Habt ihr neben dem Kinderwagen noch einen Buggy?

Hi,

bevor unsere Maus geboren wurde, haben wir uns einen Teutonia cosmo gegönnt, weil er wie ich dachte relativ leicht ist. Ich habe mir gedacht, dass sich das viele Geld lohnen wird, da ich den Wagen auch als Buggy benutzen werde. Allerdings finde ich ihn doch relativ schwer und sperrig. Und das ständige zusammen und abbauen ist schon etwas nervig..

Mittlerweile ist meine Maus 5,5 Monate alt und passt zwar noch in die Babywanne rein aber sie wäre, (wie ich finde) auch schon bald gross genug um mit dem Fusssack in einem Buggy zu liegen.
Der wäre bestimmt praktischer und vorallem leichter als der Teutonia.
Was meint ihr? Ist ein Buggy eine unnötige Investition, vorallem weil ich den Teutonia extra gekauft habe, da man ihn auch als Buggy benutzen kann..Lassen sich Buggys auch so toll schieben??

lg Laila

1

Hallo Laila,
wir haben auch einen teutonia (allerdings Mistral, der ist noch ein wenig schwerer als der Cosmo) und einen Buggy. Wir haben diesen damals "aus der Not heraus" gekauft, weil wir in den Urlaub fliegen wollten und ich Angst hatte, dass beim Flug was an meinen guten teutonia dran kommt.

Insgesamt bin ich froh, dass wir auch einen leichten Buggy haben, den man mal schnell im Auto verstauen kann. Der Kinderwagen ist jetzt mit Sportwagenaufsatz immer in der Garage ausfahrbereit, und der Buggy immer im Auto.
Würde ich jeder Zeit wieder so machen.

Mein Tipp nur: den Buggy vorher auf Herz und Nieren irgendwie testen. Wir waren total von dem Quinny Zapp Xtra begeistert, weil man ihn komplett in die Liegeposition packen kann und vor allem die Schale in beide Richtungen einhängen kann. Das Dingen klappert aber dermaßen auf unebenen Strecken (und damit meine ich schon eine Asphaltstrasse mit winzig kleinen Steinchen drauf) dass ich jetzt schon auf der Suche nach einem neuen Buggy bin.

Viel Erfolg bei Deiner Entscheidungsfindung.

maxis-mami

2

HUHU,

ich würde dir in dem Alter von nen Buggy abraten-nutz weiterhin den Kinderwagen.
Die Buggy´s sind oft einfach zu klabrig u egal welchen du da kaufst.Auf Kopfsteinpflaster fahren mit nen Buggy zum Bsp. wird deine 5Monate alte Tochter in nen Buggy nicht so toll finden.
Ich hab neben meinen Hartan Topline Wagen auch noch einen Quinny Zapp Xtra den ich aber erst gekauft hab da war Junior knab 1Jahr.Und ich nehm ihn nur zum einkaufen u Straßenbahn/Bus fahren.
Er schiebt sich sehr gut-aber nicht vergleichbar mit nen ordentlichen Kinderwagen.
Nen Buggy is in meinen Augen auch nichts für die Dauer schon gar nicht mit 5Monate.
Ein KInderwagen is halt oft sperrig weil sie halt auch stabil sind u man oft überall damit durch kommt.

LG niki+ben(21.6.10)

3

Hallo,

wir haben einen Kinderwagen und einen Buggy. Allerdings war unsere Sohn das schon 1 Jahr alt.

Wir nutzen unseren Kinderwagen mit Sportsitz zum Spazierengehen, im Schnee/Sand und auf unebenen Wegen (dazu zählte aber im Alter zwischen 1 - 1,5 auch Schotterstraßen, Kopfsteinpflaster etc).

Unseren Buggy nutzen wir für die Stadt (also ebene Straßen), zum S-Bahn-Fahren und für kurze Fahrten. Dazu lässt er sich ins Auto viel besser reinpacken.

Wir haben nach einen qualitativ guten und nicht zu klapprigen Buggy etwas länger gesucht, sind dafür aber zufrieden.

Besser Schieben lässt sich aber unser Kinderwagen, besser lenken der Buggy.

LG

Steffi

4

unser kiwa hartan vip wurde mit 2 jahren zu klein, mein war einfach zu gr. also haben wir uns noch eine richtigen buggy gekauft, cybex callisto, der fährt sich fast wie eine kiwa, ist gut gefedert (kiwa ist aber besser) und man kann ihn mit einer hand fahren, was super wichtig ist.