ab wieviel grad etwas machen?

hallöle zusammen!
mein bärchen hat erhöhte temperatur,also grad vorm schlafen gehen 38,3 grad.habe ihm nichts gegeben und wollte nochmal messen,bevor ich schlafen gehe.
mein sohn ist fast 14 monate alt.
ab wann unternehmt ihr etwas zur nacht gegen fieber oder temperatur?
danke für eure antworten

3

Ich senke nicht unter 39,5°

Ich sage mir immer, dass Fieber ja seine Sinn hat, das Kind ruhig fiebern kann und soll

1

Hey!

Ich mache es so, dass ich meinem Sohn (21 Monate) ab 38,5 Grad zur Nacht Fiebersaft gebe. Einmal habe ich es nicht gemacht, und dann konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen, aus Angst vor einem Fieberkrampf. #zitter
Am Tag lasse ich ihn auch mal fiebern, wenn es nicht allzu hoch ist.

LG, Leya

2

Ab 38,5 geben wir Fieberzäpfchen...

4

Hallo!

Unsere Kinderärztin empfiehlt, ab 38,5° Zäpfchen zu geben, aber ich mache das hauptsächlich abhängig vom Befinden. Bei 38,3° würde ICH noch nichts geben, aber vermutlich nachts mal fühlen gehn!

Meinem Sohn (inzwischen 2 1/2) gebe ich ab 39,5°C etwa ein Zäpfchen. Er ist selten krank, bekommt max. erhöhte Temperatur (so bis ca. 38°C), aber wenn er doch mal Fieber hat, dann gleich richtig! (Immer über 40°C, unser "Rekord" liegt bei 40,9°C!)

Gute Besserung für deinen Kleinen!

LG, nuna

5

ich lasse auch fiebern, so lange es meinem kind nicht total schlecht dabei geht und es keine schmerzen hat. wenn es aber nicht schlafen kann oder schmerzen hat, dann gebe ich was.
nur wegen fieber geb ich nix, einige viren und bakterien sterben erst bei hohen temperaturen ab, deshalb kann fieber durchaus sinn machen...

6

Hmmm, also tagsüber lasse ich bis 39,5 fiebern, aber wenn es abends kurz vorm ins bett gehen ist, dann würd ich schon was geben. Meine Kleine hatte einmal 38,5 kurz vorm schlafen gehen, da hab ich schon ein Zäpfchen gegeben. Ich hätte da auch Angst und könnte nicht in Ruhe schlafen, wie hier schon jemand schrieb, wegen nem Fieberkrampf .. vorallem nachts ..

LG Maria

7

Hi,

also solang es noch unter 40 Grad ist bzw. nachts nicht unter "glühen" fällt, mach ich grundsätzlich nichts. Ich habe die Erfahrung gemacht, das sämtliche Fiebersenker eher bewirken das sich die Krankheit verschlimmert, deshalb gibt es das wirklich nur wenn das "Fieber" übers Ziel hinaus schiesst. Fieber hat schließlich seinen Sinn!
Ich mache mir da nachts auch nicht wirklich nen Kopf weil die Kleine dann bereits von Anfang an bei mir im Beistellbett schläft. Bevor ich zu Bett gehe sehe ich einfach ein paar mal nach ihr und mach den "Fühltest"..

LG

Judith

8

Hallo

Ich mach des nicht unbedingt von dem was des Termometer sagt aus , sondern wie sich mein Kind damit verhält ... hat sie 39 fieber und ist noch fit würde ich sicher nichts geben , hat sie aber vieleicht nur 38,6 und ich merke ihr geht es nicht gut und ihr geht es nicht gut weil sie sie quält und vieleicht schmerzen hat , dann geb ich dann schon was .

Aber grundsätzlich versuch ich es immer erst mit Wadenwickel

Lg Martina

9

Hallo,

ich mach das nicht von der Temperatur abhängig sondern davon wie mein Zwerg drauf ist.

Wenn er bei 39° schon total matschig und schlapp ist, gebe ich für die Nacht Fiebersaft.
Wenn er bei knapp 40° noch recht fit ist (ja, das hatte ich wirklich schon bei ihm :-p ), gebe ich nichts.

Unter 39° gebe ich allerdings nie was. Fieber sollte man, solange es langsam steigt und das Kind gut damit umgehen kann, nicht zwanghaft senken... es ist schließlich die beste Möglichkeit für den Körper sich gegen eine Krankheit zu wehren.

lg, Caro