Windelfreistress

    • (1) 20.02.11 - 08:22

      Hallo Ihr lieben,

      ich habe ein kleines Problem, meine Tochter wird im März 3 Jahre alt.
      Sie will aber partou nicht mehr aufs Klo.

      Letzten Sommer war sie eigentlich schon Windelfrei und hat es immer gesagt mit ca. 26 Monaten. Aber seit einiger Zeit, will sie einfach nicht mehr aufs Klo. Sie "wieselt" ständig in die Unterhose. Das große Geschäft macht sie wenigstens ins Klo.

      Ich glaub auch, sie will uns nur ärgern, denn im Kindergarten sagt sie bescheid. Auch wenn wir im Hallenbad sind, sagt sie es. Wo man eigentlich meinen müsste, die Kinder wieseln einfach ins Wasser. :o)

      Sie sagt sogar, wenn mal wieder die Unterhose nass ist:
      "Jetzt kommt aber wieder eine Windel ran!" Das hat mein Mann immer gesagt, wenn die Unterhose mal wieder nass war.

      Wie soll man darauf denn am besten reagieren?

      Gruß

      • Ich würde ihr die Windel geben, wenn sie die haben will.

        Warum sollte sie Euch ärgern? Und warum ärgert Ihr Euch überhaupt? Wenn sie noch mal eine Phase mit Windeln haben möchte, dann laßt sie einfach. Sehr viele Kinder legen noch mal eine Windelphase ein, bevor sie dann endgültig trocken werden.

        HUHU

        wenn sie das tatsächlich nur mit euch macht, würd ich das ignorieren so gut es geht.
        Macht da keine große Geschichte draus, wenn sie sich einpinkelt, zieh sie zu dem Thema kommentarlos um, wenn sie dabei sogar Deinen Mann nachäfft, ist doch quasi schon zu sehen, dass sie das absichtlich macht um Reaktionen zu provozieren.
        Wenn sie merkt, dass es Dich nicht ärgert (auch wenn es das natürlich heimlich doch tut #schein) wird das sicher schnell langweilig.

        Und ich würde im Gegensatz zu meiner Vorschreiberin ganz sicher nicht zurückrudern und einem 3 Jährigen Kind tagsüber nochmal Windeln anziehen #schein

        GLG

      Ich denke nicht, dass sie das macht um euch zu ärgern.
      Dass sie ihren Papa "nachäfft" würde ich nicht überbewerten - das macht meine Tochter auch in vielen Situationen. Auch, wenn sie total unsicher ist und genau weiß, dass sie sich nicht gut benommen hat.
      An deiner Stelle würde ich das Kind dann kommentarlos umziehen bzw. sie das selber machen lassen. Und mach ihr klar, dass Windeln etwas für Babys sind und du schon so stolz bist, dass sie so ein großes Mädchen ist.
      Gibt es vielleicht einen Grund, weshalb sie nicht auf die Toilette gehen möchte? Könnte ja sein, wenn das nur bei euch zuhause der Fall ist... was auch immer der Auslöser war.

      LG

Top Diskussionen anzeigen