Schmerzen am Penis - Vorhaut aufgebläht

    • (1) 29.01.06 - 11:03

      Hallo!
      Gestern mittag hatte unser Sohn (22 Monate) plötzlich einen wunden Po und auch Penis und Hodensack waren leicht gerötet. Wir sind dann zum Krankenhaus gefahren, weil er große Schmerzen hatte. Wir dachten an eine Blasenentzündung. Im Krankenhaus wurde zunächst eine Urinprobe genommen, die aber normal war und der Arzt riet uns nur zu Kamillensitzbädern zweimal täglich. Heute morgen war dann nur noch der Penis rot, dafür aber stark geschwollen und die Vorhaut aufgebläht. Es sieht heute noch schlimmer aus als gestern. Schmerzen hat er auch immer noch. Was sollen wir jetzt tun? Nochmal zum Krankenhaus?
      Wir machen uns große Sorgen.
      Vielen Dank für Eure Hilfe.

      Tini

      • Hallo Tini,

        ich würde lieber noch mal hingehen!!

        Denn wenn er schmerzen hat, warum ihn leiden lassen!!

        Liebe reinmal zu viel als einmal zu wenig hingefahren!!

        Sicher ist sicher!!

        Liebe grüße

        Tina

        Hallo,
        klar, noch mal zum Krankenhaus!
        Schmerzen muss der kleine Kerl doch wohl kaum aushalten, oder?!

        Und ... dann zuhause im warmen Wohnzimmer stundenlang unten rum nackt laufen lassen - evtl. ein paar Strümpfe an. Machen wir mit Niklas auch jeden Tag, weil er auch zu wundem Po neigt, er geht dann auch immer brav aufs Töpfchen, so dass wir keine Angst vor Pippi haben müssen.
        Gruß
        Marita#katze

        Hallo!

        Für mich hört sich das stark nach einer Balanitis an. Das ist eine Entzündung der Eichel.
        Fahr auf jeden Fall nochmal ins Krankenhaus oder zum Kinderarzt.
        Das können kleine Jungs schon mal haben. Hatte mein Sohn auch schon mal, weil seine Vorhaut so eng ist.
        Bei ihm wurde das dann einmal ausgespült. Sah schlimm aus, aber er hat keinen Ton gesagt.

        Also, alles Gute und meld Dich doch dann nochmal!

        Louca

      • Hallo nochmal,

        ja, es war eine Balanitis, wie Louca schon vermutet hatte. War gestern noch mal im Krankenhaus mit unserem Sohn und bin nun beruhigt. Solange es nicht eitrig wird, ist wohl kein Antibiotikum erforderlich. Heute morgen sah es auch schon viel besser aus. Sein Pipimann ist nur noch ein bisschen rot, aber nicht mehr aufgebläht.
        Danke für Eure Hilfe.
        Gruß
        Tini

        • Hallo!

          Schön, das ihr jetzt bescheid wisst, was es war! Das ist in meinen Augen sowieso das schlimmste, nicht zu wissen was los ist!

          Ja, Jungs eben. Woher sollen wir als Mama auch schon wissen was mit dem Pipimann los ist?;-)

          Also, dann noch ne gute Besserung!

          Louca

Top Diskussionen anzeigen