir ein farbspiel hier auch sehr toll und kinderdomino.
        er wird in märz 3 und spielt damit seit er 2 ist

        Hallo, alles was ihn thematisch fesselt ist gut für seine Konzentration.

        Sehr gut finde ich auch "Meine ersten Spiele: Farben und Formen" von Haba, das haben wir. Man kann zu zweit oder zu dritt spielen - er lernt zu warten bis er dran kommt und dazu noch Farben und Formen etc.

        Super sind jegliche Arten von Puzzlen (z. B. das haben wir
        http://www.amazon.de/Ravensburger-21403-Tiere-ihre-Kinder/dp/B0012D2CWS/ref=sr_1_1?s=toys&ie=UTF8&qid=1295353873&sr=1-1


        Sowas gibt es auch mit Fahrzeugen (z.B. von Noris) und natürlich Bücher, Bücher, Bücher. Mit Wimmelbüchern kann man viel anfangen und Gegenstände oder Personen oder Farben suchen lassen. Eigentlich fördert doch jedes Spielzeug die Konzentration, wenn es dem Kind gefällt und wenn man selbst Geduld zeigt :-)

        LG
        B

      • Hallo!

        Im Prinzip kannst du mit deinem Kind alles mögliche spielen, denn Konzentration benötigt man für alle Spiele. Wenn dein Kleiner schnell ablenkbar ist, dann bringt es aber nicht nur etwas, ihm ein Förderspiel zu geben und zu hoffen davon wirds besser.

        Schnell ablenkbar - das heißt er kann wirklich nur wenige Momente bei einer Sache bleiben. Also mal ein Beispiel: ihr schaut ein Buch an und dein Kleiner bleibt einen Moment bei dir, dann sieht er etwas anderes und das Buch ist uninteressant. Dann spielt er einen Moment mit dem avisierten Spielzeug, dann kommt die nächste Ablenkung und so weiter. Diese Ablenkbarkeit wäre dann aber nicht nur beim Spielen so. Ist das der Fall?

        Wichtig für solche Kinder ist, dass der Raum in dem sie Spielen nicht noch die Ablenkbarkeit fördert. Also offene Regale, herumliegendes Spielzeug sind sehr ungünstig. Du als Mutter solltest, wenn du die Konzentrationsfähigkeit fördern willst, das Spielen begleiten und klare Regeln dafür aufstellen und bei Ablenkung die Konzentration wieder auf das ursprüngliche Spiel zurücklenken.

        Aber übertrieben wäre stundenlanges Konzentrieren/ Spielen mit einem Spiel zu erwarten. Jedes Kind ist anders.

        C.

        Das Angelspiel kann auch Dein Kind spielen. Viele Eltern kennen es von sich früher.

        Es gibt ca. 10 Pappfische mit Magneten vorn an der Schnute. Es wird eine Umrahmung aufgestellt. Die Fische kommen hinnein. 2 Magnetangeln gehören mit zum Spiel.

        Nun darf jeder mal reinhalten, am Besten ohne gucken, und einen Fisch an Land holen.

        Das Spiel ist simpel, Dein Kind lernt dadurch einfache Regeln, Konzentration, ein bißchen was von der Meereswelt.

        Dann kann man mit anderen Spielen beginnen. Z. B. Tempo kleine Schnecke, oder mein erster Obstgarten etc.

        Das Angelspiel ist aber meiner Meinung nach am Besten für Kinder so zwischen 2 - 3 geeignet, um zu begreifen, wie so ein Gesellschaftsspiel überhaupt funktioniert, ganz einfache Regeln zu lernen und Geduld und gute Ausdauer zu haben und Motorik einzusetzen.

        Wenn man Kinder gleich von Anfang an mit Spielen überfordert, verlieren sie auch schnell die Lust an Gesellschaftsspielen. Deshalb ist die Wahl, welches Spiel, sehr wichtig.

        LG Janette

        Steckpuzzle, oder nimm eine leere Wasserflasche...laß sie von deinem kleinen befüllen...wirr nehmen rohe nudeln...kannst aber auch Erbsen oder wenn er es schon kann ,linsen. Macht meinem viel Freude.

Top Diskussionen anzeigen