Reaktion auf die MMR-Impfung???

Hallo Ihr Lieben!

Jetzt habe ich auch mal was auf dem Herzen, sonst antworte ich eigentlich hier nur...
Also: Mein Benni hat seit letzter Woche Dienstag (eine Woche nach der Impfung)diverse Symptome, auf die ich mir keinen Reim machen kann. Aber eines vorweg: ich bin PRO Impfen! Als erstes bekam er in der Nacht bis 40,5 ° Fieber, welches ich nur mit Mühe und Not senken konnte im Wechsel mit Paracetamol u. Ibuprofen. Am nächsten Tag ab Nachmittag war er dann fieberfrei. Dann kam leichter Durchfall dazu, welcher aber nicht massig ist, sondern nur fetzenartig und übelriechend und aggressiv. Er hat auch so gut wie gar keinen Appetit, verweigert so gut wie alles, ausser ein paar Nudeln und Muttermilch geht fast die ganze Zeit. Er schläft seit gestern relativ schlecht, tagsüber heute so gut wie gar nicht. Eben wurde er schon wieder wach und da habe ich bemerkt, dass er auch so leicht Mundgeruch hat. Oh man, ich kann mir echt keinen Reim drauf machen.

Ich war letzte Woche wegen dem Fieber bei der KiÄ, die hatte da aber keinen Infekt feststellen können. Zu dem Zusammenhang zur Impfung wollte sie sich nicht wirklich äußern. Mein Kleener ist auch seeehr weinerlich, er nölt eigentlich fast durchgehend, ausser man kann ihn mal kurz ablenken. Bin echt ratlos. Kennt das einer von Euch von Euren Mäusen?
Achso: Ob er Zähne bekommt, weiß ich nicht wirklich, habe bisher nichts sehen können.

Liebe Grüße,
Elisabeth

1

Meine kleine hatte die Impfmasern nach der Impfung. Paar Tage nach der Impfung gings los mit Fieber, der nur schwer zu senken war, unruhe, irgendwwann leichter ausschlag, das ganze zog sich fast ne Woche hin. Sollen nur 5% der geimpften Kids bekommen, aber alleine hier im Forum liest man schon oft davon. Wir konnten nichts tun, ausser das Fieber zu senken.

2

Hallo

meine Kleine hatte auch ca 3-5 Tage lang hohes Fieber. Ich habe ihr auch im Wechsel Paracetamol und Ibuprofen gegeben.

Die Reaktion kam aber erst nach 5 Tagen.

Die dumme Bereitschaftsärztin hatte mir Globoli gegeben, das hat mal nichts gebracht und war bei über 40 grad nicht gerade sinnvoll.

Nachts habe ich ihr auch Nurofensaft im Schlaf gegeben.

Viel Trinken und Mamaliebe hat auch Wunder bewirkt.

Geh nochmal zum Arzt um sicher zu sein. Aber auf MMR ist das eine normale Reaktion und bald ist der Spuck vorbei. Nur gut auf die Temperatur und aufs Trinken aufpassen.

Wenn er mal Tagelang nur Milch trinkt (habe dann die 3er gegeben, aber Muttermilch ist natürlich viel besser) ist das auch absolut ok! Man sagte mir 500ml über den Tag verteilt reichen auch.

Ich bin auch ein Impfbefürworter, die Krankheiten durchzustehen wäre um einiges schlimmer!

Lg und halt durch. Dem Krümelchen gute Besserung!

3

Die MMR-Impfung ist die Impfung, vor der ich am meisten Respekt habe.

http://www.impfschaden.info/de/impfschadensmeldungen/mmr.html

4

Was für eine seriöse Quelle #augen #klatsch

5

Kingt für mich nach der üblichen MMR-Impfreaktion in Verbindung mit dem Magen-Darm-Infekt, der grad rumgeht. Den haben wir hier auch alle durch. Der Magen-Darm-Infekt dauerte hier bei allen Kids so 2-3 Tage mit mäßigem Durchfal, teilweise Erbrechen, Mundgeruch, Schlafstörungen (kein Wunder bei Übelkeit), Unwohlsein, aber ohne Fieber., dann wars wieder gut.

Drück Euch die Daumen und gute Besserung!

6

Danke Euch allen für die Antworten! Kann echt gut sein, dass da noch ein Magen-Darm-Virus dazu gekommen ist. Jedenfalls deuten die Symptome schon stark darauf hin. Heute geht es ihm schon etwas besser. Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem homöopathischen Mittel Umkalabou, oder so ähnlich? Die Apothekerin meinte, das wäre gut bei Durchfall.
lieber Gruß, Elisabeth