Topffrage

    • (1) 20.01.11 - 20:45

      Hallöchen,

      hab zwar schon in nem anderen forum gefragt aber tu es hier auch mal .. =) mal sehn ob ich hier auch "gesteinigt" werde ^^

      Also , Elias wird im Juli 2 jahre jung , möchte ab un an mal aufs töpfchen oder rennt hinter seinem brüderchen her wenn der auf die toilette geht.

      So ab wann fangt ihr denn an mit den kleinen auf den topf zu gehen?

      Bzw , soll ich es bei behalten? das er grad so "fixiert" aufs töpfchen ist? .. =)

      Yaaa eine ernst gemeinte frage =p

      • Hallo,

        Lara wird im Juli auch 2 und wir wollen anfangen, wenn sie sich dafür interessiert. Haben schon so nen Toilettenaufsatz daheim, udn da will sie nun öfter draufsitzen....bisher ging aber noch nichts ins Klo, aber wenn sie das gerne will, darf sie natürlich rauf.

        Ich würde das auch Elias machen lassen, ist ja nichts gezwungen, sondern freiwillig. Denke mit 18 Monaten wenn sich die Kleinen dafür interessieren, kann man das auf jeden Fall machen.

        Ich würde halt nie ein Kind einfach so mal aufn Topf setzen um zu gucken was passiert, aber da er von sich aus kommt...nur zu ;-)

        LG Simone

        Hallo!

        Stina ist 19mon alt, und seit ca. 3mon findet sie das Töpfchen auch total spannend. Wir hatten damals noch gar kein Töpfchen, sie kannte es von der Tagesmutter. Ich hab dann auch ein Töpfchen gekauft, und seit einiger Zeit setze ich Stina bei jedem Wickeln und wenn sie es selbst möchte drauf. Sie sagt mir auch regelmäßig, wenn sie "AA" muss, aber leider geht das noch in die Windel, sie kann auf dem Topf aus irgend einem Grund nicht, da tut sie mir manchmal richtig leid (Sie steht jede Minute auf um zu schauen, ob etwas drin ist, setzt sich dann wieder hin, steht wieder auf... Das geht über 10 Minuten ;-)).
        Ich denke, so lange man das Kind nicht zwingt, spricht nichts dagegen, es immer wieder aufs Töpfchen zu setzen.
        Und wenn dein Sohn so fixiert aufs Töpfchen ist, halte ich es für sinnvoll, dieses Interesse auszunützen, vielleicht ist das der erste Schritt zum Trocken werden.

        Liebe Grüße!

        Hi...


        Wer steinigt ist dumm :-D .... *aber psssst*



        Ne mal im Ents jetzt.

        Bie uns ist es so , un sere Tochter wurde im Nov 2 J hat bislang nie Interesse gezeigt. Nun schaut Sie ab und an bei mir auch mal zu wenn Ich zur Toilette gehe und hockt sich auf das Töpfchen was wir im Bad stehen haben und sagt dann : Mama Popo!? Und wenn ich sage ja das ist für den Popo da freut Sie sich richtig.

        Es hat auch schon einige Male geklappt aber das Große Geschäft, Sie kam dann auch zu mir und sagte Mama Popo und zeigte auf die Windel... Das war das Zeichen das Sie bald muss.Also holte Ich fix das Töpfchen ins Wohnzimmer und Sie hochte sich drauf. Im Bad mochte Sie nicht so sitzen also haben wir es anders gemacht. Sie hatte Ihren Hasen in der Hand und machte ins Töpfchen und freute sich das Sie es auch geschafft hatte.Es gab einen Kuss und wir feuten uns.

        Nun ist es so, das etwas vom Interesse wieder verflogen ist , wir erwearten in einigen tagen unser zweites Kind und jetzt das auch noch alles NEU anfangen dann noch ein Baby was sie lernen muss wäre zuviel. Wir fangen erst wieder damit an wenn Sie Interesse zeigt UND vorallem damit zurecht kommt das nun noch ein Kind / Baby daheim ist ....

        Wenn dein Sohn das Interesse zeigt dann würde Ich es auch weiter versuchen, doch nie würde Ich ein Kind unter Druck setzen damit macht man es viel schlimmer....

        Viel Erfolg :-)

        lG mauz

      • Holla!

        Mein Sohn war mit 2 Jahren und 2 Monaten trocken, ging ab da an alleine aufs Klo.

        Meine Tochter ist 16 Monate und macht bereits alles ihrem Bruder nach, allerdings auf dem Topf, meist wenn auch ihr Bruder muss. Nachmacherin, hehe..

        denke nicht, dass 2 Jahre zu frueh ist, erst recht wuerde ich nie ein Kind bremsen, was auf die Toilette gehen moechte...

        Gruss
        Hege

Top Diskussionen anzeigen