Mein Sohn muss abnehmen....

    • (1) 21.01.11 - 10:01

      Hallo,

      wir waren gestern beim Impfen mein Sohn wurde gewogen und gemessen.
      Er ist 87 cm groß und wiegt 13,6 kg.
      Die KiÄ sagte er muss abnehmen. Dabei find ich gar nicht so dick andere finden das auch nicht.
      Wie soll man ein Kind auf Diät setzen???
      Mein Sohn trinkt nur Wasser oder Tee und Süßes gibt es gar nicht wenn dann ab und zu mal was kleines aber es ist eher selten.
      LG

      • Hallöchen,

        ich bin echt geschockt #schock #schock #augen

        Was ist denn das für ein Kinderarzt??????

        So ein Quatsch - Kinder (und erst Recht in dem Alter) müssen überhaupt nicht abnehmen!! Wenn überhaupt, dann müssen sie wachsen und nicht zunehmen ;-)

        Meine Tochter (inzwischen 7,5 Jahre) war als Baby und Kleinkind immer über der obersten Perzentile - und jetzt? Ich muss ihr immer die Gummibänder im Hosenbund enger stellen :-p

        Ehrlich - solange Dein Kind normal und vernünftig isst, würde ich da überhaupt nichts unternehmen. Das verwächst sich meistens. :-)

        Und ich finde 13,6 kg bei 87 cm nicht wirklich schwer - mein Sohn müsste z.Zt. so 85cm haben #gruebel und liegt bei gut 12kg.

        Gruß

        Karen

        • Ja ich versteh es auch nicht.
          Weiß auch ga rnicht wie ich das anstellen soll kann ihn schlecht hungern lassen.

          • (4) 21.01.11 - 10:27

            Ich glaube bei dir liegt ein Denkfehler vor!

            Abnehmen oder besser richtig ernähren hat überhaupt nichts mit hungern zu tun!

            Wichtig ist, dass man sich mal genau ansieht was man zu sich nimmt und in welchen Mengen. Meist ißt man nicht zuviel sondern falsch!

            z.B. Brot! Viele essen oft Toast oder Brötchen. Die bestehen aus normalen Weizenmehl. Die dort enthaltenen Kohlenhydrate werden beim essen sofort in Zucker umgewandelt ohne wirklich zu sättigen. Vollkornmehl dagegen sättigt viel mehr und länger und der Körper erhält gleichzeitig noch Mineralstoffe, Ballaststoffe und muss beim Verarbeiten auch noch mehr tun (also Energie verbrauchen). Dummerweise erkennt man oft gar nicht ob da tatsächlich Vollkorn drinnen ist! Vollkorntoast z.B. ist zu 99% eine Mogelpackung, denn es enthält hauptsächlich normales Mehl und nur zu einem kleinen Teil "Vollkornmehl". Ebenso ist es mit Körnerbrötchen/brot. Nur weil Körner drinnen oder drauf sind, hat das noch lange nix mit Vollkorn zu tun. Auf den Trick bin ich auch jahrelang reingefallen. Selbst beim Bäcker steht auch schon mal "Vollkorn" im Namen und wenn man nachfragt ist dann heißt es "nööö, das ist nur ein bißl Vollkornmehl drinne".
            Und dann gibt es echtes Vollkornbrot, das man gar nicht erkennt, weil das Korn fein gemahlen ist und man nix von Körnern sieht!

            ... ich hoffe du versteht was ich meine.....

            LG
            Tanja

            • Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Aber wegen dem Toast (weil das so viele schreiben): wir essen 1-2 Mal im Monat Toast am WE und ich habe mal extra auf die Packung geguckt: das steht ganz als Erstes Vollkornweizenmehl und ich glaube sogar Prozente (sehr sehr viel). Ist ein ganz normales billiges Vollkornsandwich.

        meine ist 2 jahre+3monate und wiegt 16,5 kg bei einer grösse von 95 cm und meine kia meint immer, dass es noch absolut im grünen bereich ist.
        sowas ist eine frechheit von einer kia!!!!!!!
        lg

    Hallo,

    ich würde ihn nicht wirklich auf Diät setzen, aber schon drauf achten, was du ihm gibst.

    Nicht nur Limos oder Süßes sind Dickmacher. Oftmals sind auch einige vermeintlich gesunde Nahrungsmittel absolut schlecht, wenns um Abnehmen oder Gewichthalten geht.

    Was bei euch das Problem ist, kann man halt nur rausfinden, wenn man euren Speiseplan kennt.

    Ich will damit nicht sagen, dass du deinen Sohn falsch ernährst, aber die meisten wissen halt nicht, dass es auch "schlechte" Lebensmittel gibt ;-)

    Zum Beispiel verzichten wir auf helles Mehl (Weizenmehl). Bei uns gibt es nur dunkles Brot, Vollkornnudeln und -Reis. Auch einige Obstsorten sind regelrechte Dickmacher.

    Kontrolliere mal euren Speiseplan hinsichtlich versteckter Kalorien, du wirst sehen, da gibt es einiges.

    Aber bitte bitte bitte jetzt nicht in Panik verfallen und deinen Sohn regelrecht diäten. Ein wenig mehr Bewegung draußen (ist ja bald wieder Sommer) und auf die Ernährung achten reicht völlig. Das meiste wird sich so oder so wieder verwachsen.

    Falls keine Besserung in Sicht ist, lass ihn mal komplett durchchecken. Blutwerte, Schilddrüse usw. Vielleicht stimmt ja da auch was nicht.

    Also meine Empfehlung: generell drauf achten (jetzt vielleicht noch etwas kritischer), was dein Sohn überhaupt isst und das hoffentlich bald eintretene schöne Wetter nutzen ;-)

    Gruß
    Sandra

    • Ich achte da immer drauf was mein Sohn isst und trinkt.
      Zum trinken gibt es nur Wasser oder Tee.
      Süßes gibt es wie gesagt gar nicht ab und zu mal was kleines das aber eher selten.
      Sonst isst er immer mit uns das was Mama und Papa essen möchte er auch.
      Und in Bewegung ist er eigentlich immer. Es fängt ja auch jetzt erst richtig an ohne Kinderwagen. Er geht ja auch in die Krippe und tobt sich aus.

Ich würd mir einen anderen Kinderarzt suchen.

Im Verhältnis zur Größe liegt Dein Sohn total im Normbereich.

Meiner hängt auch immer am oberen Rand, schon seit seiner Geburt, da war er 56cm und wo 4300g, jetzt mit 2 Jahren und 9 Monaten ist er etwa 98cm groß und wiegt knappe 16kg.

Ernähre ihn gesund und ausgewogen und gut ists.

K.

Hallo,

wie sieht es denn mit Dir und Deinem Partner aus?

Seid Ihr Normal-/Idealgewchtig oder habt Ihr vielleicht Übergewicht?

Vielleicht solltet Ihr Euch alle gesund ernähren. Dann wird auch das Kind später kein Übergewicht haben.

Vielleicht wollte der Arzt einfach mal einen Denkanstoss geben.....

LG, Andrea

Ich bin echt schockiert wegen dem Kinderarzt!
Also, wenn meine KiÄ damals gesagt hätte, dass wir unseren Kurzen mit 94 cm und knapp 15 Kilo auf Diät setzen sollen, hätte ich ihr was anderes erzählt!

Aber er liegt doch nicht über der Kurve, oder seh ich das jetzt falsch!?

Ich würde ihn nicht auf Diät setzen und vielleicht eine zweite Meinung einholen, aber nur, wenn ich selber das Gefühl hätte, mein Kind sei zu "kompakt"!

Ein 15 Monate altes Kind auf Diaet setzen finde ich UNERHOERT!!!!

Gesunde Ernaehrung, kein Suesskram und keine Zuckerdrinks, das muss reichen!
Eine Diaet in dem Alter kann zu massiven Essstoerungen fuehren. Ich wuerde es lassen!

LG und alles Gute!

Hallo,

Diät ist Quatsch, schau das er sich genug bewegt und gesund isst und trinkt.

Meine ist immer im Wechsel in Breite und Länge gewachsen, erst wurde sie wieder breiter und rund, dann kam der Längenschub und der Bauch war weg... und alle Klamotten waren zu kurz.

Sie ist jetzt 2,5 Jahre und 92 cm lang bei 15 kg Gewicht.

Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen